Die Feuerwehr Großarl wurde am29.6. um 17:21 Uhr von der Landesalarm- und Warnzentrale Salzburg zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person unter einer Leitschiene alarmiert.
Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass eine Motorradfahrerin mit einem auf der Fahrbahn befindlichen Sportler kollidiert war. Beide Personen wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt.

Notarzt Dr. Toferer sowie zwei First Responder des Roten Kreuzes waren bereits vor Ort und versorgten die Verletzten. Die Polizei befand sich bereits in der Unfallaufnahme.

Durch die Feuerwehr wurde ein Sicht- und Sonnenschutz errichtet. Des Weiteren wurden der Straßenabschnitt sowie der vorbeiführende Radweg für jeglichen Verkehr abgesperrt und ein Brandschutz errichtet. Die austretenden Betriebsmittel beim Motorrad wurden mit Bindemittel gebunden.

Die beiden verletzten Personen wurden per Hubschrauber ins Krankenhaus transportiert.
Anschließend wurde das Motorrad von einem Privatunternehmen abgeschleppt. Die Fahrbahn wurde von der Feuerwehr gereinigt und von der Polizei für den Verkehr freigegeben.

Mannschaftsstärke: 35 Mann Einsatzleiter: OBM Bernhard Rohrmoser Fahrzeuge: KDTF, MTF, TLF, RLF, LF Einsatzende: 18:14 Uhr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen