Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 293 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

Dräger Messstrategie

Fahrzeuge - diverse

Rekordverdächtiger LAST

Der kürzeste "Last" in der "mittleren Klasse" steht bei der FF Bischofshofen/S im Einsatz. Der MAN zeichnet sich durch einen extrem kurzen Radstand aus, trotzdem finden in der Kabine sechs Feuerwehrmitglieder Platz. Alle Unterbauteile sind geschickt für Geräteräume genutzt. Der Aufbau ist mit einer leistungsstarken Ladebordfwand erreichbar.

Weiterlesen...

Blaulicht on Tour

Der  5. Fachtreff "BLAULICHT ON TOUR" fand diesmal in der wunderschönen Barockstadt Ried, im oberösterreichischen Innviertel, statt. Zahlreiche Abordnungen von Feuerwehren der Region besuchten den Betrieb unseres Fahrzeugbaupartners FISCHERLEITNER. Die Mitarbeiter von TRITEC Handels-GmbH, EUROSIGNAL und FISCHERLEITNER standen erneut für kompetente Fachberatung zur Verfügung.
www.eurosignal.at, www.fischerleitner.at;www.blaulicht-on-tour.at

 

Magirus erweitert Auswahl an Rettungskörben um den RC400-C

Magirus bietet ab sofort eine Weiterentwicklung des Standard-Rettungskorbes mit einer höheren Nutzlast von 400 kg an. Das neue Modell RC400-C, C steht für Compact, kann mit bis zu vier Personen besetzt werden. Verfügbar ist der RC400-C für alle Standard- und Gelenkarm-Drehleitern mit einer Arbeitshöhe bis max. 42 m. Mit dem zusätzlichen kompakten Vier-Personenkorb erweitert Magirus die Palette der zur Verfügung stehenden Rettungskörbe auf insgesamt fünf: RC300, RC400-C, RC400, RC500 und RC500-H. Sie basieren auf drei verschiedenen Grundkörpern. Damit steht jedem Anwender für seine jeweilige örtliche Situation oder Einsatztaktik der passende Drehleiterkorb zur Verfügung.

Weiterlesen...

Feuerwehrfahrzeuge aus Südtirol

Die Firma Kofler Fahrzeugbau in Lana/Südtirol baut alle Arten von Feuerwehrfahrzeugen - vom MTF bis zum Großtanklöschfahrzeug - für den mitteleuropäischen Markt. Eine besondere Spezialität sind Wechselsysteme für Kleinfahrzeuge/Pickups. Mehr in der nächsten Ausgabe von FO! Am Foto ein Vorausrüstfahrzeug, ein KLFA und ein Kleintransportfahrzeug mit Wechselcontainersystem.

Neue TMB in Andorf

tmb andorfOÖ: Im Rahmen einer Feierstunde wurde die neue Teleskopmastbühne der Feuerwehr Andorf durch Pfarrer Erwin Kalteis am 30. April gesegnet.

Weiterlesen...

Empl liefert Feuerwehr-Sattelzüge an die Werkfeuerwehr der InfraLeuna GmbH

Vier Sattelauflieger (Gefahrgut, Gefahrgut-TUIS, Pumpen-Schlauch und Schaum) darf die WF InfraLeuna seit März dieses Jahres ihr eigen nennen. Am Anfang stand eine vage Idee, die in enger Zusammenarbeit zwischen der Werkfeuerwehr und dem Hause Empl zu einer innovativen und bis dato einzigarten Aufbauweise im Feuerwehrsektor geführt hat.Mehr in der kommenden Ausgabe von FEUERwehrOBJEKTIV!

Weiterlesen...

Übergabe des Katastrophenschutz-Teleskopladers

teleladerNÖ: Wesentlich früher als ursprünglich geplant erfolgte am 30.12.2015 die Auslieferung eines neuen Einsatzfahrzeuges an die Feuerwehr Grafenwörth. Konkret handelt sich um einen s.g. Teleskoplader – im Grunde einem Traktor ähnlich mit einem teleskopierbaren Lastarm und insgesamt neun auswechselbaren Anbaugeräten. Am 09.01.2016 erfolgte die offizielle Übergabe durch Bezirksfeuerwehrkommandant Herbert Obermaißer.

Weiterlesen...

Ein Volvo FH16 750 zum Abschleppen und Bergen: Multitalent auf zwölf Rädern

Ein bärenstarker und noch dazu multifunktionaler VOLVO FH16 750 ist seit kurzem unter der Flagge des niederösterreichischen Berge- und Abschleppunternehmens RHC unterwegs. Sein Job, durch Pannen liegengebliebene und verunfallte LKW und Busse zu bergen und abzuschleppen. Ein Volvo FH16 der Superlative gehört seit Anfang September 2015 zum Fuhrpark des im Westen Wiens ansässigen Abschleppunternehmens RHC. Der 4-Achser mit einem Spezialaufbau der Firma FALKOM n.l., wird in erster Linie zum Bergen von LKW und Bussen eingesetzt. „Mit diesem Bergefahrzeug bringen wir jedes noch so große bzw. noch so schwere Fahrzeug, das in einen Unfall verwickelt war, zurück auf die Straße bzw. wieder zum Stehen“, sagt der neue Eigentümer.

Weiterlesen...

Der neue Alleskönner von St. Kolomann

Die Feuerwehr im Tennengau hat ein RLFA 3000 von Seiwald in Dienst gestellt. Mehr in der nächsten Nummer!

Weiterlesen...

Gelenkdrehleiter M32L-A der FF Deutschlandsberg

201506dl deutschlandsberg01Am 29. April 2015 wurde die neue Drehleiter der FF Deutschlandsberg/ST von der Fa. MAGIRUS Lohr übernommen. Die Leiter von Magirus ist eine Gelenkdrehleiter M32L-A, mit einem vierteiligen Leitersatz und Einzelauszug.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 6/2017
 
84cover6 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at