BF Wien: Bergen eines Kleintieres

von | Mai 21, 2021 | Einsätze | 0 Kommentare

Eine Entenfamilie wurde von der Berufsfeuerwehr Wien aus einem Abflussstrang gerettet. Die Tiere waren über die Dachrinne eines mehrstöckigen Hauses mitten
in der Leopoldstadt in das Abflussrohr gefallen und bis in den Kanal im Keller des Hauses gerutscht.


Es war kein alltäglicher Einsatz für die Feuerwehrleute: Die Entchen waren von der Dachrinne einer
Dachterrasse in das senkrecht verlaufende Abflussrohr gefallen. Das Rohr verläuft im oberen
Bereich außen und verschwindet dann in der Fassade. Am oberen Ende des Rohres waren bald
keine Lebenszeichen mehr von der Entenfamilie zu hören. Deshalb wurden Spezialisten der
Feuerwehr nachalarmiert: Die Höhenretter der Berufsfeuerwehr Wien versuchten vom Dach aus
entlang der Regenrinne die Entchen zu lokalisieren. Gleichzeitig versuchten weitere
Feuerwehrleute den Verlauf des Abflussrohres im Gebäudeinneren ausfindig zu machen, eine
Spezialkamera an einer langen Sonde wurde in die Dachrinne eingeführt. Schließlich hörte ein
Feuerwehrmann ein Piepsen in einem Kanalrohr im Keller. Über ein Putztürchen konnten dann 7
Entenküken samt Entenmutter gerettet werden. Die Tiere wurden wohlbehalten auf eine
Feuerwache gebracht, wo sie von der Stadt Wien – Forst und Landwirtschaftsbetriebe abgeholt
wurden.

Oberbrandrat Ing. Christian Feiler

Internet: www.feuerwehr.wien.at

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen