Ein Rauchmelder rettete vergangene Nacht den Bewohner eines Einfamilienhauses in Wiener Neudorf. Ein mit der Alarmanlage verbundener Rauchmelder im Keller schlug rechtzeitig Alarm um den Eigentümer aufzuwecken, eine Flucht zu ermöglichen und den Feuerwehrnotruf abzusetzen.Nach Ankunft der mittels Sirenenalarm alarmierten Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf wurde unverzüglich ein Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung in den Keller geschickt. Dazu wurde eine C- Löschleitung vorbereitet sowie ein Rauchvorhang im Kellerabgang gesetzt.Durch den eingesetzten Atemschutztrupp konnte rasch der Brand lokalisiert und erfolrgeich abgelöscht werden. Probleme beim Einsatz sorgte ein Wäschabwurfschacht der zu einer Verschleppung des Brandrauches aus dem Keller im gesamten Haus führte. Zum Abtransport der heißen und giftigen Rauchgase setzte die Feuerwehr zwei Hochleistungslüfter ein.

Für die Nachlöscharbeiten musste ein weiterer Trupp unter umluftunabhängigen Atemschutz im Keller tätig werden. Insgesamt stand die Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf mit sechs Fahrzeugen und 20 Mann knapp zwei Stunden im Einsatz.

 

 

Foto: FF-WR-NEUDORF.AT – Biegler

www.ff-wr-neudorf.at

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen