Während der Grafenwörther Maibaum am Abend des 30.04. gerade auf „halben Weg“ in seine Endlage war, wurde die Feuerwehr Grafenwörth zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden zur „Dreifaltigkeit“ alarmiert.
 Umgehend rückte die gesamte verfügbare Mannschaft mit Rüstlösch-, Wechsellade- und Versorgungsfahrzeug vom Maibaumaufstellen in den Einsatz ab.
 Vor Ort waren aus unbekannter Ursache zwei PKW zusammengestoßen, bei dem Unfall wurde eine Person unbestimmten Grades verletzt. Die von der Feuerwehr verständigte Rettung transportierte die Person ins Krankenhaus.
Gemeinsam mit der Polizei wurde die Unfallstelle abgesichert und nach Abschluss der Unfallursachenerhebung die Fahrzeugbergung durchgeführt.

Einer der PKW war dabei so schwer beschädigt, dass dieser zunächst mittels pneumatischer Hebekissen angehoben werden musste um ein Kettengehänge anzubringen.
Mittels Kran des Wechselladefahrzeuges waren die beiden Wracks rasch verladen und wurden in Grafenwörth gesichert abgestellt.
Die Einsatzmannschaft kam dann noch gerade rechtzeitig zum vorbereiteten Abendessen im Feuerwehrhaus.
V Ing. Manfred Ploiner

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen