29. Deutschen Feuerwehrtag 2022

von | Mrz 7, 2022 | News | 0 Kommentare

Planungen für Großveranstaltung vom 20. bis 25. Juni 2022 in Hannover auf Hochtouren : Volle Kraft voraus nach Hannover zum Feuerwehr-Großereignis des Jahres! Beim jüngsten Ortstermin für die Vorbereitungen zum 29. Deutschen Feuerwehrtag, der parallel zur Weltleitmesse Interschutz vom 20. bis 25. Juni 2022 in Hannover stattfinden wird, standen viele praktische Aspekte auf dem Programm. DFV-Präsident Karl-Heinz Banse, Bundesgeschäftsführer Rudolf Römer und Referentin Iris Wabnitz absolvierten in der niedersächsischen Landeshauptstadt ein volles Programm. Mit Vertretern des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, der Stadt Hannover und der Polizei ging es um die Planung für den „Tag der Feuerwehr“. „Hier wird es in der Innenstadt auf dem zentral gelegenen Trammplatz zur Eröffnung der Großveranstaltung Feuerwehr zum Erleben geben. Die Feuerwehr wird sich in allen Facetten präsentieren – von der Brandschutzerziehung für die Kleinsten bis hin zu mächtigen Hubrettungsfahrzeugen“, kündigt DFV-Präsident Karl-Heinz Banse an.


Danach stand die Abstimmung mit dem Leiter der Feuerwehr Hannover, Dieter Rohrberg, auf dem Programm. Die Veranstaltungen sind hier ebenfalls vielfältig, was Inhalt und Publikum angeht. So gibt es internationale Gäste beim Feuerwehrabend im Gartensaal des Neuen Rathauses, viel Technik beim Oldtimer- und Motorradkorso durch die Innenstadt, zukunftsweisende Entscheidungen beim Verbandstag mit der Delegiertenversammlung als höchstem Verbandsgremium und der Verleihung des Innovationspreises IF Star, intensive Gespräche beim Empfang des Ministerpräsidenten im Gästehaus Niedersachsen, beschwingte Klänge beim Aufspiel der Musikzüge in der Innenstadt und auf dem Messegelände und abschließend einen feurigen Abschluss der erfolgreichen Woche beim Fest der Feuerwehr. „Wir haben ein ausgefülltes Programm für alle Zielgruppen geschnürt“, freut sich Banse auf den 29. Deutschen Feuerwehrtag.

Den Abschluss bildete das Update mit der für den Messebau betrauten Agentur Holtmann, die ebenfalls in Hannover ansässig ist. Der Gemeinschaftsstand des DFV umfasst zahlreiche Partner: die Landesfeuerwehrverbände, teils mit dem Programm „Zusammenhalt durch Teilhabe“, das durch das Bundesinnenministerium gefördert wird, die Deutsche Jugendfeuerwehr, die Stiftung „Hilfe für Helfer“, der Weltfeuerwehrverband CTIF, der Österreichische Bundesfeuerwehrverband, der Französische Feuerwehrverband, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, das Versandhaus des DFV, die Telekom AG, die Ferien- und Gästehäuser der Feuerwehren und das Deutsche Feuerwehr-Museum. „Wir zeigen die Vielfalt des Feuerwehrwesens, um die der Deutsche Feuerwehrverband nach innen wie außen eine Klammer des Zusammenhalts bildet“, erläutert DFV-Präsident Banse.

Aktuelle Themen werden mit einer interessierten Öffentlichkeit auf der „Plaza“, der zentralen Kommunikationsfläche auf dem Stand des DFV, diskutiert: Die Messegäste können direkt vor Ort an Kurzvorträgen, Impulsen, Talks und Diskussionen mit Experten teilnehmen. Die Themen reichen hier von aktuellen technischen Entwicklungen bis hin zu Informationen zur Demokratieförderung. Ein internationaler Kongress befasst sich mit der Weiterentwicklung der Gefahrenabwehr zu resilienten Strukturen. Ein Symposium des Projekts „Faktor 112“ im Programm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ weist, unter anderem in einer Podiumsdiskussion mit dem niedersächsischen Landesinnenminister Boris Pistorius, Möglichkeiten der Prävention von Gewalt gegen Einsatzkräfte auf.

Technische Innovationen spielen eine große Rolle, nicht nur bei den Kurzvorträgen. So können sich die Besucherinnen und Besucher etwa an einem Drohnensimulator ein Bild davon verschaffen, wie die Steuerung dieses in Zukunft für Einsatzlagen so wichtigen Instruments in der Praxis funktioniert. Aktionen und Veranstaltungen sind im Sinne des Vernetzungsgedankens integraler Bestandteil des 29. Deutschen Feuerwehrtages.

„Ich freue mich auf eine sichere, kommunikative Veranstaltung. Ich freue mich auf die Interschutz 2022 und den 29. Deutschen Feuerwehrtag!“, resümiert Karl-Heinz Banse abschließend. Informationen zu den Veranstaltungen werden unter www.feuerwehrtag.deveröffentlicht.
Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen