Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 237 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

REAS 2017

Fahrzeuge

fahrzeuge
Hier finden Sie Reportagen und Fachartikel über Feuerwehrfahrzeuge. Außerdem gibt es hier weiterführendes Bildmaterial zu Technik-Artikeln im Heft.

Der Bereich ist nur für Abonnenten zugänglich. Sie haben noch kein Abo? Hier gehts zur Bestellung ...

Logistik-Lösung von Ziegler

Das neue TSF-L von Ziegler entspricht der technischen Richtlinie des Bayrischen Staatsministeriums für Inneres und führt in den 2 Geräteräumen die Normbeladung TSF-L mit. Die Geräteräume sind aus dem bewährten Ziegler ALPAS Paneelsystem aufgebaut, welches sich besonders durch seine Stabilität und Flexibilität auszeichnet. Die serienmäßigen Tiefbauten sind mit einer kombinierten Rolladen-Klappenkonstruktion verschlossen. Die Aufstiegsklappen sind bis zur 350kg belastbar. Der anschließende Laderaum ist in Sandwichbauweise aus GFK- Deckschichtplatten aufgebaut. Als Ladehilfe dient eine MBB Palfinger-Ladebordwand, 1.000 kg belastbar.

Weiterlesen...

Meilensteine: Unimog U 125 mit Rosenbauer-Aufbau

Unimog U 125: Über vier Jahrzehntte hat das "Leichte Löschfahrzeug Allrad" (LLFA) der FF Keuschen (OÖ/VB) auf dem Buckel: Rosenbauer verband den Geräteaufbau für TS und Löschgruppenausrüstung mt einer Mannschaftskabine für sieben Personen. Die Kabine war dann mit einer Gummilippe mit dem Fahrerhaus verbunden. Durch diese Aufbau-Art wird die Geländegängikeit nicht eingeschränkt. Die Vorbaupumpe VP 12 leistet 1200l/min. Dieses Fahrzeug dürfte eines der Letzten des Typs mit Drehtüren statt Alu-Jalouisen sein.

Weiterlesen...

Hoch hinaus und dann noch abknicken – Die neuen Drehleitern sind im Einsatz

Nun stehen sie da, unsere fünfzehn neuen Drehleitern. Ein ultimatives Hubrettungsgerät, zur Rettung aus Höhen und Tiefen. Dies ist die dritte Generation Drehleitern niedriger Bauart der Berufsfeuerwehr München. Das IVECO Fahrgestell mit einem Magirus Aufbau umfasst eine Länge von zehn Meter und einem Gesamtgewicht von 15.905 Kilogramm. Das Besondere an der niedrigen Bauart ist, dass im Gegensatz zu herkömmlichen Drehleitern die Gesamthöhe des Fahrzeuges nur 3,02 Meter misst und die Gesamtbreite 2,40 Meter nicht überschreitet.

Weiterlesen...

HLF 3 FF Gratkorn

Ein kompaktes Universalfahrzeug ist bei der FF gratkorn-Markt (Stmk, GU) im Einsatz. Magirus hat die Wünsche der Stützpunktfeuerwehr detailgenau auf einem MAN 15.290 Fahrgestell umgesetzt.

Weiterlesen...

Die neue Logistik-Klasse von Rosenbauer

    CL steht für die bewährte CompactLine und das P für Profile: entsprechend dem Wunsch vieler Feuerwehren ihren Fuhrpark mit einem VF/Last/LKW (...) zu ergänzen bzw, bestehende, wenig genutzte Fahrzeuge damit zu ersetzen schufen die Rosenbauer-Techniker eine optimierte Baustein Lösung. Als Fahrgestell dienen Sprinter oder Iveco, nach Bedarf gibt es auch weitere Varianten von Opel, Ford oder VW. Der PROFIL-Aufbau wird aufgesetzt - die gesamte Verkabelung, die Beleuchtung, etc. alles ist in die Profile integriert. Gleiches gilt auch für Sondersignalanlage, Verkehrslkeiteinrichtung oder Umfeldbeleuchtung. Damit entfällt das GFK-Dach für die Kanine samt Blaulichtern ebenso wie komplizierte Umbauten am Fahrgestell.

Weiterlesen...

FF Fürstenfeld

FF Fürstenfeld: WLFA-Kran und GTLFA der steirischen Feuerwehr Fürstenfeld - mehr, klar, in der Ausgabe 1-2017

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 4/2017
 
82cover4 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at