Auf Initiative des Feuerwehrmedizinischen Dienstes unter LFA MR Dr. Josef Rampler, MSc und des Feuerwehrsanitätsdienstes des BFV Liezen unter BI dS Eva-Maria Hofer wurde am Samstag, den 26. Mai 2018 bei der FF Bad Mitterndorf die zweite gemeinsame Übung abgehalten. Ein ausgezeichnetes Referententeam sorgte für einen optimalen Informationstransfer von der Theorie in die Praxis. LFA MR Dr. Josef Rampler, MSc und BI Eva-Maria Hofer, BEd konnten zu dieser 8stündigen Fortbildungsveranstaltung neben 60 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren des BFV Liezen auch 1 Ärztin und 2 Ärzte, darunter den Kärntner Landesfeuerwehrarzt LFA Dr. Michael Siding begrüßen.

Nach einem hochinteressanten Vortrag von BR Reinhold Binder zum Thema „Neue Fahrzeugtechnologien und die damit verbundenen Herausforderungen“ waren die TeilnehmerInnen im praktischen Teil der Fortbildungsveranstaltung an einzelnen Stationen gefordert. Die TeilnehmerInnen, darunter auch ABI Andreas Seebacher, konnten ihr Wissen auf den Stationen „Sicherer und richtiger Umgang mit den neuen Fahrzeugtechnologien“ vermittelt mittels E-Auto, Hybridfahrzeug und gasbetriebenem Auto (BR Reinhold Binder), „Rettung aus einem LKW“ (LM Ewald Beutelbeck), „Reanimation von Säuglingen und Kindern“ (LM Kerstin Neugebauer, LM Roland Nerwein, FM Jakob Peckl) und „Helmabnahme mit Anlegen des Stifneck“ (HBI Martin Auzinger mit SAN-Team) erweitern und vertiefen.

Der Bürgermeister der Gemeinde Bad Mitterndorf Manfred Ritzinger zeigte sich beeindruckt von der gewaltigen „Einsatzkraft“, der Kameradschaft und den fundierten Erste Hilfe Kenntnissen aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen. BI Eva-Maria Hofer bedankte sich bei ihm für sein Entgegenkommen und die Übungsmöglichkeit im Bauhof.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen, hier sei der FF Bad Mitterndorf gedankt, fuhren alle TeilnehmerInnen geschlossen zum Bauhof der Gemeinde Bad Mitterndorf. Hier ging der Stationsbetrieb weiter: „Richtige Rettung mittels Korbtrage“ (LM Peter Leitner, HBI Martin Auzinger, FF Zauchen); „Pfählungsverletzungen“ (LM Philipp Forstner, FM Jakob Peckl) und „Verbrennungen“ (LM Kerstin Neugebauer, LM Roland Nerwein). FA Dr. Richard Rezar und FA Dr. Nikola Albrecht brachten ihr medizinisches Fachwissen im Bereich der Verbrennungen für alle ein.

Bei der abschließenden Schlussbesprechung zeigte sich BI Eva-Maria Hofer von der Kameradschaftlichkeit und dem unkomplizierten Ablauf höchst beeindruckt.  LFA Dr. Josef Rampler bedankte sich bei der Bereichssanitätsbeauftragten und ihrem Team für ihr Engagement und die Ausarbeitung der Übung, aber auch bei ABI Andreas Seebacher für die tollen Rahmenbedingungen.

BR Reinhold Binder bedankte sich in seinen Schlussworten bei dem Feuerwehrsanitätsteam ebenfalls für die perfekte Übungsausarbeitung und die Durchführung, aber auch bei allen Anwesenden für ihre Bereitschaft zur Fortbildung. Im kameradschaftlichen und gemütlichen Rahmen klang die Übung aus.

BFV Liezen/ HBI Zand, EOBI Neuper

BId.S. Eva-Maria Hofer

http://www.bfvli.steiermark.at

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen