Brand eines Mobilfunkmastes

von | Jul 11, 2020 | Einsätze | 0 Kommentare


München 8. Juli 2020, 01.12 Uhr; Heinrich-Lübkestraße. Mitten in der Nacht ist die Feuerwehr zu einem brennenden Mobilfunkmastengerufen worden. Die Einsatzstelle war bei der Anfahrt der Feuerwehr nicht zuübersehen, da sich der in Brand geratene Funkmast wie eine große Fackeldarstellte. Die Einsatzkräfte begannen unmittelbar mit dem Löschen über eine Drehleiter.

Zeitgleich musste das nebenstehende Haus vor dem Feuer geschütztwerden. Durch die Hitzeentwicklung des Feuers zerbarsten jedoch mehrere Fensterdes dreistöckigen Geschäftsgebäudes. Abschließend wurde es auf weitereBeschädigungen kontrolliert. Eine Hubrettungsbühne kam für die Nachlöscharbeitenzum Einsatz. Der Sendemast wurde von den Stadtwerken vom Stromnetz getrennt. DiePolizei sperrte das Gebiet weiträumig ab und ermittelt derzeit die Brandursache.Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen in Millionenhöhe.
Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr (hax)


www.feuerwehr-muenchen.de

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen