356 Einsätze im Jahr 2023

von | Jan 7, 2024 | News | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

356 Mal – also durchschnittlich alle 1,02 Tage – hieß es im abgelaufenen Jahr 2023 „Einsatz für die FF Schärding“. Es waren dabei 333 technische Einsätze und 23 Brandeinsätze – bei denen die Bevölkerung Hilfe gebraucht hat – zu bewältigen. 10 Menschen und ein Tier wurden bei den Einsätzen gerettet oder aus misslichen Lagen befreit.

Einsätze – Steigerung um 72 %

Vom Einsatzbetrieb her nach zwei Jahren des Rückgangs muss im abgelaufenen Jahr leider ein Zuwachs um 72 % gemeldet werden. Dieser Anstieg ist vor allem auf die Hochwässer, Sturm- und Schneeeinsätze zurückzuführen. Rückgängig waren glücklicherweise die Türöffnungen auf 29 (2022: 40), die Brandeinsätze sind mit 23 nahezu gleichgeblieben (2022: 24). Zahlenmäßig den größten Anteil machten 116 Einsätze nach Elementarereignissen aus. Auch auf der Straße spielten sich viele Einsätze ab.

Jubiläumsjahr 150 Jahre FF Schärding und neues Tanklöschfahrzeug

Das ganze Jahr über wurde – aufgeteilt auf mehrere Termine – das Jubiläumsjahr „150 Jahre FF Schärding“ gefeiert. Höhepunkt war die Festveranstaltung am Stadtplatz mit offizieller Indienststellung des neuen Tanklöschfahrzeugs. Dieses neue Fahrzeug hat die Kameraden das ganze Jahr über intensiv beschäftigt. Im ersten Halbjahr war die fertige Konfektion des Einsatzfahrzeugs abzuwickeln, im zweiten Jahr galt es eine intensive Einschulungsphase zu absolvieren.

„Ein solches Jahr kann nur eine ganz motivierte Truppe bewerkstelligen und diese habe ich hinter mir. Angefangen von den Führungskräften über die Oldies und der Aktivmannschaft bis hin zur Jugend – bei uns ziehen alle an einem Strang,“ freut sich Feuerwehrkommandant Markus Furtner über das erfolgreiche Jubiläumsjahr 2023

Wertvolle Unterstützung haben wir im abgelaufenen Jahr auch wieder von der Stadtpolitik unter Bürgermeister Günter Streicher bekommen, von den übergeordneten Feuerwehrdienststellen, von Behörden und befreundeten Einsatzorganisationen und natürlich der Wirtschaft.

Übungen & Stunden im Hintergrund

Im Ausbildungsbereich fanden mehrmals wöchentlich Übungen und Schulungen statt. Neben allgemeinen Ausbildungen waren auch viele Übungen von den Spezialgruppen der Feuerwehr, wie den Tauchern, den Zillenfahrern, den Drehleitermaschinisten, den Atemschutzträgern, … zu absolvieren.

Zahlreiche Stunden wurden im Hintergrund aufgewendet, für administrative Tätigkeiten und die Sicherstellung der Einsatzgeräte und Fahrzeuge.

Jugendarbeit

Tausende Stunden wurden im vergangenen Jahr auch in die Jugendarbeit investiert. 19 Jungs im Alter von 8 bis 16 Jahren werden gerade auf den aktiven Feuerwehrdienst von unserem Jugendbetreuerteam unter der Leitung von Florian Winkler vorbereitet. Neben den technischen Ausbildungen stehen auch viel Spaß und Kameradschaft auf dem Programm – besonders in Erinnerung ist hier das gemeinsame Jugendlager in Vichtenstein geblieben.

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen