Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 258 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

Einsatz

Brand einer Gartenhütte

felixNÖ: Am 9. Dezember 2017, gegen 15 Uhr 50 , wurde die Feuerwehr Felixdorf zu einem Brandeinsatz, Brand einer Gartenhütte, in die Mühlstraße alarmiert. Während der Erstalarmierung trafen diesbezüglich weitere Notrufe in der Bezirksalarmzentrale ein, sodass der diensthabende Disponent die Alarmstufe erhöhte und parallel die Feuerwehr Sollenau alarmierte. Begünstigt durch den zu diesem Zeitpunkt vorherrschenden starken Wind, breitete sich das Feuer sehr rasch aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr Felixdorf stand die betroffene Gartenhütte in einer Mehrparteienwohnhausanlage bereits in Vollbrand. 

Weiterlesen...

Küchenbrand

wilhelmsNÖ: Am 6.12.2017 wurde die Feuerwehr Wilhelmsburg-Stadt um 15:49 Uhr zu einem Küchenbrand in die Uferstraße gerufen. Wie im Alarmplan tagsüber für solche Lagen vorgesehen wurde auch die Feuerwehr St.Pölten-St.Georgen zur Unterstützung alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Küchenbrand bereits durch die Bewohner des Hauses gelöscht worden.

Weiterlesen...

PKW stürzte in Bachbett

ST/Aus ungeklärter Ursache kam in den Morgenstunden des 08. Dezember ein PKW in Mühldorf von der Straße ab und stürzte in ein circa vier Meter tiefes Bachbett. Die zuständige Feuerwehr Mühldorf sicherte die Unfallstelle ab und baute den Brandschutz auf. Der Fahrzeuglenker konnte sich glücklicherweise selbst aus dem Fahrzeug befreien und blieb sogar unverletzt. Da der PKW sehr unglücklich zum Stillstand kam, wurde für die Bergung des verunfallten PKWs das SRF Feldbach benötigt.

Weiterlesen...

Schwan gerettet

Kurz vor 10 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Feuerwehr Villach von Spaziergängern über einen vermutlich verletzten Schwan in der Drauschleife in St. Ulrich informiert.Nach Kurzer Erkundung konnte festgestellt werden, dass der Schwan in Ufernähe fest hing und nicht mehr weg konnte. 3 Einsatztaucher der  Hauptfeuerwache Villach und der Wasserrettung Villach machten sich unverzüglich auf den Weg das Tier aus seiner misslichen Lage zu befreien.  Bei der Befreiung des Schwans stellte sich heraus, dass er sich mit den Füßen in einem vergessenen Angelsilk verfangen hatte, berichtet Einsatzleiter BM Scharf Alexander. 

Weiterlesen...

Beginnender Fassadenbrand

Kein Ende der Einsatzserie - der achzehnte Einsatz am 8. Tag des Dezembers war wieder ein Brand. Vermutlich durch Flämmarbeiten am Vortag begann die Fassade bzw. die Dämmung eines Rohbaues zu brennen. Der Besitzer bemerkte den Brand und verständigte die Feuerwehr Schwaz.
Wenig später öffneten Feuerwehrmänner, zum Teil unter Atemschutz, die Fassade mit Hilfe einer Motorsäge und löschten die glosenden Teile ab. Nach knapp einer Stunde war der Einsatz beendet.

Weiterlesen...

PKW gegen Tram. Drei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

München 7. Dezember 2017, Im Kreuzungsbereich der Grünwalder Straße und Südtiroler Straße kollidierten heute Nachmittag ein Pkw und eine Trambahn miteinander. Drei Personen wurden leicht verletzt. Die Trambahn erfasste den Pkw auf der Fahrerseite und schleifte diesen mehrere Meter mit. Bei Ankunft der Feuerwehr war die 89-jährige Fahrerin des Hyundai bereits aus ihrem Fahrzeug befreit und wurde medizinisch erstversorgt. Das dazu gerufene Notarztteam Mitte der Berufsfeuerwehr intensivierte die Maßnahmen vor Ort. Anschließend wurde sie leichtverletzt einer Münchner Klinik zugeführt. Ein Rettungswagenteam der Johanniter versorgte währenddessen eine 82-jährige Dame. Sie war zu dem Zeitpunkt des Zusammenstosses in der Trambahn. Dabei erlitt sie einen Schock und musste ebensfalls medizinisch behandelt werden. Zur weiteren Untersuchung wurde auch sie in eine Münchner Klinik gebracht. Eine weitere Frau wurde vor Ort behandelt. Sie entschloss sich selbstständig den Hausarzt auf zu suchen.

Weiterlesen...

Lebensretter 1: Nachbar hört Rauchmelder und alarmiert die Feuerwehr

Ein aufmerksamer Nachbar eines Mehrparteienhauses hat einen Rauchmelder gehört und alarmiert daraufhin die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte am Einsatzort, wurden sie von dem Mitteiler bereits auf der Straße erwartet. Die Besatzung des Hilfeleistungslöschfahrzeuges ging in das zweite Obergeschoss. Im Verbindungsgang stellten sie einen leichten Brandgeruch fest. Aus diesem Grund wurde vor Betreten der Wohnung eine Rauchschutzvorhang gesetzt. Da die Tür verschlossen war, wurde sie gewaltsam geöffnet. Ein Trupp mit Atemschutz ging in die Wohnung. Diese war komplett verraucht. Er suchte das Appartment ab und fand den Bewohner im Bett vor. Da er sich zuerst nicht erwecken lies, trugen ihn die Einsatzkräfte in das rauchfreie Treppenhaus. Dort übernahm ein weiterer Teil der HLF-Besatzung bis zum Eintreffen des bereits alarmierten Notarztes die medizinische Erstversorgung. Als das Notarztteam eintraf, war der Bewohner wieder ansprechbar.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall mit 6 Fahrzeugen und 2 eingeklemmten Personen

Am Donnerstag, den 07. Dezember 2017 kam es auf der Mariazellerstraße Höhe Bellaflora im Ortsteil St.Pölten-Spratzern zu einem Verkehrsunfall mit 6 beteiligten Fahrzeugen. Laut diversen Anruferinfos wurden 2 Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt. Dementsprechend wurde von der Bereichsalarmzentrale St.Pölten lt. Alarmplan die Stufe „T3“ ausgelöst – sofort rückten 6 Feuerwehren zum Unfallort aus.

Weiterlesen...

Klein-LKW stürzt 20 Meter über eine Böschung

Am 06.12.2017 wurde die Feuerwehr Hinterstoder von der Landeswarnzentrale zu einer Fahrzeugbergung auf Höss-Mautstrasse alarmiert. Ein Klein-Lastkraftwagen war auf Grund eines Ausweichmanövers zu weit auf den rechten Fahrbahnrand gekommen und ist dadurch über eine ca. 20 Meter hohe Böschung gestürzt und seitlich liegen geblieben. Der Fahrer war glücklicherweise angegurtet und konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei Windischgarsten begann die Feuerwehr mit den Bergungsmaßnahmen.

Weiterlesen...

Wallern: Wohnhaus in Flammen

„Brand Wohnhaus“, so lautete die Alarmierung für die Feuerwehr Wallern am 02. Dezember 2017 um 10:39 Uhr. Aufgrund einer bevorstehenden Leistungsprüfung (THL) welche für 12:00 Uhr geplant angesetzt war, waren bereits einige Mitglieder im Feuerwehrhaus anwesend und konnten innerhalb kürzester Zeit zum Einsatzort ausrücken. Bei der Anfahrt erkannte man bereits eine größere Rauchsäule, noch dazu befindet sich das Gebäude in einer exponierten Lage sodass der Einsatzleiter BI Dominik Richtsteiger umittelbar eine Alarmierungsauftrag für die Alarmstufe 2 veranlasste.

Weiterlesen...

St. Roman: Kollision LKW-Kommunaltraktor

N/Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall wurde die FF St. Roman am 04.12.2017 per Sirene, Pager und Handy alarmiert.  Aufgrund der winterlichen Fahrbahnverhältnisse kollidierte mitten im Ortsgebiert von St. Roman ein Kommunaltraktor mit einem entgegenkommenden LKW. Beide Fahrzeuge wurden bei diesem Zusammenstoß erheblich beschädigt. Die ausgerückte Mannschaft der FF St. Roman sicherte die Fahrbahn ab und richtete mittels Lotsen umgehend eine örtliche Umleitung ein. Aufgrund der Beschädigungen an den beiden Fahrzeugen liefen etliche Betriebsmittel aus, diese mussten von der FF St. Roman gebunden werden. Zum Glück blieben die beiden Fahrer der Fahrzeuge unverletzt.

Weiterlesen...

Seeham:_ Brand einer Waschmaschine

In einen Einfamilienhaus in der Dürnbergstraße geriet eine Waschmaschine welche im Keller untergebracht war in Brand. Die Feuerwehr Seeham rückte mit einem Atemschutztrupp zum Brand vor und konnte diesen innerhalb kurzer Zeit löschen.Verletzt wurde bei diesem Brand niemand. Der betroffene Raum und die angrenzenden Nebenräume sowie das Stiegenhaus wurden durch die starke Rauchentwicklung unter mitleidenschaft gezogen und beschädigt.

http://www.ff-seeham.at/

Nikolaus zu Besuch bei der Feuerwehr

Viele Kinder freuen sich schon auf den Besuch des Heiligen Nikolaus. Gespannt warten die Kleinen auf das, was der Nikolaus und vielleicht auch sein Begleiter der „Krampus“ zu berichten haben. Waren die Kinder brav oder gibt es vielleicht auch was zu tadeln. Hoffentlich lässt er auch was aus seinem Säckchen da. Nüsse, Mandarinen oder auch Süßigkeiten....Auf seinem Weg durch die Stadt schaute der Nikolaus bereits am Abend des 5. Dezember auf einen kurzen Zwischenhalt bei der Berufsfeuerwehr München vorbei.
Völlig unangemeldet platzte er mit seinem Begleiter herein.

Weiterlesen...

Frontalzusammenstoß zweier Pkws forderte 3 Verletzte

N/Tribuswinkel: Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in den Montag Abendstunden am 04. Dezember 2017 im Bezirk Baden. Gegen 20:15 Uhr wurde die Feuerwehr-Bezirksalarmzentrale (BAZ) Baden von der Polizeiinspektion Baden über einen Verkehrsunfall auf der LB210 Nähe der Autobahnauffahrt Baden verständigt. Da auch von eingeschlossenen Personen gesprochen wird, alarmierte der diensthabende Leitstellendisponent die örtlich zuständige Freiwillige Feuerwehr Tribuswinkel, sowie die FF Oeynhausen mit dem Alarmmeldebild: "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person". Kurz nach Alarmierung der beiden Feuerwehren langte in der Feuerwehr-Alarmzentrale eine weitere Meldung ein. Von der Rettungsleitstelle wird nachgefragt, ob der Unfall auf der Oberwaltersdorferstraße Höhe Auman Kurve bei Tribuswinkel bereits bekannt sei? Sofort werden die zufahrenden Feuerwehreinsatzkräfte über diese neue Lage informiert. Schnell stellte sich heraus, dass die erste gemeldete Einsatzadresse auf der LB210 Autobahnzubringer falsch war.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang im Bezirk Jennersdorf

B/Am 02.12.2017, um 22.09 Uhr ereignete sich auf der B 58 in 8384 Minihof Liebau in Fahrtrichtung Slowenien ein schwerer Verkehrsunfall. Auf Höhe Strkm 7,47 kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Zusammenstoß zwischen einem voll besetzten Omnibus und einem PKW. Bei beiden Fahrzeugen handelt es sich um Fahrzeuge mit slowenischen Unterscheidungskennzeichen. Die beiden Insassen des PKW wurden dabei tödlich verletzt und verstarben noch auf der Unfallstelle. Zwei Insassen des Omnibusses wurden bei dem Zusammenstoß schwer und weitere 15 Insassen leicht verletzt. Die Verletzten Personen wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Insgesamt waren 8 Rettungs- und 2 Notarztfahrzeuge mit 2 Notärzten und 20 Einsatzkräften der Rot Kreuz Stellen sowie 11 Fahrzeuge mit 58 Feuerwehrmännern im Einsatz.

Weiterlesen...

Einmal Mount Everest - in Feuerwehrmontur!

13:30 Uhr! Schon 14.973 Treppen gestiegen! Seit 210 Minuten beim Stiegensteigen! Noch 1.230 Minuten zu bezwingen. Umgerechnet bedeutet das, dass der Extremsportler und Zugskommandant der Feuerwehr Wiener Neustadt, Andreas Michalitz, noch 20 1/2 Stunden vor sich hat. Er hat sich zum Ziel gesetzt, innerhalb von 24 Stunden den Mount Everest zu besteigt. Doch nicht etwa am Himalaja, sondern in Wiener Neustadt, im Einkaufszentrum FISCHAPARK.

Weiterlesen...

Enns: Vier Verletzte nach VU

Gegen 14:15 Uhr kollidierten aus noch ungeklärter Ursache zwei Pkws im Kreuzungsbereich. Vier Insassen wurden dabei verletzt. Sie mussten von Notarzt und Sanitätern versorgt werden und wurden in Krankenhäuser gebracht.  Die Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Die Aufräumarbeiten übernahmen die Freiwilligen Feuerwehren Enns, Hargelsberg und Kronstorf.

Weiterlesen...

Zimmerbrand im "Etablissement"

München, 30. November 2017: In der Nacht auf Donnerstag wurden die Einsatzkräfte der Feuerwache Westend zu einem Zimmerbrand in der Rüdesheimer Straße alarmiert.Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, hatten sich bereits acht Damen die sich noch an ihrer Arbeitsstelle befanden, in Sicherheit gebracht. Ein Trupp mit Atemschutz suchte das Massage Studio ab und konnte das Feuer in einem der Zimmer lokalisieren. Ein Regal hatte Feuer gefangen und konnte mit einem C-Rohr schnell gelöscht werden. Im Anschluss wurden die Räume noch mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Für die Damen war der Arbeitstag beendet. Personen wurden nicht verletzt. Über die Höhe des Sachschadens kann von Seiten der Feuerwehr keine Angabe gemacht werden.

Doppelter Einsatz in Villach

Gegen 17:30 Uhr meldete die Leistelle der Polizei einen schweren Verkehrsunfall auf der Tiroler Straße in Villach mit eingeklemmter Person. Unverzüglich wurde Alarmstufe 2 für die Hauptfeuerwache Villach, die FF Pogöriach sowie die FF Fellach ausgelöst. Am Einsatzort wurde folgende Lage vorgefunden. Zwei Pkw kollidierten im Kreuzungsbereich miteinander, eine Person wurde durch den Aufprall durch das Fahrzeug geschleudert und blieb im Fußraum verletzt liegen.

Weiterlesen...

Zimmerbrand: eine Tote

Aus bisher ungeklärter Ursache ist in der Küche einer Wohnung in der Hernalser Weidmanngasse ein Brand ausgebrochen. Die Berufsfeuerwehr Wien wurde alarmiert, weil Rauchspuren aus der Wohnungstüre austraten. Die Feuerwehrleute öffneten die Türe und löschten den Küchenbrand unter Atemschutz. Beim Durchsuchen der verrauchten Wohnung wurde die leblose Person gefunden. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen durch die Feuerwehrleute und weiterer notfallmedizinischer Behandlungen durch die Berufsrettung Wien konnte die Person nicht wiederbelebt werden. Die Umstände des Vorfalls werden von der Polizei untersucht.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 8/2017
 
86cover8 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at