Feuerwehr Hamburg rettet Pfer aus Pool

von | Okt 3, 2018 | Einsätze | 0 Kommentare

Da staunten die Bewohner eines Einfamilienhauses in Hamburg Duvenstedt offenbar nicht schlecht, als sie am späten Freitagabend Geräusche in ihrem Garten hörten. Sieben Pferde waren von der angrenzenden Koppel ausgebrochen und liefen nun frei umher. Eines stand nun im Garten des Hauses, ein weiteres Pferd war in den mit einer Plane abgedeckten 2 x 5 Meter großen Swimmingpool gefallen und stand nun bis zum Hals im Wasser. Von den Bewohnern wurde kurzerhand der Notruf 112 gewählt und die Feuerwehr Hamburg um Hilfe gebeten. Durch die Rettungsleitstelle wurden die Freiwillige Feuerwehr Duvenstedt, ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache Sasel, sowie eine Tierärztin zu der Einsatzstelle alarmiert. Durch die Einsatzkräfte wurde der Pool bis auf eine Wassertiefe von einem Meter abgepumpt und das Pferd mit einer Decke gewärmt, es drohte eine Unterkühlung. Alle anderen sechs Pferde wurden eingefangen, an den mittlerweile eingetroffenen Besitzer übergeben und wieder auf die Koppel verbracht werden. Durch die Tierärztin wurde das Pferd sediert und konnte dann anschließend über eine in den Pool eingebaute Treppe diesen verlassen. Als Sicherung, damit das Pferd nicht die Treppe zurück rutschte, diente ein B-Schlauch, der von Einsatzkräften hinter dem Pferd geführt wurde. Nach einer Untersuchung durch die Veterinärin konnte das Pferd – unverletzt – an seinen Besitzer übergeben werden. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte insgesamt zweieinhalb Stunden

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr, 1 Freiwillige Feuerwehr, insgesamt 12 Einsatzkräfte

Jan Ole Unger
feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Hamburg Duvenstedt, Tierrettung (TIER), 28.09.2018, 23:44 Uhr, Pirolkamp

Da staunten die Bewohner eines Einfamilienhauses in Hamburg Duvenstedt offenbar nicht schlecht, als sie am späten Freitagabend Geräusche in ihrem Garten hörten. Sieben Pferde waren von der angrenzenden Koppel ausgebrochen und liefen nun frei umher. Eines stand nun im Garten des Hauses, ein weiteres Pferd war in den mit einer Plane abgedeckten 2 x 5 Meter großen Swimmingpool gefallen und stand nun bis zum Hals im Wasser. Von den Bewohnern wurde kurzerhand der Notruf 112 gewählt und die Feuerwehr Hamburg um Hilfe gebeten. Durch die Rettungsleitstelle wurden die Freiwillige Feuerwehr Duvenstedt, ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache Sasel, sowie eine Tierärztin zu der Einsatzstelle alarmiert. Durch die Einsatzkräfte wurde der Pool bis auf eine Wassertiefe von einem Meter abgepumpt und das Pferd mit einer Decke gewärmt, es drohte eine Unterkühlung. Alle anderen sechs Pferde wurden eingefangen, an den mittlerweile eingetroffenen Besitzer übergeben und wieder auf die Koppel verbracht werden. Durch die Tierärztin wurde das Pferd sediert und konnte dann anschließend über eine in den Pool eingebaute Treppe diesen verlassen. Als Sicherung, damit das Pferd nicht die Treppe zurück rutschte, diente ein B-Schlauch, der von Einsatzkräften hinter dem Pferd geführt wurde. Nach einer Untersuchung durch die Veterinärin konnte das Pferd – unverletzt – an seinen Besitzer übergeben werden. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte insgesamt zweieinhalb Stunden

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr, 1 Freiwillige Feuerwehr, insgesamt 12 Einsatzkräfte

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851-4022
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen