Baggerbergung in Mönichwald

Am 06.06.2019 heulten um 15:25 Uhr die Sirenen in Mönichwald. Alarmierungsgrund war ein Fahrzeuggespann, welches in einen Bach gestürzt war. Bei dem Gespann handelte es sich um einen Pickup, samt Hänger und Bagger.

Als die Freiwillige Feuerwehr Mönichwald mit 13 Kameraden/in, RLF-A 2000, KRFS und MTF-A am Einsatzort angekommen war stellte sich schnell heraus, dass hier „schwereres Gerät“ benötigt wird. So wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Pöllau um Unterstützung ersucht. Diese machten sich sogleich mit ihrem SRF, dem MZF und 6 Mann auf den Weg nach Mönichwald.

Während das SRF auf Anfahrt war, wurde der Unfallort von Seiten der FF Mönichwald abgesichert und eine Ölsperre im Bach errichtet um die Umwelt vor auslaufenden Betriebsflüssigkeiten zu schützen.

Nachdem die Unterstützung aus Pöllau eingetroffen und die Lage besprochen war, wurde damit begonnen, die ineinander verkeilten Gespannteile zu trennen.

Der PKW und der Hänger wurden dabei von Seiten der FF Mönichwald mittels Seilwinden gesichert und der Bagger von der Mannschaft des SRF gehoben.

So gelang es, nach und nach, alles wieder auf die Straße zu befördern.

Kurz vor 18:00 Uhr konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden. Die Zusammenarbeit der beiden Wehren funktionierte tadellos!

Bericht und Fotos: FF Mönichwald

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen