Hubschrauber abgestürzt

von | Mrz 21, 2024 | Einsätze | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

Gegen 11:36 Uhr wurde die FF-Suben zu einem Einsatz am Flugplatz Suben gerufen. Laut Alarmierungstext „Absturz kleines Luftfahrzeug Suben“ rückte die FF-Suben mit 9 Mann und dem RLF-A 2000/200 CAFS zur Einsatzstelle aus. Bereits während der Anfahrt wurde der Einsatzleiter über Funk darüber informiert, dass beim Einsatzort keine Person eingeklemmt wurde und bereits alle Personen im Freien seien. An der Einsatzstelle – Vorplatz eines Hangars neben der Start-/Landebahn – waren beim Eintreffen der FF-Suben bereits die Polizei und weitere Rettungskräfte anwesend.
Unfallhergang – Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Einsatzlage noch unklar. Aufgrund der Lageerkundung des Einsatzleiters wurde der Brandschutz sichergestellt, zusätzlich wurde ausgetriebenes Betriebsmittel gebunden und das Fluggerät für die Bergung vorbereitet. Der Pilot und seine Begleitung wurden durch die Rettungskräfte versorgt. 

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr


Handy alarmierte die Einsatzkräfte – Durch den Aufschlag des Fluggerätes am Boden wurde durch ein mitgeführtes Handy der Notruf alarmiert.
Nachdem die Unfalldaten durch die Polizei aufgenommen wurden, konnte der Kleinhubschrauber aus dem Unfallbereich zum Hangar gebracht und abgestellt werden. Die FF-Suben rückte gegen 13:15 Uhr ins Feuerwehrhaus ein uns stellte die Einsatzbereitschaft her.

www.neu.ff-suben.at

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen