Wien: Aus bisher unbekannter Ursache ist ein Pkw mit einem, mit Blaulicht zu einem Einsatz fahrenden, Rettungswagen im Kreuzungsbereich Ghegastraße mit dem Heinrich-Drimmel-Platz zusammengestoßen. In dem Rettungsauto befanden sich zwei Sanitäter. Durch den Zusammenstoß kippte der Rettungswagen um und blieb auf den Geleisen der Straßenbahnlinie 18 liegen. Sowohl die beiden Rettungsdienst- mitarbeiter als auch die zwei Insassen des am Unfall beteiligten PKWs wurden leicht verletzt.

Der umgekippte Rettungswagen wurde von den Feuerwehrleuten mit Hilfe von Seilwinden der Feuerwehrfahrzeuge auf die Räder gestellt und mit dem feuerwehreigenem Abschleppfahrzeug von der Einsatzstelle verbracht. Der Pkw wurde händisch von der Fahrbahn geschoben.

Alle vier Personen wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von den Feuerwehrleuten betreut und anschließend an diese zur weiteren Versorgung übergeben. Sie wurden für Untersuchungen bzw. Behandlungen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Verkehr der Straßenbahnlinie 18 war im betroffenen Bereich unterbrochen, der Gürtel und die Ghegastraße für die Dauer des Einsatzes zeitweise gesperrt.

 

Brandkommissär Lukas Schauer

www.feuerwehr.wien.at

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen