Balkonbrand & „Brandbeschleuniger“

von | Jan 18, 2020 | Einsätze | 0 Kommentare

Foto: Feuerwehr Frankfurt

Frankfurt am Main: Am heutigen Nachmittag (18.01.20) beschäftigte ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus auf der Bielefelder Straße die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Zeilsheim. Gegen kurz nach 15:00 Uhr wurde der Leitstele ein Feuer auf einem Balkon im Hochparterre eines dreigeschossigen Wohnhauses gemeldet. Dort waren aus noch ungeklärter Ursache zwei Propangasflaschen sowie diverse Gegenstände in Brand geraten.

Bis zum Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, nur wenige Minuten nach der Alarmierung, hatte sich der Brand bereits bis in die angrenzende Wohnung ausgedehnt. Durch dass schnelle Eingreifen der Feuerwehr, die das Feuer von mit Atemschutzgeräten ausgerüsteten Einsatzkräften mittels Strahlrohr bekämpfte, konnte eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Abschließend wurde die betroffene Wohnung, die aufgrund der entstandenen Brand- und Rauchschäden zur Zeit nicht bewohnbar ist, mit einem Hochleistungslüfter entraucht und die Einsatzstelle der Polizei zwecks Brandursachenermittlung übergeben. Die übrigen Wohnung blieben weitestgehend unversehrt. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann nicht beziffert werden. Am Einsatz waren insgesamt rund 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst beteiligt. Einsatzende war gegen 16:15 Uhr.






Rainer Heisterkamp

Internet: http://www.feuerwehr-frankfurt.de

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen