Aus bislang ungeklärten Umständen kam es am 16. September 2018 auf der L154 im Gemeindegebiet von Laxenburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Motorrad. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde die schwer verletzte Motorradlenkerin vom anwesenden Rettungsdienst versorgt. Durch die Notärztin wurde der Rettungshubschrauber C9 zum Abtransport der Patientin nachalarmiert. Der PKW wurde durch die Wucht des Zusammenpralls in den Straßengraben geschleudert und kam auf einem Baumstumpf zu stehen. Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn gezogen und auf die Abschleppachse verladen. Das Motorrad wurde mit dem Anhänger zur Polizeiinspektion Laxenburg verbracht.

 

Die Feuerwehr unterstützte noch mit dem Tanklöschfahrzeug die polizeiliche Unfallaufnahme. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet und die 18 Mitglieder konnten mit vier Fahrzeugen wieder einrücken. Für die Dauer des Einsatzes wurde die L154 für den Verkehr gesperrt.

www.fflaxenburg.at

Christian Blei, LM

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen