Azetylenflasche brennt – erfolgreich beschossen!

von | Apr 2, 2022 | Einsätze | 0 Kommentare

Am Freitag, 01.04.2022 kam es am Werksgelände der BTF Veitsch Radex gegen 14:06 Uhr bei Heißarbeiten zu einer Rückzündung bei einer Acetylen Gasflasche. Durch die Flammen konnte das abgeschmorte Ventil der Flasche nicht mehr geschlossen werden und es bestand Gefahr, dass die Flasche zerberstet.Sofort wurde im Erstangriff mit dem TLFA die Flasche aus gesicherter Position gekühlt. Weiters wurde die FF Veitsch und der Zug Pretal zur Unterstützung angefordert. Durch die Gefahr des zerbersten der Flasche wurde über die Polizei das Einsatzkommando Cobra zum Beschuss der Flasche angefordert. Durch den Beschuss der Flasche wurde gegen 16:00 Uhr eine Explosion verhindert und das restliche Gas konnte kontrolliert abbrennen. „Brand aus“ wurde um 16:48 Uhr gegeben. Mittels dreier Drucklüfter wurden die Hallen rauchfrei gemacht und die Mitarbeiter konnten ihre Arbeit um 17:00 Uhr wieder aufnehmen.

Eingesetzt waren BTF Veitsch Radex mit 24 Einsatzkräfte, FF Veitsch Ort mit Zug Pretal mit 18 Einsatzkräfte, Rettung mit 2 Mann, Polizei und Cobra mit 10 Mann

HBI Markus Weber

Robert Pusterhofer

Bilder: BFVMZ/BTF Veitsch Radex

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen