Kellerbrand in der Halleiner Altstadt

von | Mrz 6, 2020 | Einsätze | 0 Kommentare

Am Dienstag, den 03. März 2020 wurde die Hauptwache Hallein um 06:24 Uhr von der Landes- Alarm- und Warnzentrale zu einem Zimmerbrand in den äußerst dicht verbauten Kirchenbezirk der Halleiner Altstadt alarmiert.

Beim Eintreffen der Kräfte wurde ein Kellerbrand lokalisiert und eine starke Rauchentwicklung im Stiegenhaus vorgefunden. Ein Großteil der Bewohner konnten sich bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte selbst in Sicherheit bringen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich 5 Personen jedoch noch in einer Wohnung im ersten Stockwerk und waren durch den Brandraum im Treppenhaus darin abgeschnitten.

Die Besatzung des Rüstlöschfahrzeuges kümmerte sich sofort mittels 2 mal 2 Steckleiterteilen um die Rettung der eingeschlossenen Personen und einer Katze. Die Personen wurden dem Roten Kreuz übergeben und versorgt. Wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurden 5 Personen ins Krankenhaus gebracht.

Zeitgleich ging der Atemschutztrupp vom Tanklöschfahrzeug 1 mittels C-Holstrahlrohr über das Treppenhaus hinunter zum Keller, um mit der Brandbekämpfung zu beginnen.

Der Atemschutztrupp vom Rüstlöschfahrzeug stand als Rettungsstrupp bereit. Aufgrund der noch unklaren Lage wie weit sich der Brand bereits ausgebreitet habe, wurde vom Einsatzleiter das Tanklöschfahrzeug 2 nachalarmiert, um noch einen weiteren Atemschutztrupp sicher zu stellen.

Auch ein Drucklüfter wurde in Stellung gebracht, um das Stiegenhaus schnellstens Rauchfrei zu bekommen. Die Löschmaßnahmen des AS-Trupp zeigten rasch Wirkung und es konnte kurz darauf Brand unter Kontrolle gegeben werden.

Zwischenzeitlich wurde noch ein zusätzlicher Drucklüfter bei einem Nebeneingang in Stellung gebracht, um den Brandrauch schneller aus den Räumlichkeiten zu bringen.

Nachdem der Kellerbereich rauchfrei war, nahm ein Brandursachenermittler der Polizei die entsprechenden Ermittlungen auf. Danach wurde eine Trennwand und der Boden im Brandbereich entfernt, um sicher zu gehen, dass keine Glutnester mehr vorhanden waren.

 Eingesetzte Kräfte:

KDOA I, KDOA II, TLFA 3000, DLA(K) 23-12, RLFA 2000, TLFA 4000

ausgerückte Mannschaft: 27

Einsatzleiter: BR Josef Tschematschar

VI Bernhard Schluder

feuerwehr-hallein.at

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen