Hochschwabtrophy

von | Mai 14, 2024 | News | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

An der elften Hochschwabtrophy nahmen 26 Wettkampfgruppen aus vier Bundesländern teil.  Im Silberbewerb siegte die Feuerwehr Thallern (Niederösterreich), den zweiten Rang belegte die FF Gasen (Bereich Weiz) und dritter wurde die Feuerwehr Zillingtal aus dem Burgenland. Die Gewinner in Bronze: Es siegte die Feuerwehr Grossau (Niederösterreich), den zweiten Rang belegte die FF Thallern und die Wettkampfgruppe Prebensdorf (Bereich Weiz) wurde Dritte. Der Sonderpreis, die „Hochschwabschnecke“ für die langsamste fehlerfreie Gruppe ging an die FF Göritz Pogier aus dem Bereich Bruck/Mur. Die schnellste (fehlerfreie) Angriffszeit erzielte die Feuerwehr Trattenbach mit 28,78 sec. Sie verbesserte dadurch ihren bereits seit 2016 bestehenden Rekord um 0,67 sec.

www.hochschwabtrophy.com oder Facebook

Günter Krenn (HBM FF St. Ilgen)

www.ff-stilgen.com

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen