Kellerbrand in Burgfried forderte mehrere Verletzte

von | Dez 11, 2023 | Einsätze | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr


Am 08. Dezember 2023 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hallein um 11:04 Uhr zu einem Brand in einem Mehrparteienhaus im Ortsteil Burgfried Süd, wobei mehrere Personen verletzt wurden, alarmiert.
Bei Eintreffen des Einsatzleiters befanden sich mehrere Bewohner vor dem Gebäude, die bereits von der Polizei betreut wurden. Nach der Befragung der Anwesenden wurde vermutet, dass es sich um einen Brand einer Waschmaschine im Keller handelte. Das Stiegenhaus war verraucht und aus einer Kellertür konnte ein pulsierender Rauchaustritt wahrgenommen werden.
Aufgrund der zum Teil massiven Rauchentwicklung wurde eine Person mit einer starken Rauchgasvergiftung mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 6 in das Universitätsklinikum Salzburg abtransportiert. 4 weitere Personen wurden vom Roten Kreuz aufgrund des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vor Ort versorgt.

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr


Durchgeführte Einsatzmaßnahmen
Umgehend wurde der Atemschutztrupp (AS-Trupp) des Tanklöschfahrzeuges 1 beauftragt, mittels C-Hohlstrahlrohr und Schlauchloop in den Keller vorzudringen und mit der Brandbekämpfung zu starten. Im Zuge der Brandbekämpfung konnte im betroffenen Kellerabteil eine Propangasflache sichergestellt werden, die in weiterer Folge ins Freie gebracht wurde. Erschwerende war bei der Brandbekämpfung mitunter auch das randvolle Kellerabteil, in dem nicht nur ungefährliche Gegenstände gelagert wurden. Währenddessen wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, um eine Befahrung des Stiegenhauses von außen durchzuführen, um eventuelle Personen in Sicherheit zu bringen. Der AS-Trupp des Rüstlöschfahrzeuges kümmerte sich um die taktische Ventilation, um das Stiegenhaus und in weiterer Folge das betroffene Kellerabteil rauchfrei zu bringen. Vom Einsatzleiter wurde in der Zwischenzeit das Tanklöschfahrzeug 2 mit einem weiteren AS-Trupp nachalarmiert.


Weiterer Einsatzverlauf
Des Weiteren wurde bekannt, dass eine Person vermisst wurde. Umgehend begab sich der Atemschutztrupp des Rüstlöschfahrzeuges zur Personensuche in das Stiegenhaus bzw. in die Wohnung, jedoch konnte keine Person gefunden werden. Aufgrund einer Rauchverschleppung durch Undichtheiten von brandabschnittsbildenden Abschlüssen wurde eine Belüftung der Tiefgarage mit einem speziell dafür angeschafften leistungsfähigen Drucklüfter durchgeführt. Die AS-Trupps des Rüstlöschfahrzeuges und des Tanklöschfahrzeuges 2 räumten nach Freigabe der Polizei das Kellerabteil aus und brachten das Brandgut über die Tiefgarage nach außen. Im Außenbereich wurden die betroffenen Brandlasten mittels Wärmebildkamera kontrolliert und nachgelöscht. Die betroffenen Kellerabteile wurden anschließend mit Netzmittel bedeckt, um letzte Glutnester abzulöschen.
Ermittlung zur Brandursache
Noch während des Einsatzes wurden Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ermittelt wird in alle Richtungen. Aus derzeitiger Sicht kann zur Brandursache noch nichts gesagt werden.
Fazit
Der Einsatz verlief effizient, die Zusammenarbeit der verschiedenen Einsatzkräfte war koordiniert. Der schnelle und professionelle Einsatz führte dazu, dass der Brand zeitnahe unter Kontrolle gebracht wurde und somit weitere Personen- und Elementarschäden abgewendet werden konnten.
Eingesetzte Kräfte:
KDOFA I, TLFA 3000, DLA(K) 23-12, RLFA 2000, TLFA 4000, VF, OFK
ausgerückte Mannschaft: 30
Einsatzleiter: BI Sebastian Wass
Weiters:
OFK & AFK 3 BR Josef Tschematschar
Rotes Kreuz Hallein mit Einsatzleiter
Notarzthubschrauber Christophorus 6
Polizeiinspektion Hallein mit Brandursachenermittler
Text: HV Alexander Hofer

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen