Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 575 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

REAS 2017

Einsatz

IZ Süd: PKW in Flammen

Am 17. Oktober 2017 wurden die Freiwilligen Feuerwehr Laxenburg um 14:48 Uhr zu einem LKW Brand in das IZ NÖ SÜD alarmiert. Die laut Alarmplan mitalarmierte Freiwillige Feuerwehr Biedermannsdorf rückte ebenfalls zum Brandeinsatz aus.Beim Eintreffen der Einsatzmannschaft hatte das Feuer bereits auf das Führerhaus übergegriffen. Der Fahrer konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Brand wurde mit einer Löschleitung von Tank Laxenburg abgelöscht. Mit der Wärmebildkamera wurden die Nachlöscharbeiten im Führerhaus und Motorraum begleitet. Bevor der LKW von einer Fachfirma abgeschleppt werden konnte, musste die Windschutzscheibe von der Feuerwehr entfernt werden.Die Feuerwehren aus Biedermannsdorf und Laxenburg standen mit 14 Mann und drei Fahrzeugen zwei Stunden im Einsatz.

Weiterlesen...

"Frontaler Verkehrsunfall" fordert Verletzen in Villach

Kurz vor 16 Uhr ereignete sich in der auf der Kreuzung Tirolerstraße/ Völkendorferstraße in Villach ein schwerer Verkehrsunfall.2 Fahrzeuge prallten aus noch unbekannter Ursache  fast Frontal gegeneinander. Als die Hauptfeuerwache eintraf saß ein Lenker noch im Fahrzeug. Ein Notarzt Team des Roten Kreuzes versorgte beide Unfalllenker. Sofort wurde die Unfallstelle abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut.Glücklicherweise war keine Person im Fahrzeug eingeklemmt und so konnte der Insasse gemeinsam mit dem Roten Kreuz aus dem Fahrzeug geborgen werden,berichtet Einsatzleiter HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach. 

Weiterlesen...

Schubverband rammt Rollfähre

Derzeit befinden sich die Feuerwehren Klosterneuburg, Langenzersdorf,  Korneuburg und Wien bei einem Schiffsunfall auf der Donau im Einsatz. Ein Schubverband  rammte die Rollfähre Klosterneuburg/Korneuburg und blieb havariert  liegen.

Weiterlesen...

St. Pölten: Großbrand nach vermutlicher Brandstiftung

Kurz vor 06:00 Uhr morgens wurde die Feuerwehr St. Pölten-Stadt zu einem Mistkübelbrand am Bischofsteich alarmiert. Die Nachtbereitschaft der Stadtfeuerwehr rückte unverzüglich zu dem Einsatz aus. Nachdem dieser Brand gelöscht war, mussten die Einsatzkräfte gleich zu einem Folgeeinsatz - einem weiteren Mistkübelbrand, diesmal in der Herzogenburger Straße, ausrücken.

Weiterlesen...

OÖ: Dachstuhlbrand in der Ortschaft Punzing

WAXENBERG. In der Nacht auf Freitag sind die Feuerwehren zu einem Dachstuhlbrand in der Ortschaft Punzing, Gemeinde Wagenburg alarmiert worden.  Kurz vor 01:00 Uhr wurde der Brand bei der Feuerwehr gemeldet. Sechs Feuerwehren rückten aus und bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen die Flammen aus dem Dachstuhl. Die Bewohner hatten das Haus bereits verlassen, sie blieben unverletzt. Die Feuerwehr musste das Löschwasser aus umliegenden Schwimmingpools zur Brandstelle befördern, deswegen wurden weitere Feuerwehren nachalarmiert. Mit einer Teleskopmastbühne konnte der Brand kontrolliert bekämpft werden. Wie lange es noch dauert bis der Brand vollständig abgelöscht ist konnten Bezirks-Feuerwehrkommandant Johannes Enzenhofer um 3:30 Uhr noch nicht sagen. Insgesamt waren 12 Feuerwehen mit rund 120 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung im Einsatz.

Weiterlesen...

