Seitlich über das schneebedeckte Bankett hinaus lenkte am Vormitttag des 12. Februar ein LKW-Fahrer seinen Sattelzug auf der Fahrt von Reindlmühl Richtung Altmünster kurz vor der Kreuzung auf der Edt. Dort kam das mit Rundholz beladene Schwerfahrzeug mit den rechten Rädern im Straßengraben zu stehen und drohte umzustürzen.

Nach der Sicherung des Holztransporters durch die Feuerwehren Reindlmühl und Altmünster mit zwei Seilwinden musste ein Teil der Holzstämme abgeladen werden, bevor mit der eigentlichen Fahrzeugbergung begonnen werden konnte. Im perfekten Zusammenspiel der beiden Maschinisten gelang es, den Sattelzug wieder zurück auf die Fahrbahn zu ziehen.

Während des Einsatzes musste die Reindlmühl-Bezirksstraße für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Aufgrund der winterlichen Witterungs- und Fahrbahnverhältnisse kam es auf der Umleitungsstrecke über den Grasberg ebenfalls zu Verkehrsbehinderungen.

Bei dieser zweistündigen Fahrzeugbergung waren 20 Mann der Feuerwehren Reindlmühl und Altmünster mit sechs Fahrzeugen sowie eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Altmünster im Einsatz.

Bericht und Fotos: Feuerwehr Altmünster

Vielen Dank

Wilfried Fischer-Ortner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0664/3429788

fio@feuerwehr-altmuenster.at

www.feuerwehr-altmuenster.at

www.facebook.com/FF.Altmuenster

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen