Kellerbrand in Simmering

von | Mrz 17, 2024 | Einsätze | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

In einer Hochhaus-Wohnanlage kommt es in Wien – Simmering in der Nacht auf den 16.3. zu einem Kellerbrand. Zahlreiche Personen müssen mittels
Fluchtfiltermasken aus dem Wohngebäude gebracht werden – es wird Alarmstufe 2 ausgelöst.

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr


Bei dem Kellerbrand in einer Hochhaus-Wohnanlage am Muhrhoferweg wurde das betroffen
Stiegenhaus teilweise stark verraucht und Brandrauch drang in einige Wohnungen. Von der
Berufsfeuerwehr Wien wurde unverzüglich eine Löschleitung unter Atemschutz zur
Brandbekämpfung im Keller eingesetzt und zeitgleich das Stiegenhaus und die angrenzenden
Wohnungen auf anwesende Personen und eine mögliche Verrauchung kontrolliert. Mehrere
Atemschutztrupps brachten zahlreiche Bewohner*innen mittels Fluchtfiltermasken durch das
verrauchte Stiegenhaus ins Freie und übergaben sie an die Berufsrettung Wien. Diese war mit der
Sondereinsatzgruppe vor Ort und betreute die Personen, jedoch musste niemand in ein
Krankenhaus gebracht werden.


Parallel zur Brandbekämpfung und zu den Kontrolltätigkeiten kamen Hochleistungslüfter zur
Entrauchung des Gebäudes zum Einsatz. Nachdem der Brand im dicht verrauchten Keller
abgelöscht war stellten Atemschutztrupps bei Nachlöscharbeiten mittels Wärmebildkamera sicher,
dass keine Glutnester unentdeckt bleiben.


Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen – es wurden keine Personen verletzt.


Brandrat Ing. Jürgen Figerl


Internet: www.feuerwehr.wien.at

www.polizei.gv.at

Ermittlungen nach Kellereinbrüchen

Vorfallszeit: 16.03.2024, 01:00 Uhr
Vorfallsort: 1110 Wien, Flammgasse

Sachverhalt: Brandermittler des Landeskriminalamtes Wien ermitteln derzeit auf Hochtouren wegen brennender Kellerabteile in einer Wohnhausanlage in Wien-Simmering. Wie sich im Zuge der Brandermittlungen herausstellte, soll es in den vergangenen Tagen nach mehreren Einbrüchen in Kellerabteile einer Wohnhausanlage zu Bränden gekommen sein, die durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden konnten. Heute nachts sollen unbekannte Täter erneut mehrere Kellerabteile aufgebrochen haben und danach ein Feuer gelegt haben. Ein Wohngebäude musste wegen massiver Rauchentwicklung evakuiert werden. Es wurden keine Personen verletzt. Die Ermittlungen sind im Gange.

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen