Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 116057 Gäste und 12 Mitglieder online

Werbung

Einsatz

Selfie

München1.1.: Bei einem Selfieversuch ist heute Nacht eine 14-jährige Jugendliche durch eine Glaskuppel gebrochen und etwa vier Meter in die Tiefe gestürzt. Sie verletzte sich dabei schwer. Von einer Einliegerwohnung aus betrat ein Gruppe jugendlicher Mädchen, das Flachdach eines Schulgebäudes. Um schöne Erinnerungen an die Silvesternacht zu haben, beschlossen sie Selfieś von sich zu machen. Eine der Jugendlichen trat dabei auf eine auf dem Flachdach befindliche Glaskuppel. Diese brach plöztlich und das Mädchen landete im vierten Stock des Gebäudes. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen unter anderem im Bereich der Lendenwirbelsäule zu.

Weiterlesen...

Silvester in München

Zwar mit etwas weniger Einsätzen als  im Vorjahr 2017, war auch diese Silvesternacht wieder mit vielen Einsätzen für die Münchner Einsatzkräfte verbunden. Zwischen 19 Uhr Abends und sechs Uhr am Morgen waren 119 Feuerwehreinsätze abzuarbeiten. Darunter waren 83 Kleinbrände ( Mülltonnen, Papierkörbe), ein PKW-Brand, zwei Brände von Garten- bzw. Mülltonnenhäuser, sechs Balkonbrände ( einer davon siehe Einsatzbericht Lazarettstraße) und 16 Brandmeldealarme. Ausserdem mussten durch Besatzungen der Kleinalarmfahrzeuge mehrere Fenster und Türen verschalt werden. Im gleichen Zeitraum wurden durch die Integrierte Leitstelle München 458 Rettungsdienst- und Notarzteinsätze disponiert.
(ret)

Verkehrsunfall zum Jahreswechsel

Kurz nach Jahreswechsel wurde die FF Wullersdorf bereits zum ersten Einsatz des Jahres gerufen, und das gleich mit einem traurigen Ausgang. Die FF Wullersdorf wurde um 01:39 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen Hetzmannsdorf und Wullersdorf alarmiert. Bei der Ausrückemeldung wurde von der Landeswarnzentrale bekannt gegeben, dass die Lage unklar ist ob noch eine Person eingeklemmt ist. Daraufhin rückten unverzüglich das VRF, TLFA und VF zum Einsatz Ort aus.

Weiterlesen...

Klosterneuburg: Alarmstufe 2 in der Silversternacht

Nachdem bereits am Silversterabend ein Einsatz für die Feuerwehr  Klosterneuburg abzuarbeiten war, wurden die Einsatzkräfte gegen 01:30  Uhr zu einem "Wohnungsbrand" in die Tauchnergasse alarmiert. Aufgrund  der Alarmstufe wurden beide Züge der Feuerwehr an die Einsatzadresse  beordert. Noch im Feuerwehrhaus wurde der Einsatzleiter darüber  informiert, dass es sich hierbei um einen Brand in einem Müllraum  handelt. Bereits während der Anfahrt wurde ein Einsatz unter Atemschutz  vorbereitet. An der Einsatzstelle konnte jedoch rasch Entwarnung gegeben  werden, da der Brand bereits von einem aufmerksamen Passanten mittels  Feuerlöscher abgelöscht wurde. Nach einer Kontrolle mit der  Wärmebildkamera und einer Druckbelüftung konnte der Einsatz beendet  werden. Die Brandursache wurde im Anschluss von der Polizei abgeklärt.  Die Feuerwehr Klosterneuburg stand mit 5 Einsatzfahrzeugen und 22  Mitgliedern rund eine Stunde im Einsatz.

Weiterlesen...

PASCHING: Wohnhausbrand in der Silvesternacht

Soeben vom ersten Brandalarm im Jahr 2018 eingerückt erreichte die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Pasching um 00:31 Uhr bereits der nächste Einsatzalarm. Laut ersten Informationen zufolge stand die Fassade eines Wohnhauses im Ortsteil Langholzfeld im Gemeindegebiet Pasching in Brand. Vor Ort stellte sich jedoch rasch heraus, dass ein Nebengebäude in Vollbrand stand.

Weiterlesen...

Brand von Rundstrohballen in der Neujahrsnacht

Bis gegen ca. 04 Uhr Früh standen die Freiwilligen Feuerwehren Maria Raisenmarkt, Alland, Groisbach und Heiligenkreuz, sowie das Atemluftfahrzeug der FF Stadt Bad Vöslau mit insgesamt über 40 Feuerwehrleuten im Einsatz. Dichter Nebel und die Rauchentwicklung erschweren der Einsatz. Mehrere Löschleitungen wurden Großteils unter Atemschutz vorgenommen, um die weitere Brandausbreitung zu stoppen. Mittlerweile ist der Brand unter Kontrolle. Die Löschwasserversorgung wird durch die Tanklöschfahrzeuge, sowie durch einem Oberflurhydranten sichergestellt. Dazu musste aber eine längere Zubringer-Schlauchleitung verlegt werden. Drei Pferde wurden sicherheitshalber wegen dem Feuerwehreinsatz bzw. Brandrauch von einer Koppel in Sicherheit gebracht. Bis die letzten Einsatzkräfte abrücken können wird es sicherlich Morgen werden.

Gloggnitz: Erster Einsatz

Gloggnitz 1.1.2018 00:34: Etwas mehr als eine halbe Stunde was das Jahr 2018 alt, als die Feuerwehr Gloggnitz zu einem Müllbehälterbrand in die Zeile im Stadtgebiet von Gloggnitz alarmiert wurde.Rasch konnte mit einem Rohr eine brennende Feuerwerksbatterie abgelöscht werden.
Nach rund 20 Minuten konnten die drei Einsatzfahrzeuge und 15 Mitglieder wieder abrücken.

Weiterlesen...

Uderns: Erster Einsatz 2018 in Tirol

Uderns - Um genau 00:03 ging bei der Feuerwehr Uderns heute der tirolweit erste Einsatz ein. Dabei handelte es sich um einen Brandmeldealarm in einem örtlichen Hotel. Glücklicherweise konnte schnell Entwarnung gegeben werden - durch die Silvesterfeierlichkeiten zog Raketenrauch in die Hotelgarage und löste einen der dortigen Rauchmelder aus. Den zweiten Einsatz im neuen Jahr hatte übrigens ausgerechnet unsere Nachbarfeuerwehr Fügen zehn Minuten später zu bewältigen. Auch dort handelte es sich um einen Brandmeldealarm. 

Jahreswechsel 2017/2018: Keine besonderen Einsätze für die Grazer Feuerwehren!

Jahreswechsel 2017/2018: Bilanz der Silvesternacht Keine besonderen Einsätze für die Grazer Feuerwehren!Der Jahreswechsel stellt für die Grazer Berufsfeuerwehr stets eine besondere Herausforderung dar. Erfahrungsgemäß muss in der Silvesternacht mit einer Vielzahl von Bränden und Unfällen gerechnet werden, die durch unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern ausgelöst werden.

Weiterlesen...

Berliner Feuerwehr zieht Bilanz der Silvesternacht


Der Jahreswechsel vom 31.12.2017 zum 01.01.2018 stellte die Berliner Feuerwehr wie auch in den Vorjahren vor eine große Herausforderung. In der arbeitsreichsten Nacht des Jahres galt es,  das erhöhte Einsatzaufkommen, insbesondere im Notfallrettungsdienst und in der Brandbekämpfung, zu bewältigen. Um 19 Uhr wurde planmäßige der vorgeplante Ausnahmezustand Silvester ausgerufen, die Einsätze wurden daraufhin nach Priorität und nicht nach Notrufeingang disponiert.

Weiterlesen...

Kniitelfeld: erster Brandeinsatz 2018

Nur wenige Stunden war das neue Jahr alt, da musste die Feuerwehr Knittelfeld zu ihrem ersten Brandeinsatz ausrücken. Zahlreiche Anrufer meldeten über den Feuerwehrnotruf gegen 06:30 Uhr einen Brand in einer Müllsammelstelle im Stadtgebiet von Knittelfeld. Schon von weitem war der Feuerschein zu erkennen, denn beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Müllinsel bereits in Vollbrand und das Feuer hatte bereits auf einen abgestellten Pkw übergegriffen, schildert Einsatzleiter Hauptbrandinspektor David Pretter. Mit schwerem Atemschutz drangen die Feuerwehrmänner in das Innere der Sammelstelle ein um mittels Hochdruckrohr die Brandausbreitung einzudämmen. Um ein weiteres Ausweiten des Brandes auf die angrenzenden Wohnhäuser zu verhindern, wurde zeitgleich ein Außenangriff durchgeführt, so Prettner weiter. Durch den umseitigen Löschangriff konnte der Brand rasch unter Kontrolle und ein Übergreifen verhindert werden.

Weiterlesen...

Einsatzreiche Silvesternacht für die Berufsfeuerwehr Wien

Zu mehr als 260 Einsätzen rückte die Berufsfeuerwehr Wien in der vergangenen Dienstschicht aus. Zahlreiche Zimmerbrände, in Brand geratene Pkw, viele Kleinbrände (brennende Müllbehälter, brennendes Gestrüpp,...) und diverse technische Einsätze (Verkehrsunfälle, vermutete Unfälle in Wohnung,...) wurden von der Feuerwehr abgearbeitet.Ab 21:30 Uhr wurde aufgrund der stetig ansteigenden Anzahl an einlaufenden Notrufen erhöhte Einsatzbereitschaft ausgerufen.

Weiterlesen...

PKW Brand in Laxenburg, couragierter Ersthelfer verhindert Schlimmeres

Am 30. Dezember 2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Laxenburg um 12:09 Uhr  zu einem Fahrzeugbrand alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort drang aus dem Motorraum eines parkenden PKW dichter Rauch aus. Ein couragierter Ersthelfer konnte mit einem Feuerlöscher den Brand bereits eindämmen Um an den Brandherd zu gelangen, wurde durch die Feuerwehr die Motorhaube mittels Hydraulikgerät geöffnet. Über die Schnellangriffseinrichtung von Tank 1 wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt und diese mit der Wärmebildkamera unterstützt.

Weiterlesen...

Verunfallter Sattelschlepper löste Umweltalarm auf der A2 aus

Gegen 04:00 Uhr kam ein mit Gemüse und Obst beladener LKW aus noch ungeklärter Ursache bei Streckenkilometer 202,5 Fahrtrichtung Klagenfurt von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Betonsockel der Fahrbahnrinne. Dabei wurde der Sattelschlepper schwerst beschädigt und kam seitlich auf der Autobahnböschung zum Liegen. Durch die Wucht des Aufpralles wurde einer der zwei Dieseltanks komplett zerstört und Treibstoff floss in großen Mengen aus - Der Fahrer des LKWs wurde zum Glück bei diesem Unfall wie durch ein Wunder nicht verletzt.

Weiterlesen...

Brückengeländer bohrt sich durch Windschutzscheibe

In den frühen Morgenstunden des 30. Dezember 2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Pasching zu einem Verkehrsunfall Nahe dem Feuerwehrhaus alarmiert. Aufgrund des unerwarteten Wintereinbruchs kam ein PKW-Lenker mit seinem Fahrzeug von der schneeglatten Fahrbahn ab und prallte so gegen das Geländer einer Unterführung. Durch die Wucht des Aufpralls bohrten sich die Stahlteile durch die Windschutzscheibe des PKW’s.

Weiterlesen...

Großbrand in Radstadt

VIDEO

Als die FF eintrafen, stand die große Säge- und Hobelwerkhalle bereits in Vollbrand. Laut Landesfeuerwehrverband wurde Alarmstufe vier ausgelöst. Die Halle konnte nicht mehr gerettet werden, sie ist abgebrannt. Durch die Hitzeentwicklung sind Fensterscheiben der gegenüberliegenden Tischlerei zerborsten.Die Kälte - die Außentemperatur betrug minus zehn Grad - erschwerte die Brandbekämpfung.  Um etwa 8 Uhr konnte "Brand aus" gegeben werden. Die Ursache des Feuers war vorerst unklar, diese muss noch ermittelt werden. Die große Halle wurde seit August erweitert und aufgestockt. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Radstadt, Altenmarkt, Bischofshofen, Eben, Untertauern und St. Johann sowie der Löschzug Reitdorf

Traktor stürzte in Entwässerungsgraben

ST/In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (29.12.2017), wurde die Freiwillige Feuerwehr Gnas zu einem Traktorunfall in Raning (Gemeinde Gnas, Bez. Südoststeiermark) alarmiert. Kurz nach Mitternacht kam ein Südoststeirer mit seinem Traktor auf einer Gemeindestraße von der Fahrbahn ab - der Lenker blieb dabei unverletzt.Der Traktor stürzte dabei über die Böschung in einen zwei Meter tiefen Entwässerungsgraben und blieb darin stecken. Anrainer bemerkten den Unfall und alarmierten die Einsatzkräfte.

Weiterlesen...

Erneut steckt LKW in Wiener Neudorfer SCS Unterführung fest

Nur knapp ein Monat nach dem letzten Einsatz dieser Art rückte die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf am 29.12. erneut zur Bergung eines feststeckenden Fahrzeug in derselben Unterführung am SCS Ring aus. Nach der Alarmierung der Feuerwehr um 16:17 Uhr durch die Bezirksalarmzentrale rückte der "Technischen Zug" zur Bergung aus.Am Einsatzort angekommen folgte fast schon ein Routinejob für die Einsatzkräfte. Nach Absicherung der Einsatzstelle durch die Polizei wurde das schwere Rüstfahrzeug in Stellung gebracht. Parallel dazu wurden die Luft aus den Reifen gelassen und Anschlagmittel am Transporter angebracht. Im Anschluss daran wurde das Fahrzeug mit Hilfe der acht Tonnen starken Seilwinde aus der Unterführung gezogen.

Weiterlesen...

Schwerer Verkehrsunfall Karawankenautobahn fordert Todesopfer

Kurz nach 16 Uhr wurde die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der FF Drobollach zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen  auf die A11 Karwankenautobahn in Fahrtrichtung Slowenien alarmiert.  Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde festgestellt das keine Personen mehr in den stark beschädigten Fahrzeugen eingeklemmt waren. Ein beteiligter LKW stand auf der Überholspur. Am Straßenbankett versorgte das Rote Kreuz gemeinsam mit den Teams zweier Notarzthubschrauber die zum Teil Schwerverletzten, so Einsatzleiter Brandmeister Alexander Scharf ,  Zugskommandant der Hauptfeuerwache Villach.
 

Weiterlesen...

Winterdienstfahrzeug in Straßengraben gestürzt

O/Am 30. Dezember 2018 kam in den frühen Morgenstunden ein Winterdienstfahrzeug der Gemeinde Dietach in Pührung an der Gemeindegrenze zu Kronstorf von der Straße ab und stürzte um.Von der Feuerwehr Dietach wurde die Unfallstelle abgesichert, anschließend wurde gemeinsam mit dem Technischen Zug der Feuerwehr Steyr zuerst der Streugutaufsatz vom Lastwagen gehoben, bevor dieser selbst aufgestellt und abgeschleppt werden konnte.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 8/2017
 
86cover8 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at