Einsatzreiches Jahr 2023 für die Stadtfeuerwehr St. Pölten

von | Mrz 12, 2024 | News | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

Ein großes Einsatzaufkommen, unzählige Ausbildungsstunden, verschiedene Events undalltägliche Herausforderungen haben das Jahr 2023 der Freiwilligen Mitglieder der Feuerwehr St. Pölten-Stadt geprägt. 38.454 freiwillig geleistete Stunden wurden von den ehrenamtlichen Feuerwehrmitgliedern im abgelaufenen Jahr aufgebracht (das entspricht derJahresarbeitszeit von 22 Vollzeitarbeitskräften).

Bei der 157. Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Stadt am 02. März 2024 ließen Feuerwehrkommandant Didi Fahrafellner, seine Stellvertreter Mateusz Fryn und Max Ovecka sowie der Leiter des Verwaltungsdienstes Michael Pulker das Jahr 2023 Revue passieren. Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Vizebürgermeister Ing. Matthias Adl, Feuerwehr-Stadtrat Walter Hobiger, Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schöder, Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Leopold Sieder, Unterabschnittsfeuerwehrkommandant Stefan Leitner, Militärkommandant von NÖ Oberst Michael Lippert, Feuerwehrreferent im Magistrat St. Pölten Roland Kormesser, Ehrenkommandant Wilfried Weißgärber, Feuerwehrjurist HR Mag. Horst-Rainer Sekyra und weitere Ehrengäste waren der Einladung in die Feuerwehrzentrale St. Pölten gefolgt.

1.278 Einsätze
Allein 10.600 der aufgewendeten Stunden entfielen dabei auf die Bewältigung der 1.278 Einsätze (407 Brandeinsätze, 624 technische Einsätze, 26 Schadstoffeinsätze und 221 Brandsicherheitswachen; insgesamt 7.095 eingesetzte Mitglieder und 22.981 gefahrene Kilometer). Das sind im Durchschnitt 3,5 Einsätze pro Tag, die zu jeder Tages- und Nachtzeit und bei jeder Witterung von den Mitgliedern in ihrer Freizeit geleistet werden. Viel wertvolle Freizeit investierten die Mitglieder auch wieder in Aus- und Weiterbildung: Bei insgesamt 302 Ausbildungstätigkeiten wendeten insgesamt 1.955 Mitglieder 7.834 Stunden auf.

9.800 Disponierungen der BAZ
Auch für die Bereichsalarmzentrale St. Pölten war das Jahr 2023 arbeitsreich. Nach dem ersten ganzen Jahr mit dem neuen Einsatzleit- und Kommunikationssystem Elkos zeigten sich im Vollbetrieb die Vorteile und Besonderheiten. Die Alarmzentrale ist für rund 218.000 Einwohnerinnen und Einwohner der Landeshauptstadt St. Pölten und der Bezirke St. Pölten-Land und Lilienfeld rund um die Uhr verantwortlich und bearbeitete im vergangenen Jahr über 9.800 Disponierungen (das sind alle Einsätze, welche von der BAZ erstellt wurden, vonAlarmierungen über eigenalarmierte Einsätze bis hin zu Dienstbetriebseinsätzen).

199 Mitglieder
Mit Jahresende konnte die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Stadt 199 Mitglieder verzeichnen. Davon waren 124 Mitglieder im Aktivstand, 41 im Reservestand, 29 in der Feuerwehrjugend und 5 in der Kinderfeuerwehr. Allein im Aktivstand wurde die Mannschaft mit 8 Neueintritten verstärkt, fünf Kids konnte die Feuerwehrjugend dazugewinnen.

„Danke für euer Engagement für St. Pöltens Sicherheit, eine gewaltige Leistung!“ lobte Feuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner seine Mannschaft. In seinem Rückblick unterstrich er aber auch die Herausforderungen, denen sich die Feuerwehr gegenübersieht. Die allgemeine Teuerung macht auch der Freiwilligen Feuerwehr zu schaffen: Die Ausgaben für Wärme sind seit 2021 um 116 %, jene für Strom sogar um 154 % gestiegen. Trotzdem sieht Fahrafellner der Zukunft optimistisch entgegen: „Freundschaft, Kameradschaft undHilfsbereitschaft werden immer wichtiger. Deshalb stehen Gemeinschaften, wie unsere Feuerwehr hoch im Kurs. Gemeinsam sind wir stark, gemeinsam können wir Großes bewirken.“

Angelobungen, Beförderungen und Auszeichnungen

Angelobungen

Samuel Dallhammer, Fabian Daxelberger, David Klima, Kateryna Pimenova, Sebastian Uhlics, Michael Weber, Bebars Yassin

Beförderungen & Ernennungen

  • Zum Feuerwehrmann: Samuel Dallhammer, Fabian Daxelberger, Kateryna Pimenova, Sebastian Uhlics, Bebars Yassin
  • Zum Oberfeuerwehrmann: Philip Mayer, Simon Winter
  • Zum Hauptfeuerwehrmann: Benjamin Rieck
  • Zum Löschmeister: Maximilian Heinrichsberger, Ferhat Karadag, Helmut Schiegl, Florian Traxler
  • Zum Oberlöschmeister: Philipp Böck
  • Zum Brandmeister: Michael Mejtsky
  • Zum Brandinspektor: Ferdinand Kuback, Marcus Schöndorfer
  • Zum Gruppenkommandant 4. Zug 2. Gruppe ernannt und damit zum Löschmeister befördert: Andreas Gall

Zum Einsatz-Videorückblick 2023 auf YouTube: https://www..youtube.com/watch?v=ncDL2AH9tII




LM Karin Wittmann

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen