Brand in einem Wohnhaus

von | Dez 4, 2021 | Einsätze | 0 Kommentare

03.12.2021 / 23:59 Uhr / Einsatzleiter: Ing. Jörg Stadler In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Feuerwehr Wels , kurz vor Mitternacht, zu einem Brandverdacht nach Wels-Lichtenegg alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde ein in Vollbrand stehender Raum in einem Wohnhaus festgestellt. Umgehend erfolgte die Brandbekämpfung durch einen Atemschutztrupp mit einem C – Rohr, zeitgleich durchsuchte ein weiterer Atemschutztrupp das Wohnhaus nach Personen – diese verlief negativ. Der Brand konnte rasch eingedämmt und unter Kontrolle gebracht werden.Mehrere Atemschutztrupps mussten in weiterer Folge eingesetzt werden, um den Brandschutt aus dem Haus zu bringen, um an die Glutnester zu gelangen und Restablöschungen durchzuführen. Der Brandschutt wurde vor dem Haus mit einem weiteren C-Rohr abgelöscht.

Das Wohnhaus wurde mit zwei Hochdrucklüftern belüftet und rauchfrei gemacht.

Im Zuge einer angesetzten Brandnachbeschau um 04:00 morgens durch die Feuerwehr Wels wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Eine Person wurde durch die Feuerwehr Wels an der Einsatzstelle erstversorgt und anschließend zur weiteren Versorgung an das Rote Kreuz Wels übergeben.

Die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.


Im Einsatz stand jeweils ein erweiterter Löschzug der Hauptfeuerwache, die Polizei und das Rote Kreuz. Die Einsatzbereitschaft für das Stadtgebiet wurde für die Dauer der Einsätze durch die Feuerwache Puchberg und die Betriebsfeuerwehr Fritsch gesichert.

Bildcredit © Matthias Lauber, www.laumat.at

Stefan Graziani

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen