Zu einem Fahrzeugbrand auf die A1 Westautobahn wurden die Kameraden der FF St. Georgen am 20. August gerufen.  Ein Kleintransporter mit prekärer Ladung stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand.  Unter schwerem Atemschutz und mittels Schaumangriff konnte binnen kürzester Zeit Brand aus gegeben werden. „Ein Übergreifen auf den Treibstofftank im Heck des Fahrzeuges konnten wir glücklicherweise verhindern“, so der Einsatzleiter der FF St. Georgen.  Der Lenker des Fahrzeuges wurde vom Roten Kreuz ins LKH Vöcklabruck eingeliefert. Für die Dauer der Löscharbeiten war die A1 in Fahrtrichtung Wien komplett gesperrt.

AW Philipp Schütter

www.ff-st-georgen.at

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen