Graz: Brand in Mehrparteienhaus – 12 Personen gerettet

von | Apr 12, 2020 | Einsätze | 0 Kommentare


Ein Brand im Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses am Grazer Griesplatz sorgte für einen Großeinsatz der Einsatzkräfte. Gleich 12 Personen, darunter 4 Kinder, mussten von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht und vom Roten Kreuz versorgt werden. In der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag wurde um 00.35 Uhr die Grazer Berufsfeuerwehr zu einem Brand in einem Wohnhaus am Griesplatz alarmiert. Im Eingangsbereich war in einem nur durch Gitterwände abgetrennten Lager aus unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Dieser konnte unter schwerem Atemschutz unter Vornahme einer Löschleitung rasch gelöscht werden. Durch den Brand wurden das Stiegenhaus massiv und teilweise auch die Wohnungen in den Obergeschossen verraucht. Allen Bewohnern war dadurch der Fluchtweg abgeschnitten.


Parallel zum Löschangriff wurde über die Drehleiter mit der Menschenrettung über die Wohnungsfenster begonnen. Gleich drei Atemschutztrupps sorgten für die Belüftung des Fluchtweges und führten die Menschenrettung im ersten und zweiten Obergeschoß durch.
Insgesamt konnten 12 Menschen, darunter drei Kinder und ein Baby, durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Das Rote Kreuz versorgte vor Ort die Geretteten und brachte anschließend 11 Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung bzw. zur Kontrolle ins Krankenhaus.
Die Berufsfeuerwehr stand mit fünf Fahrzeugen und 23 Mann knapp zwei Stunden im Einsatz.


www.katastrophenschutz.graz.at

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen