Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 225 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

REAS 2017

Fahrzeuge - Löschfahrzeuge

Volvo bei der Feuerwehr

Volvo-LKW sind eine attraktive Alternative als Feuerwehrfahrgestell. Am Foto ein RLFA 2000 mit ATneu-Aufbau für eine Kärntner Feuerwehr - zu diesem Zeitpunkt noch in der Finalphase im Rosenbauer-Werk. Mehr in der Herbst-Ausgabe!

Weiterlesen...

HLF 1 Trieben - es geht auch kompakt

Das HLF 1 mit Lösch- und Bergeausrüstung wurde auf einem MAN TGL 19.250 BB 4x2  von WALSER in Rankweil aufgebaut. Das kompakte Fahrzeug wiegt zehn Tonnen und ist auf Grund des Radstandes von 3600mm sehr wendig. In der Manschaftskabine findet eine Gruppe Platz, ein Atemschutztruppkann sich sofort ausrüsten. In den seitlichen Geräteräume findet die umfangreiche Beladung mit Schwerpunkt technsicher Einsatz Platz. Der Heckgeräteraum ist mittels einer Palfinger-Ladebirdwand (1000 kg) zugänglich. Hier finden sich entweder Rollcontainer mit TS und Schläuchen  oder Material für den Öleinsatz.

Weiterlesen...

DAS NEUE HLF 2 LEIBNITZ: GEBAUT FÜR ALLE ZWECKE.

Das lange Warten hat ein Ende! Nach mehr als einem Jahr in der Planungs- und Bauphase konnte die Stadtfeuerwehr Leibnitz ihr neues Pferd im Stall begrüßen. Ein HLF 2, aufgebaut von der Firma Rosenbauer auf einem Mercedes-Benz Atego 1530, soll in Zukunft vor allem im technischen Be- reich das Stadtgebiet von Leibnitz soweit überhaupt noch möglich, ein Stück sicherer machen. Der kraftvolle, zuverlässige aber auch wirtschaftliche Euro VI Motor bringt mit seinen 299 Pfer- destärken volle Power auf den Asphalt. Das perfekt abgestimmte Automatikgetriebe lässt die Fahrt zum Einsatzort für den Maschinisten auch unter schwierigen Bedingungen zum Kinderspiel werden und bringt alle sieben Einsatzkräfte sicher zum Ziel.

Weiterlesen...

Sprinter & Rosenbauer CL: praktisch &effizient

Die FF Keuschen/OÖ hat seit kurzen ein neues KLFA im Dienst. Der MB Sprinter 5190 4x4 wurde von Rosenbauer in der CL-Bauweise ausgeführt. Die Kabine bietet bequem neun Feuerwehrmitgliedern, das PSA, Pressluftatmer, Beleuchtungs- und Führungsmittel. Im Aufbau finden die TS sowie ein Stromerzeuger Platz. Dazu eine vollständige Löschgruppenausrüstung und diverses Werkzeug. Optisch ansprechend gestaltet ist das KLF eine wesentliche Ergänzung zum TLFA 2000 und MTF.

Industrielöschfahrzeug mit Löschgelenkarm für die Zeeland Raffinerie (Niederlande)

Mitte Juni ist das Industrielöschfahrzeug mit Löschgelenkarm an den Kunden in den Niederlanden übergeben worden. Das auf einem Volvo Fahrgestell aufgebaute Löschfahrzeug verfügt über einen 2.000 Liter Löschwasserbehälter und einen 5.000 Liter Schaumtank. Die im Fahrzeug verbaute Ziegler Pumpe 10-10.000 liefert gewaltige Löschkraft. Das Ziegler Z-PF Schaumzumischsystem ermöglicht die effektive Nutzung des Schaummittels. Neben dem 25 m Löschgelenkarm sind in diesem Fahrzeug noch zwei ALCO Werfer verbaut. Ein Dachwerfer befindet sich auf einer Hebevorrichtung im Fahrzeug. Der zweite Werfer ist auf dem Löschgelenkarm verbaut. Die ausklappbaren Doppeltrittbretter sind in die Radkästen integriert.

Pulverlöschfahrzeug für den Großeinsatz

pulverIndustrieanlagen und Flughäfen – das sind die primären Einsatzgebiete von großen Pulverlöschfahrzeugen. Eines dieser Spezialfahrzeuge ist vor kurzem in die chinesische Provinz Qingdao ausgeliefert worden. Es besticht nicht nur durch die große Menge an mitgeführtem Löschpulver, sondern auch mit mehreren Möglichkeiten, dieses im Einsatzfall auszubringen.
Während die meisten Industrie- und Flughafenlöschfahrzeuge mit maximal einigen hundert Kilogramm Löschpulver ausgestattet sind, hat das Pulverlöschfahrzeug 6.000 für die Provinz Qingdao gänzlich andere Kapazitäten zur Verfügung: Zwei Behälter mit jeweils 3.000 kg Inhalt sorgen dafür, dass man auch für besonders große und schwierige Einsätze gerüstet ist.

Weiterlesen...

Rosenbauer Buffalo

In den skandinavischen Ländern ist eine Reihe interessanter BUFFALO Lösungen im Einsatz. Dieser Fahrzeugtyp, basierend auf dem bewährten Customized Body System (CBS), trägt somit wesentlich zur Sicherheit auf den Flughäfen bei. Die Customized Body System-Bauweise ermöglicht breiteste Anwendungsspektren. So können auch Flughafenlöschfahrzeuge abgebildet werden. Durch die Vielzahl der Möglichkeiten ergeben sich die unterschiedlichsten Fahrzeugkonstellationen. Ich möchte einige spannende Konzepte aus Skandinavien vorstellen. Das BUFFALO Konzept umfasst 2- und 3-achsige Flughafenlöschfahrzeuge mit 2.500 bis 11.000 Liter Tankinhalt, permanentem Allrad, Singlebereifung und Zusatzlöschsystemen. Diese Fahrzeuge erfüllen die einschlägigen Flughafen-Regulative.

Weiterlesen...

EMPL liefert erneut Highlightfahrzeug nach Katar

Die Fa. Empl liefert erneut ein ganz spezielles Highlightfahrzeug in das Emirat Katar. Bereits seit Jahrzehnten gehören Kunden aus dem Emirat zu den treuen Partnern der Fa. Empl.Nachdem erst vor kurzem mehrere Fahrzeuge wie Wassertank Auflieger, Kommandofahrzeuge sowie zuletzt Atemschutzaufbauten an die Civil Defence in Katar übergeben wurden, verschifft Empl derzeit ein Force Entry Vehicle.

Weiterlesen...

MAGIRUS: Austrian Concept

Ab 2017 ist sie lieferbar: die neue Premium-Linie von Magirus! Das Austrian Concept besticht durch elegante Formen aber auch viele innovative technische Details. Bei AluFire3 AC („Austrian Concept“) handelt es sich um eine speziell für die hohen Anforderungen der österreichischen Feuerwehrkunden konzipierte Weiterentwicklung. Der Aufbau wurde komplett überarbeitet und auf einen tiefen Schwerpunkt geachtet. Dieser und die Kabine sind so konzipiert, dass für die Zusatzfeatures eines Euro-6-Triebwerkes problemlos integriert werden können. Die Pumpe kann voll elektronisch oder mechanisch bedient werden. In die bereits bekannte TeamCab (geräumig und sicher) führen neuartige Klapptritte. Optisch dominiert eine elegante Rahmenverkleidung und ein neues Farbensystem sorgt für Sicherheit.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 6/2017
 
84cover6 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at