Kurz nach 8 Uhr morgens wurde die Feuerwehr von der Polizei zu einer KFZ Bergung aus dem Gailfluss angefordert. der Ersten Meldung zu Folge stand ein Möbelwagen im Fluss, Lenker oder Beifahrer waren nicht mehr vor Ort. Seitens der Einsatzzentrale wurde Alarmstufe 2 und somit die Hauptfeuerwache Villach, die FF Judendorf und die örtlich zuständige Feuerwehr Turdanitsch-Tschinowitsch alarmiert.  Vor Ort konnte durch die ersten Kräfte ein Möbelwagen, rund 5 Meter vom Ufer entfernt, im Wasser stehend vorgefunden werden. Beide Türen waren offen und Insassen waren keine mehr vor Ort berichtet Oberbrandmeister Scharf Alexander , Zugskommandant der Hauptfeuerwache.

Mittels der Seilwinde der FF Judendorf wurde der Transporter, welcher sich sogar noch starten ließ, aus dem Bachbett gezogen und gesichert am Radweg abgestellt. Eine Umweltgefährdung konnte ausgeschlossen werden da keine Flüssigkeiten ausgetreten waren.  Derzeit ermittelt die Polizei wie und warum das Fahrzeug dort abgestellt wurde.  Im Einsatz standen die oben erwähnten Feuerwehren mit 7 Fahrzeugen und rund 35 Mann unter der Einsatzleitung von OBI Ing. Glanznig Karl, Kommandant der FF Turdanistch- Tschinowitsch sowie die Polizei Villach.

Bilder: HFW Villach/KK

Bericht: ÖA Team HFW Villach

Die Online Redaktionen Bitte unseren Link www.feuerwehr-villach.at

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen