Zwei Todesopfer nach Brand in Bad Kreuzenfotokerschi.at/BAD KREUZEN. Zu einem folgenschweren Brand kam es in der Nacht auf Sonntag in der Mühlviertler Gemeinde Bad Kreuzen im Bezirk Perg. In einem Einfamilienhaus ist kurz nach Mitternacht aus bisher unbekannter Ursache Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte von 8 Feuerwehren rückten an. Bei der Lageerkundung stellte der Einsatzleiter Markus Nösterer (Stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Bad Kreuzen) den Vollbrand eines Zimmers im Erdgeschoss des Gebäudes fest.

Der Brand hatte bereits auf die Außenfassade übergeschlagen und breitete sich auf das Obergeschoss aus. Zwei Personen wurden zu diesem Zeitpunkt noch im Haus vermisst. Eine Frau hatte sich zum Nachbarn retten können und ein weiterer Nachbar, der noch mit einem Feuerlöscher zu Hilfe eilen wollte, stand vor dem Haus. „Wir haben dann unverzüglich einen Atemschutztrupp zur Personensuche in das Objekt geschickt und zeitgleich von außen einen umfassenden Löschangriff gestartet. Die Vermissten wurden im Erdgeschoss unweit der Brandstelle gefunden, leider kam für die beiden Männer jede Hilfe zu spät.“ so der Einsatzleiter im Interview.

Die Rettung war mit dem Notarzt-Team Perg und dem Hausärztlichen Notdienst sowie mit zwei Rettungsfahrzeugen vor Ort. „Zwei Personen wurden zur Versorgung in das Klinikum Amstetten gebracht“, so der Einsatzleiter der Rettung OVD Klemens Landgraf.

Für Bürgermeister Manfred Nenning, der noch in der Nacht zu Unglücksstelle kam, ist es ein Schock. Die Familie musste schon viele Schicksale ertragen. In den 90er Jahren hatte der Sohn einen Skiunfall und war seitdem querschnittsgelähmt und auf den Rollstuhl angewiesen. Einige Jahre später ist auch der Vater plötzlich und unerwartet verstorben. Der Lebensgefährte der Mutter hatte wahrscheinlich noch versucht den Sohn zu retten, erzählte Bürgermeister Nenning.

Die Einsatzkräfte hatten das Feuer rasch unter Kontrolle. Das Haus wurde polizeilich gesperrt. Die Erhebungen zur Brandursache werden im Laufe des Sonntags beginnen.

www.fotokerschi.at

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen