Hüttenbrand in Öblarn – Bach

von | Mrz 14, 2021 | Einsätze | 0 Kommentare


Heute Mitternacht um 00:01 Uhr alarmierte die Feuerwehrzentrale die Feuerwehren Öblarn und Niederöblarn zu einen Hüttenbrand in Öblarn, Ortsteil Bach. Die ersteintreffende und ortszuständige Feuerwehr Öblarn begann nach Erkundung des Einsatzleiters sofort mit der Brandbekämpfung am Objekt mittels HD-Rohr, zu diesem Zeitpunkt stand die Hütte bereits in Vollbrand. Nach Eintreffen der FF Niederöblarn wurde ein umfassender Löschangriff durchgeführt. Ein in der Nähe des Brandobjektes befindlicher Fischteich diente als Löschwasserentnahmestelle, die Löschleitung wurde seitens Trupp des LF-A Öblarn hergestellt.

Ein Trupp des HLF-2 Öblarn rüstete sich mit schwerem Atemschutz aus und übernahm die Löscharbeiten im Inneren der Hütte, um einen raschen und effektiven Löscherfolg zu erzielen. Durch die rasche und gute Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und nach ca. zwei Stunden Löscharbeiten ,,Brand-Aus‘‘ gegeben werden. Eine Brandausbreitung wurde so erfolgreich verhindert, die Hütte selbst konnte jedoch nicht mehr gerettet werden. Die Brandursache wird von der Brandermittlung erhoben, seitens Feuerwehr können dazu keine Aussagen getroffen werden.

Der gesamte Einsatz wurde unter strengster Einhaltung der Covid-19-Maßnahmen abgewickelt.

Eingesetzte Kräfte:
HLF-2 Öblarn
LF-A Öblarn
MTF-A Öblarn
TLF-A 2000 Niederöblarn
MTF-A Niederöblarn
Polizei Gröbming
Rotes Kreuz Gröbming
Abschnittskommandant

Text und Bilder: FF Öblarn

https://www.ff-oeblarn.at/huttenbrand-in-oblarn-ortsteil-bach/

Ing. Sebastian Seiringer

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen