9 Tonnen schwere Presse geborgen

von | Okt 13, 2019 | Einsätze | 0 Kommentare

Am 11. Oktober 2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr Laxenburg um 10:25 Uhr zu einer Fahrzeugbergung in das Industriezentrum NÖ SÜD alarmiert.Von der Bezirksalarmzentrale wurden die Einsatzkräfte informiert, dass von einem Tieflader eine ca. neun Tonnen schwere Abkanntpresse verloren wurde.

An der Einsatzstelle angekommen wurde nach kurzer Erkundung durch den Einsatzleiter, eine Auffangwanne aufgestellt um austretendes Hydrauliköl auffangen zu können. Die Unfallstelle wurde bereits von der anwesenden Polizei abgesichert.

Da hier eine Bergung nur mit schwerem Gerät möglich war, wurde über die Bezirksalarmzentrale das Kranfahrzeug der Feuerwehr der Stadt Mödling nachalarmiert.

Durch den Kran Mödling wurde die Presse wieder auf den Tieflader gehoben und konnte so von der Fahrbahn verbracht werden.

Das bereits auf der Fahrbahn ausgetretene Hydrauliköl wurde mittels Bindemittel gebunden und fachgerecht entsorgt.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die Straße 14 für den Verkehr gesperrt werden.

Die Freiwilligen Feuerwehren Laxenburg und Mödling standen mit elf Mann und fünf Fahrzeugen drei Stunden im Einsatz.

© Fotos/Presseteam FF Laxenburg+++ Hinweise +++

Verwendung der im Anhang übermittelten Fotos KOSTENLOS! Wir bitten aber um Nennung des Bildautors.

Bildautor: Presseteam Freiwillige Feuerwehr Laxenburg Bei Online-Veröffentlichung bitte Link auf: www.fflaxenburg.at

Christian Blei, LM

fflaxenburg.at

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen