Baumbrand sorgt für langwierigen Einsatz der FeuerwehrUm 16:41 Uhr wurden die Feuerwehr Schwertberg zu einem Baumbrand in einer Parkanlage alarmiert. Unbekannte Täter setzten zuvor mit Knallkörpern eine alte Linde in Brand. Um die Glutnester in dem hohlen Baum ablöschen zu können musste der Baum mittels Motorsäge eingeschnitten werden. Dabei wurden aber mittels der Wärmebildkamera weitere Glutnester im Inneren des Baumes festgestellt. Um auch diese Ablöschen zu können bzw. die Gefahr durch den geschwächten Stamm zu bannen musste die über 20 Meter hohe Linde in Zusammenarbeit mit der Gemeinde gefällt werden. Erst danach war es möglich die letzten Glutnester zu löschen. Nach umfangreichen Aufräumarbeiten bzw. Nachlöscharbeiten konnte der Einsatz nach mehreren Stunden um 20.15 Uhr beendet werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fotos © FOTOKERSCHI.AT/FFSCHWERTBERG

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen