Gefahrgut-Unfall in Hallein-Update

von | Jun 2, 2021 | Uncategorized | 0 Kommentare

Salzburger Landeskorrespondenz, 02. Juni 2021:

Aktuelle Situation Austrocel in Hallein

Chemikalienaustritt gestoppt / Tieferliegende Geschosse noch meiden / Ein Mitarbeiter verstorben.

(LK)  Beim Zellstoffhersteller Austrocel in Hallein explodierte in der Nacht auf heute ein Druckrohr. In weiterer Folge trat Schwefeldioxid aus. Die Betriebsfeuerwehr stoppte den Austritt der gefährlichen Chemikalie. Anrainer wurden aufgefordert die Fenster zu schließen und ihre Häuser nicht zu verlassen. Mittlerweile kann Entwarnung gegeben werden und nur noch tieferliegende Geschosse und Keller im Umfeld des Werksgeländes sollten gemieden werden, teilt die Bezirkshauptmannschaft Hallein mit.

Laut aktuellem Luftgütebericht haben sich die Messwerte an der B 159 Salzachtalstraße und in Hallein-Winterstall bereits wieder normalisiert. Heute um 6.30 Uhr wurden an der Messstation an der B 159 3.631 Mikrogramm pro Kubikmeter gemessen, um 7.00 Uhr waren es 12.460 Mikrogramm. Der Grenzwert für Schwefeldioxid beträgt 200 Mikrogramm pro Kubikmeter.

salzburg.gv.at

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen