Brand in Mülllagerhalle -19 FF im Einsatz

von | Jul 16, 2019 | Einsätze | 0 Kommentare

+

In den Vormittagsstunden des 16. Juli 2019 wurde die Brandstelle von Ermittlern des LKA im Beisein eines Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle für OÖ begutachtet. Laut derzeitigem Ermittlungstand kann davon ausgegangen werden, dass der Brand in der Mülllagerhalle seinen Ausgang genommen hat. Als Brandursache wird derzeit Selbstentzündung des abgelagerten Mülles angenommen. Bei den Ermittlungen ergaben sich keine Anhaltspunkte auf vorsätzliches oder fahrlässiges Einbringen einer Zündquelle.

Erstmeldung: Am 16. Juli 2019 gegen 3:30 Uhr wurde bei einer Firma im Bezirk Ried im Innkreis in der Müll-Lagerhalle nächst zur L503 ein Brandalarm ausgelöst. Als die Feuerwehr eintraf, stand die Halle bereits in Vollbrand. In der Halle wurde Müll in Form von Papier, Kunststoff und Industriemüll gelagert. 19 Feuerwehren waren im Einsatz und Alarmstufe 3 wurde ausgerufen. Das angrenzende Bürogebäude konnte gesichert werden. Die Brandursache ist derzeit unbekannt. Es entstand hoher Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.

Quelle: Presseaussendung vom 16.07.2019, 13:56 Uhr LPD-Oberösterreich

METTMACH. 19 Feuerwehren sind seit den Nachtstunden bei einem Großbrand in Mettmach (Bezirk Ried im Innkreis) im Einsatz. In der Lagerhalle eines Müllentsorgungsunternehmens ist Feuer ausgebrochen.

Gegen 3:30 Uhr ging der Alarm bei den umliegenden Feuerwehren ein. In der Halle, in der Altpapier-, Plastik- und Altstoffabfälle gelagert sind, war aus noch unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. 19 Feuerwehren rückten an, es wurde Alarmstufe 3 ausgerufen. Ersten Informationen zufolge konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Gefahrenstofflager und das Bürogebäude der Firma verhindert werden. Quelle: nachrichten.at

Hinweis: Zu diesem Beitrag sind Videos online verfügbar.

Brand in Mülllagerhalle – Nachtrag

In den Vormittagsstunden des 16. Juli 2019 wurde die Brandstelle von Ermittlern des LKA im Beisein eines Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle für OÖ begutachtet. Laut derzeitigem Ermittlungstand kann davon ausgegangen werden, dass der Brand in der Mülllagerhalle seinen Ausgang genommen hat. Als Brandursache wird derzeit Selbstentzündung des abgelagerten Mülles angenommen. Bei den Ermittlungen ergaben sich keine Anhaltspunkte auf vorsätzliches oder fahrlässiges Einbringen einer Zündquelle.

Ursprüngliche Presseaussendung Brand in Mülllagerhalle – Bezirk Ried im Innkreis

Am 16. Juli 2019 gegen 3:30 Uhr wurde bei einer Firma im Bezirk Ried im Innkreis in der Müll-Lagerhalle nächst zur L503 ein Brandalarm ausgelöst. Als die Feuerwehr eintraf, stand die Halle bereits in Vollbrand. In der Halle wurde Müll in Form von Papier, Kunststoff und Industriemüll gelagert. 19 Feuerwehren waren im Einsatz und Alarmstufe 3 wurde ausgerufen. Das angrenzende Bürogebäude konnte gesichert werden. Die Brandursache ist derzeit unbekannt. Es entstand hoher Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen