Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 308 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

Dräger Messstrategie

Einsatz

Fuchs steckt im Fenster

siegenfeldNö/Siegenfeld Bezirk Baden: Laute Tierschreie machten einen Anrainer aufmerksam, dieser hielt Nachschau und entdeckte auf seinem Nachbargrundstück einen Fuchs, welcher in einem gekippten Fenster verharrte. Am 30. September 2017 um 11:23 Uhr, wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Siegenfeld über die Feuerwehr-Bezirksalarmzentrale Baden zur Tierrettung im Ortsgebiet alarmiert. Das Wild-Tier zeigte sich anfangs sehr verschreckt, konnte jedoch behutsam aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Weiterlesen...

Tödlicher Verkehrsunfall

stlorenzenSt. Lorenzen/ 29.9.2017: Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich heute Mittag auf einer Nebenstraße Nahe St. Lorenzen im Paltental ereignet. Gegen 13.10 Uhr kam ein junger Fahrzeuglenker aus Trieben von der Fahrbahn ab und stürzte in den Triebenbach, wo der PKW am Dach zu liegen kam. Während sich der Beifahrer selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte, versuchten zufällig anwesende Passanten den Lenker zu retten. Um 13.20 Uhr wurden die Feuerwehren St. Lorenzen im Paltental, FF Trieben Stadt und BTF Trieben Werk von Florian Steiermark alarmiert und Polizei und Rotes Kreuz mit Notarzt verständigt.

Weiterlesen...

Schwerer VU auf der A2

nestelbachST/Nestelbach/28.9.2017: Donnerstagnachmittag kam es gegen 15:30 Uhr zu einem schweren Auffahrunfall im Rückstaubereich der Baustelle beim Autobahnknoten Graz - Ost. In diesem Unfall wurden zwei LKW und ein PKW verwickelt, aus bisher ungeklärte Ursache kam die Kolonne auf der Mittelspur der Baustelle zu stoppen, der nachfolgende Lenker des LKW konnte sein Fahrzeug nicht mehr stoppen und prallte frontal gegen einen bereits stehenden LKW, dabei wurde der Lenker in seinem Führerhaus im Becken und Fußbereich eingeklemmt. Ein nachkommender Lenker eines PKW konnte sein Fahrzeug ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte frontal auf den LKW worin sich bereits der eingeklemmte LKW Lenker befand. Mehrere Personen wurden dadurch zum Teil schwer verletzt.

Weiterlesen...

Ehrung der bgld. Vertreter bei den Internationalen Feuerwehrwettbewerben

Bei den 16. Internationalen Feuerwehrwettbewerben des CTIF vom 9. bis 16. Juli 2017 in Villach haben die beiden burgenländischen Vertreter ausgezeichnete Leistungen erbracht. Die Bewerbsgruppe Zillingtal (Goldmedaille als viertbeste österreichische Feuerwehrgruppe – Rang 7) und die Damengruppe aus Rudersdorf-Berg (Weltmeisterinnen Bewerb Frauen ohne Altersgutpunkte) haben Österreich und vor allem unser Heimatland Burgenland erfolgreich vertreten.

Weiterlesen...

Gasgeruch....

Die FF Schärding wurde am 2. Oktober 2017 zu einem starken Gasgeruch in den Schmiedweg alarmiert. Den Einsatzkräften wurde am Einsatzort mitgeteilt, dass ein starker stechender Geruch im Außenbereich vernommen werden konnte. Dies bestätigten mehrere Passanten und Gebäudebesitzer. Bereits während der Anfahrt wurden der Gasversorger OÖ. Ferngas und die Polizeiinspektion verständigt. Unverzüglich wurden alle Objekte in der Umgebung, welche über einen Gasanschluss verfügen, kontrolliert. Es konnte jedoch kein Gasgeruch festgestellt werden. Der Umkreis der Suche nach der Ursache wurde laufend erweitert und ca. 30 Minuten später konnte der vermutliche Verursacher des Geruchs festgestellt werden. Reinigungsarbeiten in einer Firma mittels Saugwagen führten vermutlich zu dieser stark stechenden Geruchswolke. Nachdem jedoch die Arbeiten bereits abgeschlossen waren und messtechnisch keine Gaskonzentration nachgewiesen werden konnte, rückten die Einsatzkräfte wieder ein.

Schwanberg: Einfamilienhaus in Flammen

Brandeinsatz für fünf Feuerwehren am Montag, dem 02. Oktober 2017. Gegen 09:30 Uhr brach in einem Einfamilienhaus in Hohlbach (Gemeinde Schwanberg) ein Brand aus.„Bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort war vom weiten dunkler Rauch sichtbar“, berichten Kameraden der Feuerwehr Hohlbach-Riemerberg. Gemeinsam mit den Feuerwehren Rettenbach, Trag, Hollenegg und Deutschlandsberg kämpfte man gegen die Flammen an, die den Einsatzkräften meterhoch vom Wintergarten entgegenschlugen. Mit Hilfe von schwerem Atemschutz versuchten die Feuerwehrmänner zum Brandherd im Inneren des Hauses zu gelangen. „Wir wussten zunächst nicht, was uns hinter den dichten Rauchschwaden im Gebäude erwarten wird“, erzählt LM d.S. Georg Wartbüchler von der zuständigen Feuerwehr Hohlbach-Riemerberg.

Weiterlesen...

Großangelegte nächtliche Suchaktion fand glückliches Ende

Es sollte ein gemütlicher Sonntagabend zu Hause bei den Familien werden, als um 19:51 Uhr des 01.10.2017 die Männer und Frauen der Feuerwehren Maria Schutz und Schottwien mittels Sirene und Personenrufempfänger sowie die Bergretter der Ortsstellen Schottwien und Semmering zu einer Personensuche alarmiert wurden.Als erstes wurden die Einsatzkräfte zum Feuerwehrhaus in Maria Schutz beordert, wo auch eine Stationäre Einsatzleitung von Bergrettung, Exekutive und Feuerwehr eingerichtet wurde.

Weiterlesen...

Weltpremiere: Volvo FH und FM mit LNG

Volvo Trucks stellt nun schwere Lkw gemäß Euro 6 vor, die mit Flüssig-Erdgas oder Biogas betrieben werden. Diese Fahrzeuge bieten dieselbe Leistung, dieselben Fahreigenschaften und denselben Kraftstoffverbrauch wie dieselbetriebene Modelle von Volvo. Gleichzeitig liegt der CO2-Ausstoß der Lkw um kraftstoffabhängig 20 bis 100 Prozent unter dem eines Dieselfahrzeugs. Die neuen Modelle Volvo FH LNG und Volvo FM LNG sind mit 309 oder 338 kW (420 oder 460 PS) für den schweren Regional- und Fernverkehr erhältlich.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall Verteilerkreis Webling

Graz: Am Dienstag 3. Oktober 2017 wurde die Grazer Berufsfeuerwehr um 9.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person zum Verteilerkreis Webling alarmiert.Nach Ankunft der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass ein LKW auf der Abfahrt von der Autobahn auf einen anderen, stehenden LKW aufgefahren war und sich der Fahrer nicht mehr selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien konnte. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz, wurde mit Einsatz eines hydraulischen Rettungsgerätes der Verletzte kurze Zeit später von der Berufsfeuerwehr befreit und dem Roten Kreuz übergeben.

Weiterlesen...

Rettungskräfte der Feuerwehr während Rettungseinsatz massiv körperlicher Gewalt ausgesetzt.

"Unsere Einsatzkräfte des Rettungsdienstes der Feuerwehr, die als ihre oberste Aufgabe sehen, einem in Not geratenen und verletzten Jugendlichen zu helfen, körperlich anzugreifen, ist ein nicht hinnehmbarer Vorfall, den ich auf das Schärfste verurteile", sagte Feuerwehr- und Sicherheitsdezernent Markus Frank als bekannt wurde, dass ein Notruf in der Zentralen Leitstelle zu einem verletzten Jugendlichen einen unerwartet äußerst aggressiven Verlauf nahm.

Weiterlesen...

Drei LKW in Unfall auf A08 verwickelt

Zu einem Verkehrsunfall mit drei LKWs sind die Einsatzkräfte Mittwochvormittag auf die A08, Innkreis Autobahn, Wels Richtung Passau zwischen Ried im Innkreis (Km 53) und Ort im Innkreis bei Km 60 alarmiert worden.

„Notruf Feuerwehr und Rettungsdienst“ – auch weltweit

Notruf 112 der Integrierte Leitstelle München. Er berichtete, dass seine in San Francisco lebende Freundin im Unterzucker sei. Sie ist nicht mehr in der Lage ihre Appartementtür im Stadtteil „Mission District“ selbst zu öffnen. Darüber hinaus war der Akku ihres Handys so schwach, dass eine erneute Kontaktaufnahme nicht glückte. Die zuständige Disponentin erfragte die relevanten Orts-, Erreichbarkeitsdaten sowie die bekannten Vorerkrankungen der Dame. Durch eine gute Zusammenarbeit des ganzen Teams, konnte die Integrierte Leitstelle München sehr zügig den Kontakt zur „Central Station“ des Police Department of San Francisco herstellen. Diese Behörde regelt in San Francisco die Alarmierung von Feuerwehr und Rettungsdienst. Der Kontakt zwischen dein beiden Leitstellen blieb danach so lange bestehen, bis die Kollegin in Nordamerika das Eintreffen der Rettungskräfte bei der Patientin bestätigen konnte. Somit konnten die Disponenten der Integrierten Leitstelle München auch diesen interkontinentalen Notruf erfolgreich abwickeln.

Phyton im Kindergarten

phytonEindeutig in der falschen Umgebung wurde Montagnachmittag ein Königspython entdeckt: die ungiftige Würgeschlange schlängelte sich durch den Garten eines Kindergartens in der Brigittenau. In unseren Breiten sind solche Tiere normalerweise in Terrarien zuhause, woher sie vermutlich auch stammt.Die von einer Kindergarten-Mitarbeiterin alarmierte Berufsfeuerwehr Wien rückte mit einer Gruppe von sechs Feuerwehrleuten aus, fing die Schlange mit einem Netz und transportierte sie in einer Aluminiumkiste auf die Wache, von wo sie die Tierrettung abholte. Woher der Königspython stammt ist noch unklar.

Weiterlesen...

"Heu-LKW" in Flammen

ST/Am 29.09.2017 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt, Leoben-Göss und St. Michael zu einem Brandverdacht auf die S6 in Fahrtrichtung Klagenfurt auf Höhe Auwald alarmiert. Bereits bei der Anfahrt war starke Rauchentwicklung in diesem Bereich wahrzunehmen.Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde ein mit Heuballen beladener LKW, dessen Ladung in Brand stand, vorgefunden, wobei umgehend mit der Brandbekämpfung begonnen wurde. Unter Einsatz von schwerem Atemschutz und Schaummittel wurde begonnen, den Brand einzudämmen. Unmittelbar wurde das mit einem Ladekran bestückte Wechselladefahrzeug (WLF) der FF Kammern und das Atemschutzfahrzeug (ASF) der BTF Donawitz nachalarmiert. Um die Wasserversorgung der Löschfahrzeuge zu gewährleisten, wurden zusätzlich noch die Feuerwehren Traboch und Trofaiach hinzugezogen.

Weiterlesen...

LKW kappt ÖBB Oberleitung

B/Bereits zum 3.Mal innerhalb eines Jahres kam es auf dem Gleiskörper, im Bahnhofbereich von Purbach, zu einem LKW Unfall. Gegen 15:40 fuhr ein LKW mit ausgefahrenem Hydraulikkran über den Bahnübergang, blieb dabei in der unter Strom stehenden Oberleitung hängen. Durch den Stromschlag entzündete sich der LKW und geriet daraufhin in Brand.

Weiterlesen...

Zuggarnitur der Zillertalbahn entgleist und umgestürz

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften wurde heute um 10:30 Uhr zu einem Zugunfall in Schlitters (Tirol) alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache entgleiste ein Waggon der Zillertalbahn, kippte über eine Böschung und riss dabei einen zweiten Waggon teilweise mit.Nach Meldungseingang bei der Leitstelle Tirol löste diese Großalarm aus. Alarmiert wurden die Ortsfeuerwehr Schlitters, die Nachbarfeuerwehr Fügen mit der Drehleiter, die Freiwilligen Feuerwehren Schwaz und Rattenberg mit SRF bzw einem weiteren Hydraulischen Rettungsgerät und die Berufsfeuerwehr Innsbruck mit dem Kranfahrzeug.

Weiterlesen...

Zimmerbrand in Graz-Wetzelsdorf

Gegen 07.00 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Graz heute Morgen zu einem Zimmerbrand in ein Hochhaus in die Straßganger Straße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde von mehreren Notrufern gemeldet, dass auf einem Balkon im 4. OG ein Brand ausgebrochen ist. Unmittelbar nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde unter schwerem Atemschutz ein Innenangriff mittels C-Rohr vorgenommen.Parallel dazu wurde über die Drehleiter ein Löschangriff von außen vorbereitet. Die Wohnungsbesitzerin blieb unverletzt und wurde vom RK vor Ort betreut.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Am Samstag, 23.09.2017 wurden um 15.29 Uhr mittels Sirene zeitgleich die Feuerwehren Neuberg, Krampen und Mürzsteg zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Auf der B23 zwischen Neuberg und Krampen war ein PKW mit 2 Motorrädern kollidiert, eine der Motorradlenkerinnen wurde dadurch in die Mürz geschleudert und ca. 100 Meter abgetrieben. Zwei Passanten sprangen daraufhin in die Mürz und konnten die Frau ans Ufer ziehen, wo ihnen Kameraden der FF Neuberg und die Polizei halfen, die Verunfallte aus dem Wasser zu ziehen. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die zweite Motorradlenkerin wurde inzwischen von Feuerwehrsanitätern erstversorgt und später mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Die Lenkerin des PKW blieb unverletzt, stand aber unter Schock und wurde bis zum Eintreffen des Kriseninterventionsteams vom Roten Kreuz betreut. Eingesetzt waren die Feuerwehren Neuberg, Krampen und Mürzsteg mit 5 Fahrzeugen und 31 Mann, Rotes Kreuz, Polizei und ein Kriseninterventionsteam

Weiterlesen...

Großeinsatz für die Feuerwehren im Grenzgebiet OÖ-NÖ

RAMINGDORF. Zu einem Großeinsatz für die Feuerwehren kam es Samstagabend gegen 18.30 Uhr im Grenzgebiet zwischen OÖ und NÖ. Insgesamt rückten sieben Feuerwehren mit 150 Einsatzkräften zum Einsatzort in das Industriegebiet nach Ramingdorf aus. Aus bisher unbekannter Ursache kam es zu einem PKW Brand, das Feuer griff rasch auf die angrenzende Lagerhalle über, die Feuerwehr mussten das Dach aufschneiden, um an die Glutnester zu kommen, und diese abzulöschen. Im Einsatz standen die Feuerwehren von Haidershofen, Behamberg, Wachtberg, Vestenthal, Haag, Ernsthofen und Steyr 

Weiterlesen...

Zwischenbilanz der Feuerwehr München zum Oktoberfest 2017

Wie auch in den letzten Jahren ist die Berufsfeuerwehr München im Servicezentrum mit bis zu 24 Beamten vertreten. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Prävention.Je nach Besucherandrang sind zwischen 2 und 6 Beamte der Abteilung Vorbeugender Brandschutz - Veranstaltungssicherheit auf dem Festgelände unterwegs. Interessant ist dabei, dass die Kollegen täglich bis zu 12 Kilometer Fußstreife zurücklegen.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 8/2017
 
86cover8 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at