Einsatz auf der Almseelandesstraße

von | Apr 8, 2021 | Einsätze | 0 Kommentare

Am Donnerstagabend, 07.04.2021 wurde die Feuerwehr Scharnstein um 18:26 Uhr von der Landeswarnzentrale zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L549 – Almseelandesstraße, Bereich Bahnübergang Kothmühle alarmiert. Zwei PKW´s kollidierten aus unbekannter Ursache frontal miteinander. Durch die Wucht des Aufpralles lösten bei beiden Kraftfahrzeugen sämtliche Airbags aus. Die beiden, zum Teil schwer verletzten Personen wurden vom Team des Rettungshubschraubers Martin 3, sowie vom Roten Kreuz, Ortsstelle Scharnstein erstversorgt. Einer der Unfallbeteiligten wurde zur weiteren Behandlung mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Kirchdorf geflogen. Für die Dauer des Feuerwehreinsatzes wurde die Unfallstelle einseitig gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Die Unfallerhebung wurde von der Polizeiinspektion Scharnstein durchgeführt.


Einsatzende: 20:01 Uhr


Eingesetzte Einsatzkräfte:
FF Scharnstein mit 2 Fahrzeugen
Rotes Kreuz, Ortsstelle Scharnstein
Rettungshubschrauber Martin 3
Polizeiinspektion Scharnstein mit 1 Fahrzeug


HBI Ing. Florian Huemer

Homepage: http://www.ff-scharnstein.at

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen