Brand in Burgau: Haus nach Brand schwer in Mitleidenschaft gezogen

von | Jan 2, 2022 | Einsätze | 0 Kommentare

Ein Wohnausbrand in Burgau sorgte am Sonntag, dem 2. Jänner 2022 für ein Großaufgebot von Einsatzkräften. Aus unbekannter Ursache kam es einem Haus nahe der Burgauer Kirche zu einem Brand. Bei dem Brand standen die Feuerwehren Burgau-Burgauberg, Neudau-Neudauberg, Bierbaum und Fürstenfeld mit vier Fahrzeugen und rund 70 Feuerwehrmitgliedern, das Rote Kreuz, sowie die Polizei im Einsatz. Bereits bei der Anfahrt konnte dichter Raum festgestellt werden.

Die Brandbekämpfung wurde in Summe mit zehn Atemschutztrupps im Erdgeschoß und parallel über die Drehleiter im Bereich des Dachgeschoßes durchgeführt. Als Wasserversorgung standen für den ersten Löschangriff die Großtanklöschfahrzeuge aus Bierbaum und Fürstenfeld zur Verfügung. Im weiteren Einsatzverlauf wurde eine Zubringer-Leitung aus einem Teich zum Brandobjekt gelegt. Als langwierig gestaltete sich der Umstand, dass die Räume teilweise komplett ausgeräumt werden mussten, das sich hinter gelagerten Gegenständen immer wieder Glutnester befanden.

Martin Jeindl

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen