Am Mittwoch, den 6. Juni 2018 gegen 18 Uhr schlug ein Blitz in den Dachstuhl eines Wohnhauses in Schloßhof ein. Anrainer bemerkten Rauchentwicklung im First des Daches und verständigten über den Notruf die Feuerwehr.Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Engelhartstetten rettete gemeinsam mit Nachbarn die ältere Bewohnerin und begann sofort nach der Ankunft mit einem Innenangriff unter schwerem Atemschutz.Der Brand konnte rasch in der Schalung des Dachstuhls lokalisiert werden. Mittels Druckbelüfter wurde das Gebäude rauchfrei gemacht.Ebenso wurde die Freiwillige Feuerwehr Lassee mit der Wärmebildkamera alarmiert um Glutnester gezielt aufzufinden und ablöschen zu können. Durch die angeforderte Feuerwehr Schönfeld wurde ein Atemschutzsammelplatz eingerichtet und die leeren Atemschutzflaschen mit dem Kompressor befüllt.

Abschließend wurde das beschädigte Dach durch eine Dachdeckerfirma mit Planen verschlossen um den Eintritt von Regen zu verhindern.

Eingesetzt:

FF Engelhartstetten, 18 Mitglieder, Tanklöschfahrzeug, Vorausrüstfahrzeug, Mannschaftstransportfahrzeug, Wechselladefahrzeug

FF Lassee, 16 MG, Tanklöschfahrzeug, Löschfahrzeug

FF Schönfeld, 9 Mitglieder, Rüstlöschfahrzeug mit Atemluftkompressor

Abschnittsfeuerwehrkommandant Alfred Kraus

Polizeiinspektion Lassee: 2 Beamte

Marktgemeinde Engelhartstetten: 2 Gemeindebedienstete

Einsatzleiter: Kommandant Christopher Ebm

 

Mit freundlichem Gruß zeichnet
der Feuerwehrkommandant

im Auftrag:
Ing. Aberham Markus, V
Verwalter der FF Engelhartstetten
0664 66 29 537
Friedhofallee 3
2292 Engelhartstetten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen