In der Nacht auf Mittwoch kam es kurz nach Mitternacht in einem Haus in Heiderberg (Gemeinde Ilz) zu einem Küchenbrand. Zwei Personen mussten mithilfe einer Schiebeleiter durch die Feuerwehr aus dem ersten Obergeschoß gerettet werden, da eine Flucht über das verrauchte Stiegenhaus selbstständig nicht mehr möglich war. Insgesamt befanden sich vier Personen im Gebäude, die beiden im Erdgeschoß konnten das Haus eigenständig verlassen.

Der Brand welcher aus ungeklärter Ursache im Küchenbereich ausbrach, konnte durch die Feuerwehr Hochenegg rasch gelöscht werden. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde das Gebäude mittels Druckbelüfter rauchfrei gemacht und die Brandstelle mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Die Bewohner wurden durch das Rote Kreuz erstversorgt und ins LKH eingeliefert. Insgesamt waren rund 40 Kameraden der Feuerwehren Hochenegg, Ilz, Neudorf und Fürstenfeld, eine Streife der Polizei sowie Mitarbeiter vom Roten Kreuz und der Notarzt im Einsatz.
Martin Jeindl

www.bfvff.at

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen