Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 616 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

REAS 2017

Einsatz

Unwetter 3 -Purbach/B

Bedingt durch ein aufziehendes Unwetter und dem damit einhergehenden Sturm wurde die STF Purbach im Verlauf der Nacht und der Morgenstunden zu einer Vielzahl von Einsätzen alarmiert. Speziell im Bereich des Campingplatzes wurden mehrere Bäume entwurzelt und fielen in Folge auf Wohnwagen und auch einen PKW. Hierbei kam es zu etlichen Sachschäden, aber keinen Personenschäden.

Weiterlesen...

Unwetter 2 - Wien

Etwa 200 Einsätze hatte die Berufsfeuerwehr Wien im Zusammenhang mit dem Sturm in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zu verzeichnen. Die Einsätze reichten von umgestürzten Bäumen, losen Bauteilen, Fensterflügeln, Dachziegeln bis zu umgerissenen Plakatwänden. Um 22:00 Uhr wurde bei der Berufsfeuerwehr Wien erhöhte Einsatzbereitschaft ausgerufen. Einsätze wurden zusammengefasst und von Feuerwehrleuten abgearbeitet, die bereits in der näheren Umgebung tätig waren.

Weiterlesen...

Brand in Graz

Die Grazer Berufsfeuerwehr wurde heute um 8.56 Uhr zu einem Zimmerbrand in die Gaswerkstraße alarmiert. Der Anrufer meldete einen Brand in einem Einfamilienhaus.Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr drang bereits dichter Rauch aus Fenster im Erdgeschoß und ersten Obergeschoß. Die anwesenden Bewohner berichteten von einem Brandausbruch in der Küche im Bereich des Kühlschrankes und dass sich in einem Zimmer im ersten Obergeschoß noch ein Meerschweinchen in seinem Käfig befinden würde.

Weiterlesen...

Unwetter 1 -Neufeld/B

Die Stadtfeuerwehr Neufeld musste gestern, 10.8. 2017, in den späten Nachtstunden und heute, 11.8.  in den frühen Morgenstunden einige Aufräumungs-Einsätze nach dem gestrigen Unwetter am Abend leisten. So war gestern in den späten Abendstunden die A3 - Richtung Eisenstadt, aufgrund gebrochener Äste und umgestürzter Bäume, erschwert passierbar. Der erste Fahrstreifen musste unsererseits gemeinsam mit der Autobahnpolizei gesichert bzw. teilweise gesperrt werd en. Die herumliegenden Teile, insbesondere große Äste und auf die Fahrbahn ragende Baumwipfel, wurden entfernt. Nach einer Stunde war der 1. Fahrstreifen wieder gefahrlos passierbar. Anschließend musste ein dicker, abgebrochener Ast, der eine Gemeindestraße komplett versperrte weggeräumt werden.

Weiterlesen...

Wieder schwerer VU in Thörl

Innerhalb weniger Tage kam es in Thörl erneut zu einem schweren Verkehrsunfall. "Verkehrsunfall mit zwei PKWs in Zöbriach mit vermutlich eingeklemmter Person", so lautete der Einsatzbefehl für die Freiwillige Feuerwehr Thörl am Dienstag, den 08. August, gegen 18:44 Uhr. Sofort rückten 15 Kameraden der Feuerwehr zum Einsatzort aus. Dort eingetroffen fand man einen beschädigten PKW an der Kreuzung nach Aflenz, sowie einige Meter danach einen PKW am Dach liegend vor. Nach Absicherung und Erkundung der Unfallstelle stellte sich heraus, dass sich die vermutlich eingeklemmte Person aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien konnte. 

Weiterlesen...

Waldbrand Großmittel - Haschendorf

N/Auf Grund einer unklaren, und wie es sich wenig später herausstellte, falsche Orts- und Lageangabe wurde am Mittwochen den 08. 08.2017 um 16:25 Uhr der Kommandant der FF Haschendorf über eine leichte Rauchentwicklung in Fahrrichtung Sollenau, nach der Kaserne Großmittel informiert. Zur Kontrolle wurde eine stille Alarmierung für die FF Haschendorf angefordert. Kurz vor der Ausfahrt wurde der Einsatzleiter informiert, das die Landesstraße 159 stark verraucht sei. Die Alarmierung wurde sofort auf Alarmierung gem. Alarmplan Großmittel (FF Haschendorf, FF Ebenfurth FF Siegersdorf) geändert und unmittelbar wurde mit dem ersten Tanklöschfahrzeug ausgerückt.

Weiterlesen...

250 Zugreisende evakuiert


München, 9. August 2017Aufgrund eines Oberleitungsschadens endete am heutigen Vormittag die Fahrt eines Regionalzuges mit rund 250 Fahrgästen kurz nach dem Bahnhof Feldmoching. Der von der Arriva-Länderbahn-Express (Alex) betriebene Zug befand sich auf der Strecke von Hof nach München. Nach den erforderlichen Sicherungsmaßnahmen durch Mitarbeiter der Bahn konnten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst den Zug evakuieren. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Evakuierung das Zuges dauerte knapp 30 Minuten. Zur Weiterfahrt an den Münchner Hauptbahnhof organisierte der Betreiber umgehend Busse für die Reisenden.

Radfahrerin stirbt bei Verkehrsunfall

München, 9. August 2017, 14.35 Uhr; Tödlich verlaufen ist am Nachmittag ein Verkehrsunfall, bei dem eine 51 Jahre alte Radfahrerin von einem Lkw überrollt worden ist. Der mit einem Abrollbehälter beladene Lkw befuhr die Regerstraße in nordöstlicher Richtung. Auf Höhe der Welfenstraße wollte der Fahrer in die Welfenstraße nach rechts einbiegen. Hierbei erfasste er dann die Radfahrerin. Ein zufällig anwesender Schweizer Arzt begann unverzüglich mit Wiederbelebungsmaßnahmen der schwerst verletzten Frau. Bis zum Eintreffen des Notarztteams Bogenhausen intensivierten Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache die medizinischen Maßnahmen. Trotz intensiver Bemühungen verstarb die Frau wenig später an der Unfallstelle. Zur Betreuung des unter Schock stehenden Lkw-Fahrers wurde das Kriseninterventionsteam an die Unfallstelle alarmiert. Bis zur Beendigung der Unfallaufnahme durch Kräfte des Verkehrsunfallkommandos war der komplette Kreuzungsbereich gesperrt.

Kleinkind in Aufzugtüre eingeklemmt

Beim Verlassen der Aufzugskabine geriet Mittwochnachmittag ein Kleinkind mit seiner rechten Hand zwischen die sich öffnenden Türelemente und wurde dabei eingeklemmt. Die Mutter des knapp 2 Jahre alten Jungen betätigte die Notruftaste im Aufzug und blockierte den Lichtschranken der Aufzugskabine. Von den Feuerwehrbeamten der Berufsfeuerwehr Wien wurde der Spalt, in welchem der Junge mit seiner Hand steckte mit einem Brecheisen vergrößert und der Bub befreit. Mutter und Kind wurden während des Einsatzes von den Feuerwehrleuten beruhigt.

Weiterlesen...

Anspruchsvolle Tierrettung der FF Vorau

ST/Am Dienstag, dem 08.08.2017, wurde die Freiwillige Feuerwehr Vorau gegen 11:30 Uhr zu einer Tierrettung in Reinberg, Ortsteil Riegersberg, gerufen. Nur Minuten nach der Stillen Alarmierung rückte die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und 14 Mann zur ca. 6km entfernten Einsatzstelle aus. Eine Kuh hatte sich beim Verladen auf einen Anhänger losgerissen, eine Umzäunung durchbrochen und war in eine Jauchengrube gestürzt.

Weiterlesen...

Schwere Unwettereinsätze im Stadt- und Gemeindegebiet Straßburg.

Am Sonntag, dem 06.08.2017, um 17.15 Uhr wurde die Feuerwehr Strassburg mittels Sirenenalarm zu einem technischen Einsatz alarmiert.
Die Einsatzmeldung lautete: Schwere Unwettereinsätze im Stadt- und Gemeindegebiet Straßburg.mEin schweres Unwetter überraschte uns während unseres Frühschoppens anlässlich unseres 140 jährigen Jubiläumsfestes. Bereits vor der Alarmierung mussten die Besucher unseres Festes in unser Rüsthaus evakuiert werden, da starke Sturmböen aufgezogen sind.

Weiterlesen...

Umgestürzter Baum bedrohte Pionierbrücke

Am Sonntag, 06.08.2017, wurde die FF Kapfenberg-Diemlach um 10:13 Uhr zu einem umgestürzten Baum bei der Pionierbrücke in Diemlach alarmiert.Nach der Ersterkundung wurde festgestellt das ein umgestürzter Baum bei weiteren Umwettern die Pionierbrücke beschädigen könnte. Zur weiteren Unterstützung am Einsatzort wurde das Kranfahrzeug der BTF Böhler nachalarmiert. Mithilfe des Kranes und einer Motorkettensäge wurde der Baum entfernt.
Nach 4 Stunden schweißtreibender Arbeit konnten die Einsatzkräfte wieder ins Rüsthaus einrücken.

Weiterlesen...

... kleine Ursache, große Wirkung

Wie so oft im Einsatzgeschehen bringen die kleinsten Ursachen die größte Wirkung. Demnach auch am 6. August 2017, als an diesem Sonntagabend die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zu einem Wassergebrechen alarmiert wurde. Aufmerksame Nachbarn haben im betroffenen Wohnhaus einen Wassereintritt im Mehrparteienkeller bemerkt und den Feuerwehrnotruf abgesetzt, weil der Bewohner der darüberliegenden Wohneinheit nicht anzutreffen war. Rasch waren 19 ehrenamtliche Mitglieder mit vier Einsatzfahrzeugen vor Ort, wo Einsatzleiter BI Martin Gall, in Anwesenheit der Polizei, die Erkundung startete. Als Erstmaßnahme konnte die Wasserzufuhr abgesperrt werden. Im Außenbereich der Wohnhausanlage verschaffte sich die Mannschaft einen beschädigungsfreien Zutritt über die gekippte Türe eines französischen Balkons. In der Wohnung konnte die Ursache schnell ausfindig gemacht werden.

Weiterlesen...

Unwettereinsatz Kobenz

Erst bei Tageslicht wurde das volle Ausmaß der Unwetternacht sichtbar. So wurden im Ortsteile Flatschach (Gemeinde Spielberg) und die Gemeinde Kobenz zum Katastrophengebiet erklärt. Dutzende Keller standen meterhoch unter Wasser und waren mit Schlamm verlegt, Autos wurden von den Wassermassen wie Spielzeugautos in Vorgärten geschleudert, Bäume verlegten die Straßen zu den einzelnen Ortschaften. Die Aufräumungsarbeiten nach dem schweren Unwetter in den Gemeinden Kobenz, Spielberg und Seckau liefen auch den ganzen Tag über durch. So rückten als Ablöse der über die ganze Nacht eingesetzten 300 Feuerwehrmänner 160 neue Einsatzkräfte zu den verschiedenen Einsatzorten mit Pumpen, Sandsäcken und Schanzwerkzeug an um mit den Aufräumungs- und Bergearbeiten beginnen zu können, schildert Bereichsfeuerwehrkommandant, Oberbrandrat Erwin Grangl.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall mit verletzter Person in Gloggnitz

6.8.2017. Um 9 Uhr 26 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung in Folge eines Verkehrsunfalles in die Wienerstraße in Gloggnitz alarmiert. Beim Eintreffen befand sich der Fahrer noch im Fahrzeug. Die Rettungskräfte warteten noch auf eine Stabilisierung durch den angeforderten Notarzt. Der Wagen hatte zuvor aus Richtung Hauptplatz kommend ein geparktes Fahrzeug touchiert und ist  dann im Kreuzungsbereich mit einem teils ausgerissenen Hinterrad zum Stehen gekommen.

Weiterlesen...

Sturmeinsätze in Villach

Kurz nach 16:00 zog eine Gewitterfront über den Dobratsch Richtung Innenstadt. Windspitzen knapp über 80 Km/h pro Stunde führten binnen kurzer Zeit  zu mehreren Feuerwehreinsätzen im Stadtbereich. Bei mehreren Wohnhäusern wurden Dächer teilweise abgedeckt, Bäume entwurzelt sowie mehrere Große Äste wurden abgerissen.
 

Weiterlesen...

Hochwasser-Einsatz

Mittersill  – 06.08.2017, 18:00 Uhr. Die Hochwasserlage an der Salzach hat sich in der letzten Stunde deutlich entspannt. Der Salzachpegel liegt derzeit bei ca. 4,00 m (Höchststand um ca. 18:30 bei ca. 4,6m). Kurz zu den heutigen Tätigkeiten: Nachdem durch den Ortsfeuerwehrrat die Wetter- und Pegelprognosen bereits seit den Morgenstunden beobachtet wurden, konnte ab 17:00 Uhr ein deutliches und schnelles Ansteigen des Salzachpegels registriert werden. Nach einer ersten Lagebesprechung wurde um 17:50 Uhr der Einsatzstab verständigt und die Gefahrenstufe 1 ausgerufen. Der Einsatzstab besteht aus dem Ortsfeuerwehrkommandanten, dem Bürgermeister, Amtsleiter, Bauhofleiter und den Verantwortlichen für das Hochwasserschutzbecken.

Weiterlesen...

Bezirk Liezen update

Seit heute 8 Uhr koordiniert der Bereichsführungsstab des BFV Liezen im Rüsthaus Öblarn mit 10 Mann die Einsätze für heute Montag.Nachdem die Wetterlage in der Nacht als positiv zu bezeichnen ist, kann für heute mit geringerem Einsatzaufkommen gerechnet werden. Gestern waren im Katastrophengebiet des Bezirkes Liezen beachtliche 452 Mann mit 92 Fahrzeugen und 27 Sonderfahrzeugen im Einsatz. In der RHI Rottenmann wurden über 2.000 Sandsäcke für die Schadensgebiete abgefüllt.

Weiterlesen...

KAT-Einsatz Bezirk Liezen

BEHÖRDLICHER KRISENSTAB IN ÖBLARN
Heute um 9 UHr fand eine Sitzung des behördlichen Krisenstabes unter der Leitung von Bezirkshauptmann Dr. Josef Dick im Gemeindeamt Öblarn statt, in dem eine Evaluierung der Schadenslagen und die weiteren Vorgehensweisen besprochen und fixiert wurden. Nach Berichten der Sachverständigen, Bürgermeistern und Einsatzorganisationen wurde beschlossen, eine Erkundung mit Hubschraubern durchzuführen, um zu eruieren, ob bei den 4 nicht erreichbare Almen in der Sölk Personen Hilfe benötigen, einige Personen werden via Hubschrauber evakuiert. Eingesetzt sind mehrere Hubschrauber des BMI und Bundesheer.

Weiterlesen...

Unwettereinsätze in Südtirol

HIER

LFV

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 6/2017
 
84cover6 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at