Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wer ist online

Aktuell sind 176 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung

REAS 2017

Rettungseinsätze

Toter bei Unfall auf der B 129 in Straß-Emling

O/Alkoven, 3. Februar 2011. Nach einem sehr ruhigen Einsatzmonat Jänner wurden die Feuerwehren Alkoven und Polsing um 15.41 Uhr zu einem Einsatz nach Straß-Emling alarmiert. "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" lauteten die Einsatzstichworte. Nach knapp drei Minuten war das Rüstlöschfahrzeug bereits auf dem Weg, hindurch durch einen bereits länger zurückreichenden Stau, während in kurzer Folge auch das Kommandofahrzeug (2. Bergegerät) sowie das LFB-A ausrückten.
 

Weiterlesen...

Menschenrettung in Kapfenberg-Diemlach

ST/Zu einer Menschenrettung  wurde die FF Kapfenberg-Diemlach am Dienstag dem 01.02.2011 um 22:28 von der Bezirksalarmzentrale „Florian Bruck“ alarmiert.In Kapfenberg-Diemlach inder Gustav Kramer Straße kam eine ältere Frau in Ihrer Wohnung zu Sturz. Die Feuerwehr musste die Türe gewaltsamöffnen um zur Verletzte Frau vorzudringen, und übergab diese dann dem Roten Kreuz .Nach einer halben Stunde konnte die Einsatz Kräfte der Feuerwehr, Roten Kreuz und der Polizei den Einsatz erfolgreich beenden.
 

Weiterlesen...

PKW gegen Moped mit zwei Schwerverletzten

 
N/31.01.2011/ Grafenwörth: Dramatische Szenen spielten sich am Abend des 31.01.2011 an der Kreuzung Markt / Wagramer Straße in Grafenwörth ab: Aus noch ungeklärter Ursache stießen ein Mopedlenker und sein Beifahrer frontal mit einem PKW zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide gegen den PKW geschleudert und kamen schwer verletzt auf der Straße zu liegen. Die sofort herbeigeeilten und vorbildlich agierenden Ersthelfer sicherten die Unfallstelle ab, kümmerten sich um die Verletzten, besorgten eine Decke und alarmierten via Notruf die Einsatzkräfte.
 

Weiterlesen...

Person über DL gerettet

ST/ Am 27.01.2011 wurde die Feuerwehr Trieben zu einem Assistenzeinsatz des Rotes Kreuzes nach Rottenmann alarmiert. Durch die Enge des Stiegenhaus war ein schonender Patiententransport nur schwer möglich. DLK 30 Trieben und MTF Trieben rückten unter Einsatzleiter HBI Schaupensteiner Erich zur Einsatzadresse ab. Das Team des Roten Kreuzes Rottenmann hatte den Patienten mittlerweile stabilisiert und für den Transport vorbereitet. Wir rüsteten den Rettungskorb der Drehleiter mit der Personentrage aus und retteten den Patienten aus dem ersten Stock. Er wurde vom Roten Kreuz ins LKH Rottenmann eingeliefert.
 

Weiterlesen...

Nightrace Schladming – Das Rote Kreuz zieht Bilanz

Schladming/Planai (Stmk.). Beim alljährlichen „Nightrace“ in Schladming sorgte das Rote Kreuz mit rund 107 MitarbeiterInnen für die sichere sanitätsdienstliche Versorgung der rund 50.000 Eventbesucher, sowie Teilnehmer.Zur Versorgung standen großzügig vorbereitete Sanitätsräume und Ambulanzcontainer im östlichen Bereich („Hopsi“) und westlichen Bereich (Planaistadium/Parkhaus) bereit. Fix postierte Rot-Kreuz-Fahrzeuge und weitere mobile Einsatzteams, die permanent durch die Besucherströme patrouillierten, standen als direkte Anlaufstellen für Verletzte zur Verfügung. Ebenso war das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes Liezen vor Ort. Weiters waren auch RK-Mitarbeiter zur Patientenübergabe im Diakonissenkrankenhaus Schladming eingesetzt.


Weiterlesen...

Feuerwehrmänner als Ersthelfer

NÖ/Amstetten: In den Abendstunden wurde am Donnerstag, den 20. Jänner eine 68-jährige Frau in der Laurenz-Dorrer-Straße auf einem Schutzweg von einem PKW erfasst und schwer verletzt. Ein Feuerwehrmann von der FF Amstetten der gerade am Weg in die Feuerwehrzentrale war verständigte sofort via „NOTRUF 144“ die Rettungskräfte. Danach rief er mit seinem Handy in der Feuerwehrzentrale Amstetten an, ein Feuerwehrmann der auch ausgebildeter Rettungssanitäter ist war innerhalb einer Minute mit einem Notfallrucksack am Einsatzort und führte die medizinische Erstversorgung durch. Kurz darauf waren auch zwei Feuerwehrärzte am Notfallort.

Weiterlesen...