"Goetheturm" in Flammen

Frankfurt: Die Aussichtswarte "Goetheturm" wurde ein Raub der Flammen. Ab 03:17 Uhr gingen zahlreiche Notrufe in der Zentralen Leitstelle ein. Lage: Bereits auf der Anfahrt vom Fahrzeugführer des ersten Löschfahrzeugs Lagemeldung auf Sicht: „Feuerschein weithin sichtbar, Goetheturm im Vollbrand!“  Maßnahmen: Aufgrund akuter Einsturzgefahr waren direkte Löschmaßnahmen an dem im Vollbrand stehenden 43 m hohen Bauwerk aus Holz nicht mehr möglich. Vornahme von einem Wasserwerfer und fünf Strahlrohren zur Absicherung der Umgebung und des angrenzenden Cafés. Weiterhin Einsatz von insgesamt drei Freiwilligen Feuerwehren zur Unterstützung bei der Herstellung der Wasserversorgung sowie zur Kontrolle und Absicherung der näheren Umgebung aufgrund des starken Funkenflugs.

Weiterlesen...

Hauptfeuerwache Villach befreit PKW mit Insassen aus Gasse in Villach

Kurz vor 18: 00 Uhr forderte die Polizei die Hauptfeuerwache Villach zu einer PKW- Bergung in die Innenstadt an. Eine Dame steckte mit ihrem Fahrzeug in einer engen Gasse zwischen 2 Häusern in der Villacher Fußgängerzone fest. Warum sie diesen Weg genommen hatte wird derzeit von der Polizei erhoben. Beim Eintreffen der ersten Kräfte saß die Dame noch in ihrem Fahrzeug und konnte dieses nicht selbständig verlassen.

Weiterlesen...

Schwieriger Einsatz bei Wohnhausbrand in Vorderberg

K/Am 10. Oktober 2017, gegen 09:10 Uhr, brach in einem Wohnhaus in Vorderberg in der Gemeinde St. Stefan im Gailtal ein Brand aus. Die Löscharbeiten im Bereich der Dachkonstruktion gestalteten sich schwierig und dauerten mehrere Stunden.Um den Brand löschen zu können, war es erforderlich, das Dach des Wohnhauses teilweise zu entfernen. Die Löscharbeiten mussten von insgesamt 13 Atemschutztrupps durchgeführt werden, die jeweils drei Mal zum Einsatz kamen. Die Drehleiterfahrzeuge der Feuerwehren Hermagor und Arnoldstein sowie das Atemschutzfahrzeug der Hauptfeuerwache Villach unterstützten die Einsatztätigkeiten. Die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache werden von der Polizei durchgeführt. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Im Löscheinsatz standen 17 Feuerwehren aus den Bezirken Hermagor, Villach-Land und Villach-Stadt mit insgesamt rund 120 Einsatzkräften.

Weiterlesen...

Wirtschaftsgebäudebrand in Deutschlandsberg

Zu einem frühmorgendlichen Brandeinsatz wurden die Wehren Deutschlandsberg, Freidorf a.d.L & Frauental a.d.L. um ca. 04:00 alarmiert. Ein Wirtschaftsgebäude stand in Flammen – es gab keine Verletzten. In den frühen Morgenstunden des 12. Oktobers wurden die Kameraden der Feuerwehren Deutschlandsberg, Freidorf a.d.L und Frauental a.d.L. aus dem Schlaf gerissen und zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Deutschlandsberg alarmiert.

Weiterlesen...

Sechs Kinder und eine schwangere Frau über Drehleiter gerettet

Im Keller einer Wohnhausanlage in Wien – Favoriten ist Samstagabend ein Brand ausgebrochen. Hausbewohner bemerkten den Brand und alarmierten die Feuerwehr.Etliche Mieterinnen und Mieter der großen Wohnhausanlage waren bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr in den Innenhof geflüchtet. Den Bewohnerinnen und Bewohnern der vom Brand betroffenen Stiege war der Fluchtweg allerdings aufgrund der starken Verrauchung des Stiegenhauses abgeschnitten. Während sich drei Personen über eine Dachluke auf das Dach retteten, warteten andere Mieterinnen und Mieter straßen- und hofseitig an ihren Fenstern oder Balkonen auf die Rettung durch die Feuerwehr.

Weiterlesen...

Außergewöhnliche Fahrzeugbergung in Wiener Neudorf

Die Mitglieder der einsatzstarken Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf sind es gewohnt zur Bergung außergewöhnlicher Fahrzeuge bzw. Ladungen gerufen zu werden. Allein in den vergangenen Jahren mussten teure Oldtimer, Boote oder auch ein Schwimmbecken von der Fahrbahn gebracht werden. Eine Premiere bot sich aber den ausgerückten Feuerwehrmännern in den Mittagsstunden des 6. Oktober 2017. Im Freitagnachmittagsverkehr kam es auf der Südautobahn Höhe Wiener Neudorf zu einem Auffahrunfall mit mehreren daran beteiligten Fahrzeugen.  

Weiterlesen...

Folgenschwerer Verkehrsunfall auf der S6

Gegen 8:15 Uhr kam es am heutigen Samstag (07.10.2017) auf der Semmering Schnellstrasse (S6) Richtung Wien zu einem schweren Verkehrsunfall. Kurz vor Neunkirchen kam ein mit zwei Personen besetzter Geländewagen aus Ungarn samt leeren Pferdeanhänger ins schleudern und von der Fahrbahn ab. Während der Anhänger in den Strassengraben schlitterte, überschlug sich der Geländewagen mehrmals und blieb am Dach auf der ersten Fahrspur liegen.

Weiterlesen...

Abgestürzte Person bei Wienfluss

ma68Wien: Aus bisher ungeklärter Ursache war eine Person etwa 10 Meter tief in das Flussbett des Wienflusses nahe der U-Bahnstation Meidling Hauptstraße abgestürzt und zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu. Bei Ankunft der Berufsfeuerwehr Wien wurde der Verletzte bereits von einem Sanitäter und Polizisten erstversorgt. Um ihn zu bergen wurde eine Drehleiter der Feuerwehr auf der Linken Wienzeile in Stellung gebracht. Der Verletzte wurde vorsichtig in eine Vakuummatratze und eine Rettungswanne gebettet und mit einem Flaschenzug am Korb der Drehleiter unter Begleitung eines Seiltechnikers der Berufsrettung Wien auf Straßenniveau gehoben.

Weiterlesen...

Fuchs steckt im Fenster

siegenfeldNö/Siegenfeld Bezirk Baden: Laute Tierschreie machten einen Anrainer aufmerksam, dieser hielt Nachschau und entdeckte auf seinem Nachbargrundstück einen Fuchs, welcher in einem gekippten Fenster verharrte. Am 30. September 2017 um 11:23 Uhr, wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Siegenfeld über die Feuerwehr-Bezirksalarmzentrale Baden zur Tierrettung im Ortsgebiet alarmiert. Das Wild-Tier zeigte sich anfangs sehr verschreckt, konnte jedoch behutsam aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Weiterlesen...

Tödlicher Verkehrsunfall

stlorenzenSt. Lorenzen/ 29.9.2017: Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich heute Mittag auf einer Nebenstraße Nahe St. Lorenzen im Paltental ereignet. Gegen 13.10 Uhr kam ein junger Fahrzeuglenker aus Trieben von der Fahrbahn ab und stürzte in den Triebenbach, wo der PKW am Dach zu liegen kam. Während sich der Beifahrer selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte, versuchten zufällig anwesende Passanten den Lenker zu retten. Um 13.20 Uhr wurden die Feuerwehren St. Lorenzen im Paltental, FF Trieben Stadt und BTF Trieben Werk von Florian Steiermark alarmiert und Polizei und Rotes Kreuz mit Notarzt verständigt.

Weiterlesen...

Schwerer VU auf der A2

nestelbachST/Nestelbach/28.9.2017: Donnerstagnachmittag kam es gegen 15:30 Uhr zu einem schweren Auffahrunfall im Rückstaubereich der Baustelle beim Autobahnknoten Graz - Ost. In diesem Unfall wurden zwei LKW und ein PKW verwickelt, aus bisher ungeklärte Ursache kam die Kolonne auf der Mittelspur der Baustelle zu stoppen, der nachfolgende Lenker des LKW konnte sein Fahrzeug nicht mehr stoppen und prallte frontal gegen einen bereits stehenden LKW, dabei wurde der Lenker in seinem Führerhaus im Becken und Fußbereich eingeklemmt. Ein nachkommender Lenker eines PKW konnte sein Fahrzeug ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte frontal auf den LKW worin sich bereits der eingeklemmte LKW Lenker befand. Mehrere Personen wurden dadurch zum Teil schwer verletzt.

Weiterlesen...

Ehrung der bgld. Vertreter bei den Internationalen Feuerwehrwettbewerben

Bei den 16. Internationalen Feuerwehrwettbewerben des CTIF vom 9. bis 16. Juli 2017 in Villach haben die beiden burgenländischen Vertreter ausgezeichnete Leistungen erbracht. Die Bewerbsgruppe Zillingtal (Goldmedaille als viertbeste österreichische Feuerwehrgruppe – Rang 7) und die Damengruppe aus Rudersdorf-Berg (Weltmeisterinnen Bewerb Frauen ohne Altersgutpunkte) haben Österreich und vor allem unser Heimatland Burgenland erfolgreich vertreten.

Weiterlesen...

Gasgeruch....

Die FF Schärding wurde am 2. Oktober 2017 zu einem starken Gasgeruch in den Schmiedweg alarmiert. Den Einsatzkräften wurde am Einsatzort mitgeteilt, dass ein starker stechender Geruch im Außenbereich vernommen werden konnte. Dies bestätigten mehrere Passanten und Gebäudebesitzer. Bereits während der Anfahrt wurden der Gasversorger OÖ. Ferngas und die Polizeiinspektion verständigt. Unverzüglich wurden alle Objekte in der Umgebung, welche über einen Gasanschluss verfügen, kontrolliert. Es konnte jedoch kein Gasgeruch festgestellt werden. Der Umkreis der Suche nach der Ursache wurde laufend erweitert und ca. 30 Minuten später konnte der vermutliche Verursacher des Geruchs festgestellt werden. Reinigungsarbeiten in einer Firma mittels Saugwagen führten vermutlich zu dieser stark stechenden Geruchswolke. Nachdem jedoch die Arbeiten bereits abgeschlossen waren und messtechnisch keine Gaskonzentration nachgewiesen werden konnte, rückten die Einsatzkräfte wieder ein.

Schwanberg: Einfamilienhaus in Flammen

Brandeinsatz für fünf Feuerwehren am Montag, dem 02. Oktober 2017. Gegen 09:30 Uhr brach in einem Einfamilienhaus in Hohlbach (Gemeinde Schwanberg) ein Brand aus.„Bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort war vom weiten dunkler Rauch sichtbar“, berichten Kameraden der Feuerwehr Hohlbach-Riemerberg. Gemeinsam mit den Feuerwehren Rettenbach, Trag, Hollenegg und Deutschlandsberg kämpfte man gegen die Flammen an, die den Einsatzkräften meterhoch vom Wintergarten entgegenschlugen. Mit Hilfe von schwerem Atemschutz versuchten die Feuerwehrmänner zum Brandherd im Inneren des Hauses zu gelangen. „Wir wussten zunächst nicht, was uns hinter den dichten Rauchschwaden im Gebäude erwarten wird“, erzählt LM d.S. Georg Wartbüchler von der zuständigen Feuerwehr Hohlbach-Riemerberg.

Weiterlesen...

Großangelegte nächtliche Suchaktion fand glückliches Ende

Es sollte ein gemütlicher Sonntagabend zu Hause bei den Familien werden, als um 19:51 Uhr des 01.10.2017 die Männer und Frauen der Feuerwehren Maria Schutz und Schottwien mittels Sirene und Personenrufempfänger sowie die Bergretter der Ortsstellen Schottwien und Semmering zu einer Personensuche alarmiert wurden.Als erstes wurden die Einsatzkräfte zum Feuerwehrhaus in Maria Schutz beordert, wo auch eine Stationäre Einsatzleitung von Bergrettung, Exekutive und Feuerwehr eingerichtet wurde.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 6/2017
 
84cover6 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at