Bereits am Donnerstag, 10. Jänner 2019 waren 3 Mann der Höhenrettergruppe der Feuerwehr Eberstalzell im Gemeindegebiet von Spital am Pyhrn im Hilfseinsatz.
Am Freitag, 11. Jänner 2019 rückten um 06:00 Uhr früh 77 Mann mit 14 Fahrzeugen aus 11 Feuerwehren aus dem Bezirk Wels-Land zur Hilfeleistung in die Ortschaft Spital am Pyhrn / Bezirk Kirchdorf ab. Bereits um 08:00 Uhr konnten die Kameraden nach einer kurzen Lagebesprechung die ersten Einsätze übernehmen.

„So etwas habe ich noch nie gesehen“ sagt Bezirksfeuerwehrkommandant Wels-Land OBR Johann Gasperlmair. Auf den Dächern befinden sich teilweise über 2 Meter Schnee, welcher von Kameraden mit Schneeschaufeln abgeräumt werden.

Seit Donnerstag, 10. Jänner 2019 waren jeden Tag Einsatzkräfte des Bezirks Wels-Land im Katastropheneinsatz im Gebiet Spital/Pyhrn, Windischgarsten und Rosenau am Hengstpass. Am Sonntag, den 13. Jänner 2019 rückten um 06:15 Uhr früh 81 Mann mit 12 Fahrzeugen aus 11 Feuerwehren aus dem Bezirk Wels-Land zur Hilfeleistung in die Gemeinde Windischgarsten (Bezirk Kirchdorf) ab. Bereits um 08:00 Uhr konnten die Kameraden nach einer kurzen Lagebesprechung die ersten Einsätze übernehmen.

Aufgrund der noch anhaltenden Schneefälle besteht weiterhin die Gefahr von einstürzenden Dächern. Daher besteht die Hauptaufgabe darin bei den gefährdeten Dächern für Entlastung zu sorgen. Unter anderen wurden öffentliche Gebäude, landwirtschaftliche Objekte sowie private Häuser mit Schneeschaufeln und Schneehexen vom Schnee befreit. Auf den Dächern befinden sich teilweise über 2 Meter Schnee – dies kann eine Schneelast von bis zu 500 Kilogramm pro Quadratmeter bedeuten.

Oliver Deutsch – Markus Igelsböck

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen