Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 299 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

Dräger Messstrategie

Einsatz

Einsatzreiche Nacht für die Feuerwehr St. Pölten-Stadt

N/In den Abendstunden des 17. November kam es auf der Autobahn A1, bei Kilometer 59, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Drei Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt, wobei zwei PKW in den Graben geschleudert wurden und auf dem Dach zum Liegen kamen. In einem der beiden PKW, welche sich überschlagen hatten, war eine Person eingeklemmt. Diese Person konnte von den Einsatzkräften der Feuerwehr mittels einem hydraulischen Rettungssatz aus dem Unfallwrack befreit werden. Die beiden Fahrzeuge im Graben wurden mithilfe des Krans des Wechselladefahrzeuges geborgen und zur nächsten Abstellfläche der Asfinag transportiert. Der dritte PKW, welcher bei dem Unfall einen Achsschaden erlitten hatte und den ersten Fahrstreifen blockierte, wurde mithilfe von Gleitern auf den Pannenstreifen verbracht und vom ÖAMTC abgeschleppt.

Weiterlesen...

Tödlicher Unfall in Kirchlandl

Nach Rücksprache mit dem Roten Kreuz wurde der genaue Einsatzort mitgeteilt. Der Lenker verlor aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug mit zwei weiteren Insassen. Das Fahrzeug touchierte einen Zaun sowie mehreren Bäume. Nach ca. 150 Metern kam der PKW in einer Wiese zu stehen. Der Fahrer sowie eine Insassin wurden medizinisch erstversorgt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus mit Verletzungen unbestimmten Grades eingeliefert. Der Beifahrer erlag noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.  Aufgabe Feuerwehr: Brandschutz, Freimachen von Verkehrswegen, Bergen des eingeklemmten, verstorbenen Beifahrers sowie Absichern und Ausleuchten der Unfallstelle.

Weiterlesen...

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Stegersbach ist eine 95-jährige Frau ums Leben gekommen

B/Am 16. November 2017, um 11.10 Uhr, langte der Notruf ein, dass in einem Wohnhaus in Stegersbach, Bezirk Güssing, ein Brand ausgebrochen ist. Dieses Haus wurde von drei Frauen, 95, 94 und 73 Jahre alt, und deren 43-jährige Pflegerin bewohnt. Aus dem brennenden Haus konnte sich die 73-jährige Frau aus eigener Kraft ins Freie retten. Der 94- und der 95-jährigen Mitbewohnerin des Hauses gelang es nicht mehr, sich aus Eigenem in Sicherheit zu bringen. Ein Rettungsversuch durch die vom Einkauf kommende Pflegerin und dem Schwiegersohn der 95-jährigen Frau verlief wegen der großen Hitzeentwicklung und der durch den Brand entstandenen Rauchgase ohne Erfolg.

Weiterlesen...

Großbrand im Pucking

17 Feuerwehren waren Dienstagabend bei einem Großbrand in Pucking (Bezirk Linz-Land), der bereits am Nachmittag ausgebrochen war. Besondere Gefahr war laut Polizei gegeben, da ein Dieseltank geschützt werden muss. Das Feuer dürfte in der Maschinenhalle des landwirtschaftlichen Anwesens ausgebrochen sein und breitete sich dann schnell auch auf andere Gebäudeteile. Eine besondere Herausforderung für die 17 Feuerwehren war der Tank mit 20.000 Liter Dieseltreibstoff auf der Rückseite des Gebäudes.

Weiterlesen...

Vier Tonnen Zuckerrüben landeten in Teich

OÖ/FELDKIRCHEN. Mit seinem Traktorgespann ist ein Landwirt am Mittwochvormittag von einem Feldweg im Gemeindegebiet von Feldkirchen (Bezirk Urfahr-Umgebung) abgekommen. Aus noch ungeklärter Ursache ist ein Bauer, der die Zuckerrüben-Ernte einbringen wollte, am Montag gegen 10:30 Uhr mit seinem Traktorgespann von einem Feldweg abgekommen. Beide Kipper, die rund vier Tonnen Zuckerrüben geladen hatten, stürzten in einen Teich, die Ernte verteilte sich im Wasser. Die Zugmaschine blieb im Trockenen, der Landwirt überstand den Vorfall unverletzt. 

Weiterlesen...

Annaberg-Türnitz: PKW in Flammen

Aus bisher unbekannter Ursache fing heute am 14. November 2017 gegen 09:45 Uhr ein PKW auf der B20 bei der Bergabfahrt vom Annaberg im Bereich der Reidl-Lifte Feuer! Ein aus Richtung St. Pölten kommender Wiener Fahrzeuglenker mit einem schwarzen Mercedes bemerkte Rauch im Fahrzeug als er gerade vom Annaberg kommend Richtung Mariazell bergab fuhr. Er schaffte es gerade noch, sein Fahrzeug anzuhalten und auszusteigen, als der Wagen Feuer fing.

Weiterlesen...

Rascher Einsatz der Grazer Berufsfeuerwehr verhindert Brandausbreitung

Die Grazer Berufsfeuerwehr wurde heute um 18.44 Uhr zu einem Brand in die Hohenrainstraße alarmiert. Der Besitzer eines Einfamilienhauses verständigte die Brandmeldezentrale der Berufsfeuerwehr, nachdem dieser beim nach Hause kommen Brandrauch im Erdgeschoß wahrgenommen hat. Sofort nach der Alarmierung rückte eine Löschbereitschaft unter der Einsatzleitung von Oberbrandrat Ing. Dieter Pilat zum Einsatzort aus. Aufgrund der Alarmierung (Brand eines Hauses) war zusätzlich auch das GTLF (Großtanklöschfahrzeug) der Berufsfeuerwehr vor Ort.

Weiterlesen...

Wildbachgraben - Technischer Einsatz

Zu einem Verkehrsunfall wurden die Feuerwehren Wildbach und Deutschlandsberg am frühen Nachmittag des 12.11.2017 gerufen. Eine PKW Lenkerin ist aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, worauf sich das Fahrzeug überschlagen hat. Laut ersten Angaben wurde davon ausgegangen dass sich eine zweite Person im Fahrzeug befunden hat nach welcher auch kurzzeitig gesucht wurde.

Weiterlesen...

Großbrand in Traun

Diese exzellente Fotogalerie stammt von Florian Kollmann.

Anfangs zu einem Brandverdacht durch eine Rauchentwicklung alarmiert, hat sich die Lage für unsere Einsatzkräfte rasch dramatisch zugespitzt. Bei der ersten Erkundung stellte man einen Brand im Bereich eines Aufzugsschachtes fest, dieser konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Das Feuer breitete sich jedoch unaufhaltsam durch die Zwischendeckenkonstruktion aus, eine Schüttung aus Styropor. Es folgte eine Durchzündung und offene Flammen loderten bereits aus dem Dachbereich. Der Innenangriff wurde per Rückzug unterbrochen, die Kräfte am Außenangriff entsprechend umgestellt und verstärkt.

Weiterlesen...

Aktuell: Großbrand in Traun

Acht Feuerwehren stehen seit ca. 17.30 Uhr beim Brand eines Industrieobjektes im Einsatz.

Weiterlesen...

FF Pettendorf im Einsatz

Am Samstag den 11. November wurde die FF Pettendorf  um 14.35 Uhr von einer Privatperson zur Unterstützung gerufen. Diese wollten einen Baum der beim Sturmtief Herwart in Mitleidenschaft gezogen wurde entfernen.  Der Baum neigte sich Richtung Wohnhaus, daher wurde er mittels Stahlseil und Traktor gesichert und um geschnitten. Die FF Pettendorf stand rund 1 1/2 Stunden im Einsatz.

Vermeintlicher Waldbrand entpuppte sich als KFZ Brand

OÖ/Am Donnerstagnachmittag, 09.11.2017 wurde die Feuerwehr Scharnstein um 14:17 Uhr von der Landeswarnzentrale zu einem Waldbrand im Bereich Burgruine Scharnstein alarmiert. Bei der Anfahrt war bereits eine schwarze Rauchsäule von weitem bereits sichtbar. Die Anfahrt erfolgte über eine Forststraße bis zirka 300 Meter vor den Einsatzort, der Rest erfolgte zu Fuß. Beim Eintreffen am Einsatzort nach zirka 400 Meter Anmarschweg und 100 Höhenmeter wurde ein massiver KFZ-Brand auf einer Stichstraße zum Burgweg festgestellt. Ein erster Löschversuch mittels Handfeuerlöscher verhinderte ein weiteres Übergreifen des PKW-Brandes auf das umliegende Waldstück. Die Feuerwehr Scharnstein konnte mit dem Tanklöschfahrzeug auf zirka 300 Meter an das Brandobjekt zufahren und dann unter massiven Wassereinsatz eine erfolgreiche Brandbekämpfung durchführen. Der PKW-Lenker konnte das Fahrzeug noch rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt.

Weiterlesen...

Großbrand in einem Abfallsammelzentrum

Ein Großbrand in einem Abfallsammelzentrum hat die Freiwillige Feuerwehr Bruck an der Leitha stundenlang in Atem gehalten. 14 Feuerwehrleute rückten am Dienstag, den 7. November 2017 gegen 22:10 Uhr zu einem als „Brandverdacht“ gemeldeten Einsatz zum Gelände der Abfallentsorgungsfirma Jüly GmbH. im Industriegelände West aus. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge standen in drei der Sammelboxen rund 60 m³ Restmüll sowie 20 m³ Kartonagen in Vollbrand. Sofort begannen sieben Feuerwehrmitglieder unter schwerem Atemschutz mit der Brandbekämpfung. Mittels C-Rohren wurde zunächst ein Frontalangriff vorgenommen. In Zusammenarbeit mit der Leitung und Arbeitern der Firma konnten verschiedene Container zur Seite geschafft und die Löscharbeiten durch Verteilen des Brandgutes unterstützt werden.

Weiterlesen...

LKW- Bergung durch die FF Gloggnitz-Stadt

Am Dienstagabend (07.11.2017) wurde die FF Gloggnitz Stadt zu einer Lkw Bergung auf die Semmering Schnellstrasse (S6) Richtung Wien zwischen Gloggnitz und Neunkirchen alarmiert. Höhe Grafenbach kam ein Sattelschlepper aus Litauen aufgrund eines Motorschadens auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Da dieser Abschnitt ausschließlich enge Kurven aufweist, wurde auf Anordnung der Autobahnpolizei die Stadtfeuerwehr Gloggnitz mit der Verbringung des Lkws beauftragt um Folgeunfälle aufgrund der schlechten Witterung zu verhindern.

Weiterlesen...

Zimmerbrand mit zwei Verletzten

München. 08. November 2017, 3.35 Uhr; In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ereignete sich in Neuperlach ein Zimmerbrand, bei dem zwei Personen verletzt wurden.Kurz nach halb Vier Uhr hörte ein aufmerksamer Nachbar einen ausgelösten Rauchmelder aus einer Wohnung im Dachgeschoss. Er alarmierte sofort die Feuerwehr. Nach dem abgesetzten Notruf konnte der Mann seine 55-jährige Nachbarin in der Brandwohnung alarmieren. Beide verließen zusammen den Gefahrenbereich. Die Dame erlitt eine Rauchgasintoxikation. Durch die eingetroffenen Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr wurde mehrere Atemschutztrupps eingesetzt. Schnell konnten die Einsatzkräfte den Brandherd im Wohnzimmer lokalisieren und eine Brandbekämpfung konnte durchgeführt werden. Um eine weitere Rauchausbreitung zu verhindern, wurde ein Rauchvorhang eingesetzt.

Weiterlesen...

Neue PANTHER für die Flughäfen Amsterdam, Rotterdam und Lelystad

Rosenbauer, der international führende Feuerwehrausstatter, erhielt vom Flughafenbetreiber Royal Schiphol Group einen Auftrag zur Lieferung von 18 Flughafenlöschfahrzeugen. Die Schiphol Group stattet damit die Flughäfen Amsterdam, Rotterdam und Lelystad neu aus: In Amsterdam werden 13 PANTHER 8x8 in Dienst gestellt, in Rotterdam drei PANTHER 6x6, in Lelystad zwei PANTHER 6x6, alle mit 16,5 m Löscharm STINGER und Highend-Löschtechnik an Bord. Mit der neuen PANTHER Flotte rüstet sich die Schiphol Group für das weitere Wachstum der drei Flughäfen und erhöht die Schlagkraft ihrer Brandweer deutlich: Rotterdam erfüllt künftig die Brandschutzauflagen eines CAT 8 Flughafen nach ICAO bzw. EASA, Lelystad wird mit den neuen Fahrzeugen über eine CAT 7 Zulassung verfügen.

Weiterlesen...

Wirtschaftsgebäudebrand in Deutschlandsberg

Ein Nebengebäude eines Wohnhauses wurde in den Abendstunden des 06. November ein Raub der Flammen. Das Gebäude brannte völlig aus, 6 Feuerwehren standen stundenlang im Einsatz. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Am Abend des 06. November heulten die Sirenen der Feuerwehren Deutschlandsberg, Frauental a.d.L, Freidorf a.d.L und Wildbach. Grund für die Alarmierung war ein Wirtschaftsgebäudebrand in Deutschlandsberg. Bereits auf der Anfahrt war der Brand weithin sichtbar. Am Einsatzort angelangt erging umgehend der Befehl das nebenstehende Wohnhaus zu schützen. Mittels Hydroschild übernahm die FF Frauental nicht nur den Schutz des Wohngebäudes, sondern stellten auf einen Atemschutztrupp für die Brandbekämpfung. Umgehend wurde über mehrere Zubringleitungen (6 C-Leitungen) ein Außenangriff durch die Wehren Deutschlandsberg, Frauental und Freidorf vorgenommen. Als Atemschutz-Reservetrupp wurde die FF Schamberg alarmiert, welche kurze Zeit später am Einsatzort eintraf.

Weiterlesen...

Eingeschlossene Person aus PKW gerettet

FFWels Rustloschfahrzeug Front imageWels/7.11.2017: Dienstagabend kam es im Kreuzungsbereich Dragonerstraße/Kienzlstraße zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. In einem der Fahrzeuge war bei Eintreffen der Feuerwehr noch eine Person eingeschlossen. Um die Person zu befreien, musste die deformierte Fahrertüre unter Zuhilfenahme eines hydraulischen Rettungsgerätes geöffnet werden. Zuvor wurde das Fahrzeug stabilisiert und parallel ein mehrfacher Brandschutz aufgebaut. Die Person wurde unbestimmten Grades verletzt und dem Rettungsdienst zur Versorgung übergeben.

Weiterlesen...

Kollision zweier PKW

leesdorfBaden-Leesdorf: Um 15:36 Uhr wurden die Leesdorfer Feuerwehrmänner am 6. November 2017 zu einem Verkehrsunfall auf die Haidhofstrasse gerufen. Bei einer Kollision hatte sich bei einem PKW die Hinterachse verschoben. Die elektronische Handbremse ließ sich nicht mehr entsperren. Daher mussten die Feuerwehrmänner den PKW mit vier Rangierroller zum Straßenrand schieben und dort gesichert abstellen. Wenige Stunden nach dem ersten Verkehrsunfall wurden um 18:09 Uhr die Leesdorfer Feuerwehrmänner zu einem zweiten Verkehrsunfall gerufen. Laut Meldung bei der Bezirksalarmzentrale sollte bei diesem Unfall im Kreuzungsbereich Dammgasse-Rudolf Zöllner Straße eine Person eingeklemmt sein.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 8/2017
 
86cover8 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at