Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 194 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

Dräger Messstrategie

Rettungseinsätze

Vermisste Person in Mallersbach

N(Am Mittwoch den 12.4. wurde der Kommandant der Feuerwehr Mallersbach über einen vermissten Ortsbewohner informiert. Dieser verwies zunächst an die zuständige Polizei Retz, welche die Suche des Vermissten leitet. Um 16:30 wurden 4 Feuerwehren sowie die Rettungshunde NÖ, die Österreichische Rettungshunde Brigade (ÖRHB) und die Österreichische Hunde Union (ÖHU) von der Polizei zur Personensuche alarmiert.

Weiterlesen...

FF Schärding bei LKW Unfall in Bayern im Einsatz

Die FF Schärding wurde am 11. April 2017 zur Unterstützung von bereits vier im Einsatz stehenden bayerischen Feuerwehren (Engertsham, Ruhstorf, Pocking und Mittich) zu einem schweren LKW Unfall auf die Autobahn A 3 (Verlängerung der A 8 von Österreich kommend) in Fahrtrichtung Pocking kurz nach der Grenze in Suben alarmiert. Drei LKW waren dabei in einen Auffahrunfall verwickelt, wobei der Lenker des letzten auffahrenden LKW’s massiv in seinem Führerhaus eingeklemmt war. Die ersteintreffende Feuerwehr Ruhstorf mit Einsatzleiter Gerhard Kubitschek hatte sich bereits einen Überblick verschafft und arbeitete bereits auf Hochtouren an der Personenrettung. Aufgabe der FF Schärding war die Entfernung eines PKW vom Führerhausdach des Unfall-LKW’s, weil dies ein PKW-Transporter war.

Weiterlesen...

Fahrzeug stürzte über Mauer

ST/Eine Fahrzeuglenkerin geriet am Sonntag, dem 09.04.2017, aus unbekannter Ursache mit ihrem Fahrzeug auf ein Mauer. In weiterer Folge stürzte das Fahrzeug über die Mauer und kam seitlich zwischen Mauer und einen Baum zu liegen. Die Fahrerin konnte sich nicht selbst aus den Fahrzeug befreien.

Weiterlesen...

Menschensuche in Bad Ischl

Am gestrigen Abend bemerkte das Pflegepersonal des Bezirksseniorenheimes in der Maxquellgasse, dass eine Person nicht in ihrem Zimmer ist.
Eine Suche nach der stark dementen Frau im Objekt blieb erfolglos. Umgehend wurde die Polizeiinspektion Bad Ischl alarmiert.
Um 23:15 Uhr wurde schließlich Alarm für die Hauptfeuerwache Bad Ischl ausgelöst. Nach Absprache mit der Exekutive erfolgte eine Festlegung der Suchbereiche. Um eine rasche und genauere Suche zu gewährleisten, wurden die Feuerwachen Reiterndorf, Sulzbach und Perneck nachalarmiert.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall, schwerverletzte Person aus Fahrzeug befreit

Verkehrsunfall, schwerverletzte Person aus Fahrzeug befreit Als Folge eines Verkehrsunfalls kippte ein PKW auf die Beifahrerseite, eine Frau musste von der Berufsfeuerwehr Wien aus dem Fahrzeug befreit werden. Aus unbekannter Ursache war es Sonntagmittag zu einem Verkehrsunfall in Wien – Favoriten gekommen. Zwei PKWs waren im Kreuzungsbereich zusammengestoßen, eines der beiden Fahrzeuge kippte dabei auf die Beifahrerseite. Beide Fahrzeuglenker konnten, teilweise mit Unterstützung von Passanten ihre Fahrzeuge selbstständig verlassen, die verletzte Beifahrerin des auf der Seite liegenden PKWs war im Fahrzeug eingeschlossen.

Weiterlesen...

Pkw Lenkerin prallt gegen geparktes Auto und kippt danach mit Fahrzeug

Bad Vöslau-Gainfarn Bezirk Baden: In den heutigen Mittagsstunden des 24. März 2017 kam es im Gemeindegebiet von Bad Vöslau Ortsteil Gainfarn zu einem Verkehrsunfall. Aus unbekannter Ursache touchierte ein PKW ein parkendes Fahrzeug, durch die Wucht des Aufpralls kippte das fahrende Auto auf die Seite und kam auf der Beifahrerseite zu liegen.Die freiwilligen Feuerwehren Gainfarn und Bad Vöslau wurden gemäß Alarmstufe T2 zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte an der Unfallstelle eintrafen konnte aber rasch Entwarnung gegeben werden. Die Lenkerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde bereits von Rettungskräften des Roten Kreuzes Bad Vöslau versorgt.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

ST/Am 17.03.2017 wurde die FF Fladnitz im Raabtal zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen alarmiert Gegen 23 Uhr kollidierten aus bisher noch ungeklärter Ursache zwei Fahrzeuge auf der B68 Höhe Raiffeisenbank. Ein Fahrzeug kam schließlich auf der Gemeindestraße, das andere abseits der Straße zum Stillstand. Nach dem Absichern der Unfallstelle durch die Freiwillige Feuerwehr Fladnitz, wurden die verletzten Personen in Zusammenarbeit mit den Rettungskräften versorgt. Anschließend wurden die verletzten Fahrzeuglenker mit Verletzungen unbestimmten Grade mit dem Rettungswagen in das LKH Feldbach gebracht.

Weiterlesen...

B320: Verkehrsunfall mit 11 Verletzten

ST/Gegen 16:25 Uhr ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der Ennstalbundesstrasse, in dem 1 Kleinbus und 2 PKW verwickelt wurden. Für die Einsatzkräfte bedeutete es Schwerstarbeit, insgesamt 7 eingeklemmte Insassen zu befreien. Mit insgesamt 6 hydraulischen Rettungsgeräten gelang es den Feuerwehren aus Unterburg und Stainach schließlich, alle Personen zu befreien und den Sanitäterteams zu übergeben. Nach medizinischer Erstversorgung wurden insgesamt 11 Verletze mittels 6 Rettungswägen und 3 Hubschraubern in die Krankenhäuser gebracht.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Esternberg

„Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ lautete die Alarmierung für die Löschzüge Gersdorf und Wetzendorf sowie für die Feuerwehr Münzkirchen am 3. März 2017 um 21:12 Uhr. Ein Lenker eines Audi kam in der Ortschaft Lanzendorf aus unbekannter Ursache von der Straße ab, überschlug sich um kam auf der Seitenlage zum Liegen. Am Einsatzort stellte Einsatzleiter Ernst Huber fest, dass sich der Lenker noch im demolierten Fahrzeug befand und im Fußbereich eingeklemmt war. Nach der Absicherung der Unfallstelle in Zusammenarbeit mit der Polizei wurde weiters der Brandschutz aufgebaut. Der Unfalllenker wurde noch im Unfallfahrzeug durch das Rote Kreuz erstversorgt, ehe er von den Einsatzkräften der Feuerwehr Münzkirchen mit dem hydraulischen Rettungsgerät aus seiner misslichen Lage befreit wurde.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall Anton Wallner Straße

S/Die Feuerwehr Saalfelden wurde am 03.03.2017 um 18:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in die Anton Wallnerstraße alarmiert. Beim Eintreffen des Einsatzleiters stellte sich heraus, dass ein Fahrzeug durch ein geschlossenes Tor der Anton Wallner Kaserne gefahren ist. Der PKW kam in einer angrenzenden Wiese zu stehen. Der Lenker war nicht eingeklemmt.
Der Unfalllenker wurde vom Notarzt und dem Roten Kreuz versorgt.

Weiterlesen...

Schwerer Verkehrsunfall in Bocksdorf

FF Bocksdorf:Sirene/T2/VKU mit eingeklemmter Person/Bocksdorf/Rohrer Straße/Richtung Firma Heitzer(10:02). Am 21.02.2017 wurden wir um 10:02 mit der Feuerwehr Stegersbach und weiteren Blaulichtorganisationen zu einem Schweren Verkehrsunfall Richtung Rohr i.Bgld. alarmiert.mAus ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Telefonmast und in weiterer Folge gegen ein Haus. Das Auto blieb schließlich auf der Seite liegen. Eine Person konnte bereits von Ersthelfern und First Responder aus dem völlig demolierten Wagen gerettet werden. Die zweite Person musste mittels hydraulischem Rettungsgerät aus seiner misslichen Lage befreit werden. Um die verletzte Person möglichst schonend zu retten wurde in Absprache mit dem Notarzt des Christophorus 16 das Dach entfernt. Nachdem die verletzten Personen abtransportiert wurden begannen wir mit der Bergung des Wracks, entfernten den umgestürzten Mast und reinigten die Straße.

Weiterlesen...

CO: 12 Personen gerettet

OÖ/In den Abendstunden des 18. Februar wurden die FF Fraham und die FF Steinholz zu einer CO – Messung eines Mehrparteienhauses alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort klagte bereits eine Bewohnerin über Atembeschwerden. Sie wurde unmittelbar dem Rettungsdienst übergeben. Bevor mit der Kohlenmonoxid – Messung begonnen wurde, wurde unmittelbar eine Evakuierung des Wohnhauses durchgeführt. Da das Ausmaß des Gasaustrittes noch nicht abgeschätzt werden konnten, wurden Polizei, Linz AG, sowie weitere Rettungskräfte nachalarmiert. Eine Messung des CO – Gehaltes ergab eine äußerst hohe vorhandene Konzentration des giftigen Gases. Die Ursache für die Entstehung des Atemgiftes ist vermutlich auf einen Defekt des Heizungssystems zurückzuführen. Nach der Erstversorgung der betroffenen Personen wurde die Wohnanlage nach Absprache mit dem Rauchfangkehrer belüftet. Bei dem CO – Austritt des Mehrparteienhauses kamen insgesamt zwölf Personen zu Schaden. Elf Personen wurden mit dem Rettungsdienst in ein nahegelgenes Krankenhaus überstellt. Durch das schnelle Handeln der Feuerwehr konnte schlimmeres verhindert werden.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 6/2017
 
84cover6 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at