Tödlicher Verkehrsunfall in Dorf Veitsch

N/Zu einem schweren Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang kam es am 23.01.2011 in Dorf Veitsch. Ein Fahrzeuglenker kam kurz nach 4 Uhr morgens auf der L102 mit seinem Volvo - Fahrtrichtung Großveitsch -  auf die Gegenfahrbahn und krachte in weiterer Folge mit der Fahrerseite in einen abgestellten VW Bus. Ein Anrainer in der Roseggergasse wurde von der Beifahrerin aus dem Schlaf geläutet. Dieser leistete sofort erste Hilfe und verständigte die Polizei. Notarzt, Rettung und die beiden örtlichen Feuerwehren Markt Veitsch und Werk Veitsch waren in kurzer Zeit an der Unfallstelle. Leider halfen die Wiederbelebungsversuche für den 38-jährigen Lenker nicht mehr. Die Beifahrerin musste mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab, bauten einen Brandschutz auf und leuchteten die Unfallstelle aus.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

N/Um 12.59 Uhr wurden die Feuerwehren Göllersdorf, Viendorf und Sierndorf zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der S 3 alarmiert. Zwischen Göllersdorf und Obermallebarn kam auf der Richtungsfahrbahn nach Stockerau bei km 13,800 ein Fahrzeuglenker mit seinem PKW-Kombi von der Fahrbahn ab, durchstieß den Wildschutzzaun und kam auf dem Dach liegend zu stehen. Der 67jährige Lenker wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt. Mit dem hydraulischem Rettungssatz wurde die eingeklemmte Person befreit und dem Notarztteam des Roten Kreuz Hollabrunn zur weiteren Behandlung übergeben. Während der Menschenrettung und der anschließenden Bergung des Fahrzeuges aus dem Straßengraben war die Richtungsfahrbahn für den Verkehr gesperrt.


 

Schwerer VU auf der A1

N/Am 19.01.2011, gegen 20.45 Uhr dürfte der Lenker eines PKW´s, welcher mit weiteren 4 Insassen besetzt war, auf der A1 in Fahrtichtung Linz in Bereich Pöchlarn, einen überholenden Sattelzug übersehen haben und krachte mit seinem PKW in dessen Heck. Aufgrund der Heftigkeit des Anpralles schob sich der PKW bis zur B-Säule unter den Aufbau des Sattelzuges und verkeilte sich dort.  Während sich die Mitfahrer selbständig aus dem PKW befreien konnten, musste der eingeklemmte Lenker von der Feuerwehr aus dem PKW geschnitten werden.

Weiterlesen...

Schwerer VU am Alpl

St: Am Vormittag des 19.01.2010 kollidierte ein PKW auf der B72 Richtung Alpl mit einem Auflieger eines LKW-Sattelzuges. Durch den Aufprall wurde der PKW im Frontbereich so stark deformiert, dass die Lenkerin schwer verletzt in Ihrem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Die von den Ersthelfern alarmierte Freiwillige Feuerwehr Krieglach übernahm die Erstversorgung der Fahrerin. Nach dem Eintreffen des Notarztes wurde sie in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit. Die Lenkerin wurde ins LKH-Bruck/Mur eingeliefert.

Weiterlesen...

Unfall im Doppelpack

N/Am 18.01.11 um 07.50 Uhr wurde die FF Stetteldorf mittels Sirene und SMS zu einem Verkehrsunfall mit Verletzter Person auf der L2159 (Tiefenthaler Straße) alarmiert. Um 07:55 rückte das RLFA (Rüst-Lösch-Fahrzeug) und das VF (Versorgungs- Fahrzeug) zum Einsatz aus. Der Mannschaft des Rüstlöschfahrzeuges zeigte sich beim Eintreffen folgendes Bild: Auf der spiegelglatten Fahrbahn kam ein Fahrzeug am Dach liegend in einem Acker zum Stillstand, die verletzte Lenkerin wurde bereits von Ersthelfern in deren Fahrzeug erstversorgt. Der Einsatzleiter befahl die Unfallstelle abzusichern und die Verletze Person bis zum eintreffen der Rettung zu betreuen. In der Ferne konnte bereits das ebenfalls alarmierte Rettungsfahrzeug gesichtet werden.Plötzlich mussten die Feuerwehrkameraden mit ansehen, wie ca. 100m von der Unfallstelle entfernt, dass Rettungsfahrzeug ins Schleudern kam.In weiterer Folge kam es von der Strasse ab, bohrte sich in das Erdreich und überschlug sich. Der Lenker wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt, der Beifahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Unmittelbar wurden von der Einsatzleitung weitere Rettungsfahrzeuge und Notarztmittel nachalarmiert.

Weiterlesen...

Das aktuelle Heft

Neu: Heft 4/2017
 
82cover4 17
 
 

Suche

Werbung

Anmeldung für Abonnenten

nur mit gültigem Jahresabo möglich

Copyright © 2015 feuerwehrobjektiv.at