Brandeinsätze


11 Wohnungen nach Brand evakuiert

Zu einem Brand kam es am 23. Jänner in Knittelfeld/ST. Aus nicht näher bekannten Umständen brach in einem Mehrparteienhaus gegen 10:15 Uhr im Erdgeschoß ein Brand aus. Beim Eintreffen der Feuerwehren Knittelfeld, Apfelberg und Kobenz breitete sich der Brandrauch bereits über einem Abflussrohr vom Erdgeschoß bis in den dritten Stock aus. Während sich die vier Atemschutztrupp für den Innenangriff vorbereiteten, mussten 11 Wohnungen von den 34 eingesetzten Feuerwehrmännern evakuiert werden, schildert Einsatzleiter Hauptbrandinspektor Arnold Schlick von der Feuerwehr Knittelfeld.

mehr lesen…

Zimmerbrand

In der Nacht auf Montag bricht ein Brand in einer Wohnung im zweiten Stock eines Mehrparteienwohnhauses in Ottakring aus. Flammen schlagen bereits aus den straßenseitigen Fenstern als die alarmierten Feuerwehrkräfte eintreffen. Ein Übergreifen der Flammen auf das Dach wird verhindert. Sofort begannen die Feuerwehrleute die Flammen mit einer Löschleitung unter Atemschutz vom
Stiegenhaus aus und einer weiteren Löschleitung von außen zu bekämpfen. Durch das rasche Eingreifen konnte verhindert werden, dass sich die Flammen auf andere Wohnungen ausbreiteten.

mehr lesen…

Brand am Campingplatz

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es um kurz nach 00:30 Uhr zu einem Brand auf einem Campingplatz an der Reither Straße. Aufgrund der weithin sichtbaren Flammen wurde Sirenenalarm für die Stadtfeuerwehr Kitzbühel ausgelöst. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren bereits die Personen aus der Wohneinheit evakuiert und so konnte unmittelbar mit der Brandbekämpfung begonnen werden. Es galt vor allem benachbarte Wohnwägen, bzw. ein angrenzendes Gebäude zu schützen, was auch gelang. Ein großes Problem stellten auch  mehrere gelagerte Gasflaschen dar welche unmittelbar vom Brand betroffen waren. Nach der Bergung dieser Gasflaschen wurden sie etwas vom Brandort entfernt gelagert und gekühlt.

(mehr …)

Kellerbrand

Am 15. Mai 2021 gegen 13:10 Uhr wurden wir die Feuerwehren Viendorf und Göllersdorf per Sirene zu einem Brand, Rauch aus Keller, in Viendorf alarmiert.Bei Eintreffen waren durch das Kellerfenster bereits Flammen sichtbar.Umgehend rüsteten sich aus beiden Feuerwehren 2 Atemschutztrupps aus um mit der Brandbekämpfung durch einen Innenangriff zu beginnen.Um die Räumlichkeiten rauchfrei zu bekommen, kamen 2 Druckbelüfter zum Einsatz.Nachdem das Feuer gelöscht war, wurden noch Glutnester mit der Wärmebildkamera gesucht und gezielt abgelöscht, dazu musste der Brandschutt nach außen befördert werden.

mehr lesen…

Haus bei Brand total zerstört

CH/St. Gallen: Am Samstag (08.05.2021), um 07:15 Uhr, ist im Bergli-Schlatt der Brand eines Hauses gemeldet worden. Durch den Brand wurde das Einfamilienhaus total zerstört. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere hunderttausend Franken belaufen.

mehr lesen…

Verkehrsunfall Wien Penzing

Spektakulärer Verkehrsunfall in Penzing: Pkw kommt mit Vorderrad auf geparktem Fahrzeug zu stehen – die Insassen sind im Unfallfahrzeug
eingeschlossen Aus bisher nicht geklärter Ursache hat der Lenker eines Pkw die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und touchierte einen am linken Fahrbahnrand korrekt geparkten Pkw. Dabei wurde das Unfallfahrzeug angehoben und kam mit dem Vorderrad auf Höhe der Seitenscheibe des geparkten Fahrzeugs schräg zu stehen. Durch die Schräglage des Unfallwagens konnten die beiden Insassen nicht selbstständig aussteigen.

mehr lesen…

Villach: Einfamilienhaus – Obergeschoß in Vollbrand

Kurz nach 19:00 Uhr meldeten mehrere Notrufteilnehmer der Feuerwehrleitstelle Villach, dass im Ortsteil Möltschach ein Wohnhaus brennt.Sofort wurden mit dem Stichwort „Wohnhausbrand“ die Feuerwehren Möltschach, Judendorf, Pogöriach, Völkendorf sowie die Hauptfeuerwache Villach alarmiert. Als wir mit dem Kommandofahrzeug uns der Einsatzstelle näherten, erkannten wir einen offenen Brand im ersten Obergeschoß. „Sofort wurde ein kombinierter Innen- und Außenangriff unter schweren Atemschutz eingeleitet“, berichtet HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache.

mehr lesen…

Unweetereinsatz BFV Mürzzuschlag

Am Montag, 17.08.2020 um 15:53 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Veitsch-Ort mit beiden Außenzügen (Pretal und Klein Veitsch) und die Betriebsfeuerwehr Veitsch Werk zu einem Unwettereinsatz gerufen. Betroffen waren Klein Veitsch, Pretal und Groß Veitsch. Durch den Starkregen traten die Bäche aus der Klein Veitsch, Pretal und der Groß Veitsch stellenweise über das Ufer, dadurch wurden mehrere Brücken zerstört. Ebenso gab es Hangrutschungen im Pretal. Teilweise wurden auch Straßen unterschwemmt. Eingesetzt waren insgesamt 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren, alle Fahrzeuge der FF Veitsch Ort, BTF Veitsch Werk und das SRF Krieglach. Die Gemeinde St. Barbara unterstützte den Einsatz mit mehreren Baggern und LKW’s.

mehr lesen…

Hütte in Vollbrand

Heute wurde die FF Gaaden um 10:13 Uhr, wie in den aktuellen COVID-19-Einsatzrichtlinien vorgegeben, mittels Gesamtalarm zu einem Brandeinsatz alarmiert. Kurz darauf rückten wir mit angelegten Schutzmasken in zwei Löschfahrzeugen zum besagten Einsatzort aus. Eine am Waldrand befindliche Gartenhütte, welche als Sauna genutzt wird, hatte Feuer gefangen und stand trotz unseres raschen Eintreffens nach kurzer Zeit in Vollbrand.

mehr lesen…

Großbrand einer Halle in Niedergrünbach

Nächtlicher Großbrand im Ortszentrum von Niedergrünach – 10 Feuerwehren im Einsatz

In den Nachtstunden vom 14. auf den 15. September ist es in Niedergrünbach (Marktgemeinde Rastenfeld) zu einem Großbrand einer Halle gekommen. Gegen 02:30 Uhr meldeten mehrere Anrufer über den Feuerwehrnotruf 122 den Brandausbruch. Vom Disponent der Bezirksalarmzentrale wurde umgehend Alarmstufe B3 (Scheunen- oder Schuppenbrand) ausgelöst und in der Erstphase sieben Feuerwehren zur Brandbekämpfung alarmiert.

mehr lesen…

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen