Kettenfahrzeug in Flammen

von | Mrz 30, 2020 | Einsätze | 0 Kommentare

BISCHOFSWIESEN/WINKL – Am Sonntagvormittag gegen 10 Uhr ist der Vorderwagen eines zweiteiligen Raupenkettenfahrzeugs (BV 206 D Hägglunds) der Bundeswehr auf der B20 kurz nach dem Bahnübergang Winkl vollständig ausgebrannt. Die beiden Soldaten konnten sich und ihre Ausrüstung rechtzeitig in Sicherheit bringen und auch den Anhänger noch abkoppeln; der Vorderwagen brannte aus und der Hinterwagen wurde beschädigt.

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Bischofswiesen und Bayerisch Gmain gingen unter Atemschutz mit Wasser und Schaum gegen den Vollbrand vor, sperrten die B20 für den restlichen Verkehr ab, richteten eine Umleitung über den Ortsteil Loipl ein und hielten eine in Richtung Berchtesgaden fahrende Garnitur der BLB-Bahn an, da das brennende Fahrzeug direkt neben der Bahnstrecke stand. Eine Rettungswagen-Besatzung des Reichenhaller Roten Kreuzes sicherte den Feuerwehreinsatz ab, musste aber keine Verletzten versorgen. Weitere Soldaten der Bundeswehr, darunter auch mit einem eigenen Sanitätsfahrzeug, unterstützten den Einsatz vor Ort und sicherten die Einsatzstelle für den restlichen Verkehr ab. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den Zwischenfall auf.

BRK Berchtesgadnerland www.kvberchtesgaden.brk.de

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen