Bremen: Tragödie bei Brand in Wohnhaus: vier Menschen kommen ums Leben

von | Apr 22, 2021 | Einsätze | 0 Kommentare

Bremen-Mahndorf – Bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus im Ortsteil Mahndorf sind am Donnerstag, 22.04.2021, zwei Erwachsene und zwei Kinder gestorben. „Dieser tragische Einsatz macht mich unglaublich betroffen“, betont Philipp Heßemer, Amtsleiter der Feuerwehr Bremen. „Hier sind meine Gedanken zu allererst bei den Opfern. An dieser Stelle habe ich aber auch den größten Respekt für den Einsatz der Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst.“

Um zirka 9:35 Uhr begann der Einsatz mit einem eingehenden Notruf in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle. Aufgrund der Meldung, dass deutlich Rauch aus dem Dachgeschoss eines Einfamilienhauses erkennbar sei, alarmierten die Einsatzsachbearbeiter:innen die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen 2 und 3, des stadtbremischen Rettungsdienstes sowie die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Osterholz.

Als die ersten Kräfte eintrafen, drang starker Rauch aus dem Dachgeschoss des Gebäudes, erste Flammen schlugen aus einem Fenster. Sofort gingen Atemschutztrupps zur Menschenrettung vor. Die Einsatzkräfte trafen in dem Wohnhaus auf vier leblose Personen, darunter zwei Kinder. Sie brachten die Bewohner:innen ins Freie. Der Rettungsdienst begann unmittelbar mit Reanimationsmaßnahmen. Aber für die beiden erwachsenen Personen und ein Kind kam jede Hilfe zu spät.

Ein weiteres Kind wurde unter Reanimationsbedingungen in ein Krankenhaus transportiert. Doch leider blieben die Wiederbelebungsmaßnahmen am Ende erfolglos. Bereits im Einsatzverlauf wurde das Einsatz-Nachsorge-Team der Feuerwehr Bremen mit einbezogen, fuhr zunächst die Feuer- und Rettungswache 2 an. Am Einsatzort verschaffte sich Amtsleiter Philipp Heßemer persönlich ein Bild von der Lage und tauschte sich mit den Kräften aus.

Für die Brandbekämpfung rückten weitere Kräfte der Feuer- und Rettungswache 1 zur Einsatzstelle aus. Die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Neustadt übernahm die Verpflegung der Einsatzkräfte. Ein Feuerwehrmann wurde im Verlauf des Einsatzes am Knie verletzt und musste ins Krankenhaus transportiert werden.

Die Ermittlungen zur Brandursache nehmen unsere Kolleg:innen der Polizei Bremen unmittelbar nach Abschluss der Löschmaßnahmen auf. Von Feuerwehr und Rettungsdienst waren insgesamt rund 65 Einsatzkräfte mit zirka 20 Fahrzeugen vor Ort.

Feuerwehr Bremen
Pressestelle
Christian Patzelt
Internet: https://www.feuerwehr.bremen.de
Twitter: https://twitter.com/FeuerwehrHB
Instagram: https://www.instagram.com/feuerwehr.bremen
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCxztq8Jfpb0cy9nidIdb4rg

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen