Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 230 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

Dräger Messstrategie

Fire Teens

Jörn-Hendrik Kuinke ist Vorsitzender der Int. Jugendleiterkommission

Luxemburg/Berlin – Der Brandenburger Jörn-Hendrik Kuinke wurde vergangenes Wochenende einstimmig von den nationalen Jugendvertretern des Weltfeuerwehrverbandes CTIF* zum neuen Vorsitzenden der Internationalen Jugendleiterkommission gewählt. Er tritt damit die Nachfolge des Luxemburgers Jos Tholl an, der für die Funktion nicht mehr zur Verfügung stand. Der 37-jährige Angestellte ist bereits seit 2002 der deutsche Vertreter in dem internationalen Spitzengremien der Feuerwehr-Jugendorganisationen und Beauftragter der Deutschen Jugendfeuerwehr für internationale Angelegenheiten. In seiner neuen Funktion vertritt Kuinke rund 1,4 Millionen junge Feuerwehrangehörige in aller Welt.

Weiterlesen...

Übung der anderen Art im Kindergarten

N/Am 21. November 2013 wurde im NÖ Landeskindergarten II in der Heubachstraße eine Übung der anderen Art durchgeführt. Als Vorbereitung für eine Evakuierungsübung im Jahr 2014 wurde vorerst nur mit den Kindergartenpädagoginnen geübt.Übungsannahme war eine starke Rauchentwicklung durch einen technischen Defekt im Eingangsbereich. Um dieses Szenario sehr realistisch darzustellen, wurde der Bereich mittels Nebelmaschine verraucht. Da diese Übung den Kindergartenpädagoginnen als Vorbereitung für eine Evakuierungsübung diente, wurden die Kindergartenkinder mit Luftballons dargestellt. Nach dem Erkennen der Rauchentwicklung führten die Mitarbeiterinnen die Evakuierung der "Kinder" durch. Zeitgleich wurde von einer Pädagogin der Feuerwehrnotruf gewählt und die Notsituation der Feuerwehr mitgeteilt.

Weiterlesen...

Jugendfeuerwehrmitglied aus Linz-Land holt das Friedenslicht

O/Der 14-jährige Michael Weixlbaumer ist seit seinem elften Lebensjahr Mitglied der Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Achleiten (Gemeinde Kematen a.d.Krems, Bezirk Linz-Land). Michael kommt dabei aus einer wahren Feuerwehrfamilie - Papa Walter und Onkel Johann sind ebenso wie er engagierte Feuerwehrmänner.Jugendfeuerwehrmitglied zu sein bedeutet für die 10- bis 16-Jährigen, zum einen schon im jungen Alter den Mitmenschen helfen zu lernen, zum andren aber in einer Kameradschaft die Gemeinschaft zu erleben und zu pflegen. Gemeinsame Aktivitäten formen dabei aus den Jugendlichen eine eingeschworene Gruppe, in der Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe einen Grundsatz bilden. Und sehr oft werden in der Feuerwehrjugend auch Freundschaften für´s Leben geschlossen.

Weiterlesen...

Feuerwehrjugend besichtigt Flughafenfeuerwehr Zeltweg

ST/Am Freitag, dem 15.11.2013, besichtigte die Feuerwehrjugend der FF Kapfenberg-Diemlach die Flughafenfeuerwehr Zeltweg.
LM d.F. Manuel Schwabder  beruflich bei der Flughafenfeuerwehr tätig ist, organisierte diesen Ausflug und war auch für die Führung verantwortlich. Für alle Teilnehmer war es ein sehr Interessanter und Informativerer Ausflug.Ein Dank ergeht an das Österreichische Bundesheer und LM d.F. Manuel Schwab für den Ausflug.

Weiterlesen...

Goldene Feuerwehrjugend!

ST: Am Samstag, 09.11.2013 fand in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring der 1. Bewerb um das Feuerwehrjugend – Leistungsabzeichen in Gold statt. 166 Bewerber aus der gesamten Steiermark stellten sich der Herausforderung. Angelehnt an das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold stellt dieser Bewerb  die „Feuerwehrmatura“ für die Feuerwehrjugend dar. Von den Jugendlichen mussten insgesamt 9 Stationen aus den Bereichen Brandeinsatz, technischer Einsatz, Erste Hilfe, Planspiel zum Thema „Gruppe im Einsatz“, sowie eine theoretische Prüfung absolviert werden. Aus dem Bereichsfeuerwehrverband Mürzzuschlag nahmen 11 Jugendliche der Feuerwehren Freßnitz und Krieglach am Bewerb teil.

Weiterlesen...

Wissenstest

OÖ: Am 09. November 2013 war es wieder soweit. In Seewalchen fand der Wissenstest der Feuerwehrjugend des Bezirkes Vöcklabruck statt. Wochenlang haben sich die Jungs und Mädels mit ihren Betreuern auf diesen Tag vorbereitet und sind mit viel erlerntem Wissen an verschiedenen Stationen angetreten. Insgesamt waren 428 Jugendliche vertreten. Von den Helfern von morgen aus Puchheim konnten sich vier Jungfeuerwehrmänner dieser Prüfung um das Wissenstestabzeichen stellen und mit Bravour absolvieren.

Weiterlesen...

1. Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen (FJLA) in GOLD

ST/Fünf Bewerber aus dem Bereich Liezen stellten sich erfolgreich der Herausforderung um das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Gold.Nach dem Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb in Bronze und Silber in Wettmannstätten (Bezirk Deutschlandsberg) fand am Samstag, dem 09.11.2013, der erste Bewerb um das  Feuerwehrjugendleistungsabzeichen (FJLA) in Gold an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark statt.

Weiterlesen...

Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold

O/Den seit kurzen geltenden, neuen Anforderungen um das höchste Abzeichen in der Jugendlaufbahn stellte sich am Samstag den 10. November 2013 Stefan Zeschner. In insgesamt 6 Stationen wurde das Wissen rund um die Feuerwehr abgefragt. Neben theoretischen Fragen, einem Planspiel und bei Aufgaben zum Thema Erste Hilfe musste auch praktisch Hand angelegt werden. Hierbei wurde eine Saugleitung hergestellt, eine Schlauchleitung aufgezogen und eine Verkehrsunfall richtig abgesichert.

Weiterlesen...

Feuerwehrjugend UA St.Egyden

Vom 2.November bis 3. November 10.00 Uhr fand bereits zum 6.mal der 24-Stunden-Tag der Feuerwehrjugend statt. Die Jugendmitglieder sowie die neu in den Aktivstand gestellten Kameradinnen und Kameraden wurden auf die Fahrzeuge TANK Urschendorf und LFW Gerasdorf aufgeteilt und mussten in den 24 Stunden mehrere Einsatzszenarien selbständig und unter Aufsicht abarbeite. Die erste Alarmierung war ein Stohtristenbrand, hier musste eine Wasserversorgung mittels Tragkraftspritze hergestellt werden um die anschließende Brandbekämpfung mit 2 C-Rohren durchführen zu können.

Weiterlesen...

Nachmittagsbeschäftigung einmal anders

NAm Freitag, den 18. Oktober 2013, besuchten die Nachmittagskinder des Hortes der Volksschule Unterwaltersdorf die Freiwillige Feuerwehr Unterwaltersdorf. Nach einem Rundgang durch das Feuerwehrhaus erklärten Oberverwalter Reiter Anton und Feuerwehrtechniker Semotan Christoph den neugierigen Kindern die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Feuerwehr, diverse Gerätschaften, wie zum Beispiel die Atemschutzgeräte und natürlich sämtliche Feuerwehrautos, welche die Kinder am Meisten begeisterten. Darauf folgte ein spontanes Zielspritzen mit Hilfsfeuerwehrjugendbetreuer Twaruschek Thomas, wobei nicht nur die Kinder, sondern auch die Hortpädagoginnen ihren Spaß hatten. Mit einer Rundfahrt, mit den Feuerwehrautos, durch Unterwaltersdorf und den umliegenden Dörfern  wurde das Nachtmittagsprogramm perfekt abgerundet und die kleinen Besucher starteten begeistert ins Wochenende. Fotos  unter www.ffuw.at.
 

Wissenstest und Wissenstestspiel in Kaindorf

ST/Am Samstag, dem 19. Oktober 2013, fand in Kaindorf der diesjährige Wissenstest und das Wissenstestspiel des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg statt. Insgesamt 283 Teilnehmer stellten sich dem Wissenstest und dem Wissenstestspiel.Im Stationsbetrieb wurden die 240 Jugendlichen und Neueinsteiger des Wissenstestes auf ihr Können geprüft und gleichzeitig für den nächsten Schritt in ihrer Feuerwehrausbildung vorbereitet!Beim Wissenstestspiel stellten sich 43 Burschen und Mädchen der Feuerwehrjugend 1 der Herausforderung.

Weiterlesen...

GEMEINSAM.SICHER.FEUERWEHR

O/Mit einer Räumungsübung und der Übergabe der Ausbildungsunterlagen an die Leitung der PVS Puchheim sowie an den Kindergärten in Attnang und in Puchheim startete das Projekt GEMEINSAM.SICHER.FEUERWEHR". Aufbauend auf dem landesweiten Projekt hat die Freiwillige Feuerwehr Puchheim ein Konzept, mit Inputs der örtlichen Kindergärten und der privaten Volksschule der Franziskanerinnen in Puchheim, ausgearbeitet. Damit will man nun gemeinsam den Kindern das Sicherheitsbewusstsein und den Eigenschutz als Erlebnis näher bringen.
 

Weiterlesen...

Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold

B: Am 12. Oktober 2013 wurde im Landesfeuerwehrkommando Burgenland der 1. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold abgehalten. 53 Teilnehmer aus dem Burgenland – Mädchen und Burschen im Alter zwischen 15 und 16 Jahren -  und zwei Teilnehmer der Feuerwehrjugend Wien stellten sich dem Bewerb und konnten das begehrte Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold erwerben.

Weiterlesen...

Brandschutzprofis in der Volksschule

NÖ: Die Schüler aus der Volksschule Kürnberg wurden zu Brandschutzprofis ausgebildet, im Haushalt lauern täglich Gefahren die zu einem gefährlichen Brand führen können.
Alois Schwödiauer von Cresu Brandschutztechnik, Feuerwehrkommandant OBI Infanger Jakobund und Reinhard Wimmer von der Berufsfeuerwehr Linz führten mit echtem Feuer vor, wie man es richtig löscht! Die gesamte Schulklasse war begeistert und durfte auch selber löschen!

Weiterlesen...

Steyregg: Erprobung und Wissenstest

Am 01.10.2013 stellten sich einige Kameraden aus der Jugendgruppe Steyregg den Prüfungen für die „Erprobung“ Es gibt in der Feuerwehrjugend insgesamt 5 Erprobungen wobei mit der ersten Stufe begonnen wird. Bei positiver Absolvierung darf ein Jahr später bei der Prüfung um die nächst Stufe angetreten werden. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich hierbei bei jeder Stufe.
Es gilt sich hierbei im fertigen von Knoten sowie bei der ersten Hilfe zu beweisen, Fragen aus dem Feuerwehrwesen zu beantworten und Wasserführende Armaturen kennen, zeigen und zu beschreiben. Die Prüfung selbst wird vor dem Feuerwehrkommando abgelegt. Die 1. Erprobung absolvierte JFM Kevin Hiebl und Marcel Potocar.Die 4. Erprobung wurde von JFM Phillip Hametner und Hannes Haider absolviert. Wir gratulieren

Weiterlesen...

24 Stundentag der Feuerwehrjugend Hallein

S/Am 05. Oktober fand der 24 Stundentag der Feuerwehrjugend Hallein statt. 18 Jugendliche, 5 Jugendbetreuer und 2 tatkräftige Helfer bezogen für 24 Stunden ihr Quartier im Feuerwehrhaus. Nach dem Antreten folgte die Standeskontrolle und die allgemeinen "Spielregeln" wurden verkündet. Die Fahrzeugverantwortlichen schauten sich mit der jeweiligen Besatzung die Fahrzeuge durch. Das erste Einsatzziel war die Firma Bosch Werkteil 1. Es handelte sich um einen Brandmelde-Fehlalarm. Anschließend wurden die Feldbetten aufgebaut und die Spaghetti Bolognese zubereitet.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 6/2017
 
84cover6 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at